Probleme beim Hochfahren von SSD - MacBook

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von dirtyshit, 20. Juli 2014.

  1. dirtyshit

    dirtyshit New Member

    Hallo, folgendes Problem habe ich:

    MacBook ging plötzlich aus. Es wurde angezeigt, dass der Laptop aufgrund eines Fehlers neustartet. Danach lies sich der Laptop nicht mehr einschalten, man sah nur noch einen grauen Bildschirm mit einem Verbotssymbol.

    Habe es mit einer neuen SSD versucht, da ich die alte an andere Apple-Rechner gehangen habe und sie nicht erkannt wurde.

    Habe also neue SSD eingebaut. Es war nicht möglich mittels der Recovery Funktion des Laptops die SSD zu formatieren es wurde immer wieder abgebrochen. Obwohl die SSD bereits in FAT32 formatiert war. Auch Terminalbefehle(um die SSD zu formatieren) wurden im Recoverymode immer wieder abgebrochen. Habe ich versucht ein TimeMachine Backup auf die SSD zu laden, so wurde die SSD nicht im Auswahlfenster angezeigt.

    Habe die SSD wieder ausgebaut und extern per USB an den Laptop angeschlossen. Nun war es mir möglich die SSD zu formatieren. Also habe ich auch meine Backup Platte extern angeschlossen und mein gesichertes System auf die SSD geladen (im Recovery Mode). Der Laptop startete anschließend auch und ich konnte das System nutzen. Habe danach die SSD wieder in den Laptop eingebaut und es ging wieder nicht. Es erschien das Apple Logo und der Wartekreis.

    Habe die SSD nochmals ausgebaut und im Recovery-Mode auf die SSD Mac OS komplett neu installiert. Der Laptop startete von der SSD(als sie extern per USB verbunden war), nachdem ich die SSD eingebaut hatte, ging es wieder nicht mehr. Gleiches Problem wie zuvor.
    Auch reparieren der Zugriffsrechte und "Volumen reparieren" hilft nichts. Ebenso löschen des PR-Rams.

    Hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Danke!
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Tja, da würde ich sagen, ist der SATA-Controller auf dem Mainboard abgeraucht. Wenn das MacBook noch Garantie (1 Jahr) bzw. erweiterte Garantie (AppleCare) hat, dann ab zum Service. Wenn nicht und das Gerät mehr als 3-4 Jahre alt ist, lohnt die Reparatur nicht, es sei denn, man kommt günstig ein Mainboard und tauscht es selber. Apple verkauft dir nur keine Ersatzboards. Da musst du mal bei iFixit oder Apfelklink gucken, oder das gleiche Modell gebraucht bei eBay schießen...
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Mach mal zuerst einen SMC-Reset und danach einen PRAM/NVRAM-Reset. Ich fürchte aber, das wird nix bringen!
     
  4. dirtyshit

    dirtyshit New Member

    Die Resets haben leider nichts gebracht.

    Leider jetzt knapp über 2 Jahre alt. Jedoch wurde kürzlich das Logic Board im Rahmen der Gewährleistung gewechselt. Danach lief jedoch alles normal (vor ca. 1 Monat).

    Habe ich auf das gewechselte Teil Garantie?
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Ja, du hast (soviel ich weiss) 6 Monate auf die Reparatur!
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Man liest oder hört aber auch davon, dass manche SSDs am Mac zicken. Abhilfe dann meistens durch ein Firmware-Update der SSD möglich. Schaue doch mal ob es ein solches auf der Webseite des SSD-Anbieters gibt.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen