Probleme mit iMic

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Möpschen, 8. Januar 2008.

  1. Möpschen

    Möpschen New Member

    Liebe Macxperten,

    Wieder mal Hardwaresorgen…Gerade ein iMic von Griffin erstanden. Nimmt zwar mit angeschlossenem Mikro (Sony ECM 959A Electret Kondensator Stereo Mikro) und auch über Line In auf (da habe ich einen Sony DAT-Walkman drangehängt). Die Aufnahmen klingen aber TOTAL bis zur Unkenntlichkeit verzerrt. Außerdem ist der Mikro-Eingangslevel SEHR dünne und Die Prozessorauslastung EXTREM hoch. Was kann das sein? Die Einstellungen (in den Systemeinstellungen "Ton" bzw. im Dienstprogramm "Audio-Midi" müssten alle korrekt sein.
    Hardwaremässig hab ich einen G5 PPC, allerdings ist das Phänomen auf einem intel MacBook Pro genau gleich. Beides läuft unter OS X 10.5.1

    Euer gerade etwas verzweifeltes
    Möpschen
     
  2. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Frage: Funktionieren die Geräte denn an dem Audio-Eingang des Macs?
     
  3. u_wolf

    u_wolf New Member

    Moin

    schau mal auf die griffinseite und lade kostenlos die dazu passende software runter , dann gehts bestimmt besser.

    Gruss u_wolf
     
  4. dimoe

    dimoe New Member

    Hast Du die Systemeinstellungen - Ton angepaßt?
    Ich benutze es nur fürs Headset, da läuft es gut.
    Die Griffin Seite kannst du wohl vergessen, da es (bisher) keine notwendigen Treiber gibt
     

Diese Seite empfehlen