Probleme mit ibook G4

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von brooklynjersey, 23. Januar 2007.

  1. brooklynjersey

    brooklynjersey New Member

    Hallo,

    ich habe seit einigen Tagen ein ganz seltsames Problem mit meinem ibook.

    Es hat angefangen das mein Bildschirmschoner nicht mehr angeht sondern der Bildschirm nur schwarz wird und ich nicht mehr in den normalen Modus zurück kann. Egal was ich drücke der Schreibtisch kommt nicht wieder. Ich muss den Rechner dann komplett aus- und wieder anmachen. Ich kann aber den Bildschrimschoner nicht deaktivieren, sobald ich nämlich in den Systemeinstellungen genau das tun will kommt das Laderädchen und hört nicht mehr auf sich zu drehen, kann also nix mehr auswählen/einstellen.


    Und genau dieses Laderädchen ist mein Hauptproblem!!!! Das kommt jetzt ständig! Egal was ich mache! Ich kann weder scrollen, noch im Web ne PDF runterladen. Ständig kommt es... ich weiß nicht warum! ICH DREH NOCH DURCH!

    Ich habe vor kurzem zwei Virenprogramme installiert, aber glaube nicht das es davon kommt.


    Kann mir irgendwer helfen?? Kennt jemand das Problem???


    Bin für jede Hilfe dankbar!
     
  2. vulkanos

    vulkanos New Member

    Hallo,

    wie alt ist denn dein iBook? Hat es noch 800 Mz oder schon eine höhere Taktung von 1,3 Ghz?

    Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem PowerBook G4 12". Bis der Rechner ganz ausstieg. Nach knapp 14 Monaten. Grund: Festplatte und Hauptplatine im Eimer = Totalschrott. Es fing an mit endlosen Speicherzeiten und Neuinstallationen in immer kürzeren Zeitabständen.

    Bei den Apple-Rechnern gewinne ich immer mehr den Eindruck, dass sie nur für eine bestimmte Betriebsdauer konstruiert sind. Dann gehen sie den Weg allen Irdischen. Apple hat gar kein Interesse an langlebigen Geräten. Allerspätestens nach 3 Jahren heißt es: Ex und Hopp.

    Pardon, das hier ist keine wirkliche Antwort, die dir weiterhelfen könnte.

    Viel Glück

    vulkanos
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Bevor man den Teufel an die Wand malt, kann man ja erstmal die Platte testen, indem man von der OS X DVD startet und mittels Festplattendienstprogramm die Platte prüft. Dazu wäre es interessant zu wissen, ob externe Hardware angeschlossen ist oder der Hardwaretest irgendwelche Infos gibt. Wie voll ist die Platte?

    Und selbst wenn so eine olle Notebookplatte mal aussteigen sollte, das passiert hunderte Male täglich auf der Welt, und mit Sicherheit (lässt sich anhand des Marktanteils ja abschätzen) in 90% der Fälle nicht in Apple-Rechnern. Apple kann genau wie alle anderen Notebookhersteller nur das einkaufen, was der Markt so zu bieten hat.

    Dann bekommt der Rechner zur Not ne neue Platte und man spielt einfach sein Backup zurück.
     
  4. brooklynjersey

    brooklynjersey New Member

    Das ibook ist jetzt knapp 3 Jahre alt und hat schon 1,3 Ghz.

    Ich habe bis jetzt folgendes probiert:
    PMU-Reset und P-Ram-Reset und
    Zugriffsrechte mit dem Festplattendienstprogramm geprüft.

    Kam leider nix bei rum... der Fehler besteht nach wie vor.

    Hatte vorher nie probleme, kann doch nicht auf einmal die Platte im Arsch sein oder? Ich habe eine Kapazität von 55,76 GB wovon 18,61 GB frei sind.


    Hat noch jemand eine Idee woran es liegt? Oder ein Vorschlag was man noch probieren kann???
     
  5. Lila55

    Lila55 New Member

    Welche waren das denn?
     
  6. misfit

    misfit New Member

    da ich ein ähnliches problem vor einer weile hatte hab ich folgende dinge gemacht:

    1. hardware test mit der mitgelieferten cd von apple
    und/oder
    2. booten von einem firewire laufwerk oder anderen mac und testen
    ob die probleme auftreten.

    das könnte bei der problemfindung helfen. allerdings muss ich sagen von der hardware cd halte ich nicht sonderlich viel. die hat defekte festplatten z.B. nicht erkannt ...
     
  7. Florian

    Florian New Member

    Mit welchem System arbeitest Du denn?
    Hast Du eine externe Platte mit einem bootfähigen System drauf?
    Und nicht zuletzt: Hast Du ein frisches BackUp Deiner Daten?

    Gruß,
    Florian
     
  8. dradodad

    dradodad New Member

    Bei den Apple-Rechnern gewinne ich immer mehr den Eindruck, dass sie nur für eine bestimmte Betriebsdauer konstruiert sind. Dann gehen sie den Weg allen Irdischen. Apple hat gar kein Interesse an langlebigen Geräten. Allerspätestens nach 3 Jahren heißt es: Ex und Hopp.

    Pardon, das hier ist keine wirkliche Antwort, die dir weiterhelfen könnte.

    Viel Glück

    vulkanos[/QUOTE]

    Also ohne dass ich davon profitieren würde - aber das stimmt nicht. Ich benutze privat wie beruflich Apples, mein SE/30 von 1988 geht immer noch, mein PPC 7300 ist 10 Jahre alt und ununterbrochen in Gebrauch, mein ibook seit 2 Jahren heftig. Ich habe noch nie einen richtigen Ausfall gehabt. Toi toi toi!

    Gruß

    dradodad

    PS Ehrenhalber muß man ich noch sagen, daß mein TI-Notebook mit Windows 95 seit 1995 läuft, allerdings seit etwa 3 Jahren immer weniger benutzt wird. Mein Prinzip: wenn das Ding nicht benutzt wird, komplett ausschalten. Wenn es mit Pausen benutzt wird, Festplatte und Bildschirm per Energiesparmodus runterfahren
     
  9. brooklynjersey

    brooklynjersey New Member


    1. Mac OS X 10.3.9 (7W98)
    2. Nein
    3. NEIN... aber ich werde es jetzt wohl noch das Nötigste retten müssen, bevor nix mehr geht.
     

Diese Seite empfehlen