Probleme mit OpenTransport

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Susanne, 29. Mai 2001.

  1. Susanne

    Susanne New Member

    Hallo, ich bin die Neue! Und ich hab Probleme mit OpenTransport unter Classic/9.1. Zuerst mal muss ich 2 verschiedene Einstellungen in "Erweiterungen ein/aus" haben, nur von der einen kann ich booten - sobald ich die als Classic-Umgebung öffne, haut mir OS X irgendwelches Zeug rein, sodass ich a) einen Haufen Systemerweiterungen doppelt habe und b) vom derart veränderten System 9.1 nicht mehr starten kann (Adressfehler). Ich habe gelesen, dass das an OpenTransport liegen kann, daher wahrscheinlich auch mein 2. Problem: Ich habe in meinen nagelneuen Cube den CubePort (von Griffin) eingebaut, damit ich wenigstens unter 9.1 noch drucken und an mein Faxmodem kommen kann. Unter X wird die serielle Schnittstelle eh nicht erkannt, unter 9.1 funzte aber erstmal alles ganz normal. Doch plötzlich ließen sich die entsprechenden Erweiterungen nicht mehr aktivieren, ohne dass es zu einem bösen Absturz beim Booten kam; auf der Griffin-Homepage fand ich dann raus, dass auch das wohl mit OT zu tun hat. Das kann ich aber gar nicht mehr aktivieren, ohne beim Booten den Adressfehler 2 angezeigt zu bekommen.

    Was tun? Jemand eine Idee?

    Susanne (ratlos)
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Erstmal herzlich willkommen hier! - bist im besten MacForum gelandet..:)

    Soweit die guten Nachrichten.

    Jetzt zu Deinen Problemen:
    - vielleicht bekommst Du mehr Hilfe, wenn Du uns berichtest, was Du eigentlich machen willst - sonst sind wir Helferlein mindenstens so ratlos wie Du.

    Ich verstehe nicht, was Du genau machen willst und mit wem (sprich: MacOS X und/oder 9.1) und Deine Aussagen zum Booten und SysErw Ein/Aus habe ich auch nicht begriffen. Nichts für ungut, Susanne. Vielleicht stellst Du Dein Problem noch mal "ab Adam und Eva" - also von Anfang an - chronologisch dar. "Hier wirst Du dann geholfen"...;)
     
  3. Susanne

    Susanne New Member

    Na gut, also denn die lange Version. Ich bin seit März (mega)stolze Besitzerin eines Cube mit allem Drum und Dran und habe mir bei der Gelegenheit (was lacostet die Welt!) auch gleich MacOS X besorgt. Da ich alles auf die noch jungfräuliche Festplatte installieren konnte, lief erstmal alles prima, keinerlei Probleme tauchten auf. Vorher hatte ich jahrelang auf einem PowerBook 1400cs gearbeitet, natürlich hatten Faxmodem und Drucker serielle Schnittstellen. Um die weiterbenutzen zu können, habe ich mir noch den CubePort einbauen lassen, also eine serielle Schnittstelle statt internem Modem (das ich eh nicht brauchte, dank DSL und Mini-Netzwerk zu Hause). Soweit, so gut. Unter OS X wurde die serielle Schnittstelle zwar nicht erkannt, auch nicht in Classic, sodass ich jeweils einen Neustart von 9.1 machen musste, wenn ich drucken oder Faxe auslesen/verschicken wollte. Das ging nach einem Neustart auch immer ohne Zicken.

    Mir ist dabei aber schon aufgefallen, dass MacOS X beim ersten Start von Classic meldete, da müsse noch was installiert werden (was genau, wollte er mir nicht verraten), das sollte aber die Funktionstüchtigkeit des Systems nicht beeinträchtigen. Classic startete dann auch immer ohne Probleme, und alles lief glatt, nur wenn ich dann einen Neustart von 9.1 machen wollte, wollte er nicht mehr booten und zeigte mir Adressfehler 2. Deshalb habe ich dann geduldig alle Erweiterungen nochmal aus- und nach und nach wieder eingeschaltet, bis ich wieder einen bootwilligen Systemordner hatte. Die Einstellungen habe ich in Erweiterungen e/a dupliziert und umbenannt, sodass ich erstmal zwei identische Sets hatte, von denen MacOS X das eine beim nächsten Mal Starten von Classic wieder "ergänzte", während ich das andere nur einstellte, wenn ich von 9.1 starten wollte. Soweit verständlich?

    Plötzlich aber lief gar nichts mehr, d.h. ich konnte ums Verrecken nicht mehr von 9.1 starten, außer mit deaktivierten Systemerweiterungen. Es hat nicht mal geklappt, wenn ich das Set "Mac OS 9.1 Standard" aufrief, auch da wieder Einfrieren beim Booten. In mühevoller Kleinarbeit bekam ich schließlich heraus, dass a) "Adressfehler 2" angezeigt wurde, sobald ich OpenTransport aktivierte, und b) dass das Booten auch nicht klappte, wenn ich die Erweiterungen für den CubePort aktivierte, obwohl das ja vorher 1a funzte. Hm, nun hatte ich also wieder ein bootfähiges System 9.1, aber was nutzt mir das, wenn ich nicht drucken oder faxen kann? Ich versuchte erstmal, die CubePort-Software neu zu installieren, aber keine Verbesserung. Auf der Griffin-Homepage entdeckte ich das Problem dann in den FAQ, dort hieß es aber, das hätte was mit OT zu tun. Genau stand da Folgendes:
    Q. When I boot with the CubePort software installed I get the message "unimplemented trap".

    A. You need the extensions "Shared Library Manager" and "Shared Library Manager PPC" to be enabled. They are used by the CubePort software as well as many system components and should never be disabled. Also make sure the folowing are enabled if you are having problems with localtalk (or any networking problems for that matter):

    Open Tpt AppleTalk Library
    Open Tpt Internet Library
    Open Transport Library
    OpenTpt Modem
    OpenTpt Remote Access
    OpenTpt Serial Arbitrator
    OpenTptAppleTalkLib
    OpenTptInternetLib
    OpenTransportLib

    Version 1.1 and later no longer require the Shared Library Manager.

    Da 9.1 bei mir aber schon nicht mehr bootet, wenn ich eine von diesen Erweiterungen aktiviert habe (welche genau, weiß ich gar nicht mehr, ich glaube, den Serial Arbitrator), ist das hier wohl die klassische Catch22-Situation.

    So, ich hoffe, das war jetzt nicht zu ausführlich, aber es ist ja auch etwas kompliziert. Hat denn sonst niemand Probleme mit OT? Mache ich da was falsch?

    Susanne (immer noch ratlos)
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hallo Susanne,
    danke für die ausführliche Adam+Eva-Version, jetzt blicke ich durch, wo bei Dir der Wurm im Apfel ist. Aber ob ich Dir helfen kann?

    An Deiner Stelle würde ich mal alle OpenTrsp-Prefs müllen, selbst wenn Du die eine oder andere Deiner Einstellungen nochmal machen musst. Ich denke, dass Dein Mac wegen der ganzen "Ein- und Umstellerei" inzwischen mindestens ebenso verwirrt und ratlos ist wie Du...;)

    Noch besser - wenn auch zeitaufwendiger - wäre ein neuer Systemordner per Installations-CD, dann nach und nach Deine Erweiterungen hinzufügen, bis der Fehler wieder auftritt. Dann hast Du wenigstens den Übeltäter.

    Leider bin ich kein Fax-User, um Dir Auskunft/Rat geben zu können, aber hier im Forum gibt's ja noch mehr MacHelferlein.

    P.S: Ich gehe davon aus, dass Du das aktuelle X (Version 10.0.3) nutzt, sonst updaten. Ältere Version könnte die Ursache für das schlechte Zusammenspiel X - Classic sein.

    P.P.S. Nicht aufgeben, hier haben wir noch jeden Mac wieder auf die Beine gestellt :)
     
  5. mfs

    mfs New Member

    Die Idee mit den Prefs löschen würd ich auch geben. Wenn das nicht klappt sieht das so aus, als ob es da eine echte Inkompatibilität gibt. Würde Dir empfehlen dann Deine Festplatte zu Partitionieren. Auf eine Partition nur MacOS 9.1 und auf die andere MacOS 9.1 und X. Dann kannst Du die zweite Partition mit MacOS 9.1 nur als Classicumgebung nutzen. Damit verhunzt Du Dir nicht das ganze System.
    mfs
     
  6. ede716167

    ede716167 New Member

    Vielleicht noch dran denken, nach dem Partitionieren OS X auf die 1. Partition aufzuspielen. Sonst kann es Probleme geben. Ob's allerdings was bringt, zweimal 9.1 zu haben? Mir hat OS X auch in 9.1 auf der 2. Partition die "notwendigen Erweiterungen" verpasst. Ich glaube, OS X kann nicht zwischen den beiden OS 9.1 den richtigen Systemordner auswählen.

    Gruss Andreas
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Doch, in den Systemeinstellungen unter Classic den Reiter Start/Stopp wählen, dann kann man die richtige )er-Version wählen. Allerdings vergißt X manchmal diese Vorgabe und versucht dann, von der falschen Version zu starten. Dann kann man bei der Meldung, daß noch etwas installiert werden muß den Startvorgang von Classic stoppen und anschließend den Systemeinstellungen wieder sagen, wo´s langgeht. Beim OpenTransport-Probelm hilft glaube ich wirklich nur eine Neuinstallation des Systems in oben beschriebener Weise (2 Partitionen usw...)
     
  8. Susanne

    Susanne New Member

    Ja, guter Tipp, das mit den Prefs. Klappt bei anderweitig verwirrten Programmen auch ganz gut. (Ab und zu erkennt er nämlich auch den Schreibtischhintergrund nicht mehr, d.h. will keine Bilder laden - frag mich bloß nicht, woran das wieder liegt, ich hab nix gemacht! ; ) )

    Vor dem Partitionieren grusel ich mich ja ein bisschen, aber was solls, dank Mini-Netzwerk kann ich meine Daten ja zwischenlagern. Wie übernimmt man denn in OS X die ganzen Einstelungen? Wo es doch keine Preferences mehr gibt?

    Aber klar habe ich X 10.0.3. Wer weiß, vielleicht tritt das Problem jetzt auch nicht mehr auf, wenn ich nochmal von vorne anfange? (seufz)

    Vielen Dank jedenfalls,
    Susanne
     
  9. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    Hi,

    die Preferences liegen unter system/library/system preferences
    ich weiss aber nicht (weil selbst nicht ausprobiert) ob man die einfach raus- und reinkopieren kann. Funktionell geht`s bestimmt wenn du dich als root einloggst.
     
  10. Susanne

    Susanne New Member

    Ihr werdet es nicht glauben, aber das simple Löschen der Prefs hat's schon gebracht!! Konnte eben drucken, als wäre nie was gewesen. Da hätte ich ja auch selbst drauf kommen können...

    Ich meine, hier irgendwo gelesen zu haben, dass man die OT-Prefs sowieso schützen soll, damit X nicht jedesmal versucht, sie anzupassen. Werde ich gleich mal tun, und dann hoffen wir das Beste für die Zukunft.

    Vielen Dank nochmal an alle für die schnelle Hilfe, ich war echt schon ganz verzweifelt.

    Susanne : D
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Halleluja! - sag' ich doch: bestes Forum für Mac!
    Noch viel Freude mit Deinem Cube :)
     
  12. Susanne

    Susanne New Member

    Hallo, ich bin die Neue! Und ich hab Probleme mit OpenTransport unter Classic/9.1. Zuerst mal muss ich 2 verschiedene Einstellungen in "Erweiterungen ein/aus" haben, nur von der einen kann ich booten - sobald ich die als Classic-Umgebung öffne, haut mir OS X irgendwelches Zeug rein, sodass ich a) einen Haufen Systemerweiterungen doppelt habe und b) vom derart veränderten System 9.1 nicht mehr starten kann (Adressfehler). Ich habe gelesen, dass das an OpenTransport liegen kann, daher wahrscheinlich auch mein 2. Problem: Ich habe in meinen nagelneuen Cube den CubePort (von Griffin) eingebaut, damit ich wenigstens unter 9.1 noch drucken und an mein Faxmodem kommen kann. Unter X wird die serielle Schnittstelle eh nicht erkannt, unter 9.1 funzte aber erstmal alles ganz normal. Doch plötzlich ließen sich die entsprechenden Erweiterungen nicht mehr aktivieren, ohne dass es zu einem bösen Absturz beim Booten kam; auf der Griffin-Homepage fand ich dann raus, dass auch das wohl mit OT zu tun hat. Das kann ich aber gar nicht mehr aktivieren, ohne beim Booten den Adressfehler 2 angezeigt zu bekommen.

    Was tun? Jemand eine Idee?

    Susanne (ratlos)
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Erstmal herzlich willkommen hier! - bist im besten MacForum gelandet..:)

    Soweit die guten Nachrichten.

    Jetzt zu Deinen Problemen:
    - vielleicht bekommst Du mehr Hilfe, wenn Du uns berichtest, was Du eigentlich machen willst - sonst sind wir Helferlein mindenstens so ratlos wie Du.

    Ich verstehe nicht, was Du genau machen willst und mit wem (sprich: MacOS X und/oder 9.1) und Deine Aussagen zum Booten und SysErw Ein/Aus habe ich auch nicht begriffen. Nichts für ungut, Susanne. Vielleicht stellst Du Dein Problem noch mal "ab Adam und Eva" - also von Anfang an - chronologisch dar. "Hier wirst Du dann geholfen"...;)
     
  14. Susanne

    Susanne New Member

    Na gut, also denn die lange Version. Ich bin seit März (mega)stolze Besitzerin eines Cube mit allem Drum und Dran und habe mir bei der Gelegenheit (was lacostet die Welt!) auch gleich MacOS X besorgt. Da ich alles auf die noch jungfräuliche Festplatte installieren konnte, lief erstmal alles prima, keinerlei Probleme tauchten auf. Vorher hatte ich jahrelang auf einem PowerBook 1400cs gearbeitet, natürlich hatten Faxmodem und Drucker serielle Schnittstellen. Um die weiterbenutzen zu können, habe ich mir noch den CubePort einbauen lassen, also eine serielle Schnittstelle statt internem Modem (das ich eh nicht brauchte, dank DSL und Mini-Netzwerk zu Hause). Soweit, so gut. Unter OS X wurde die serielle Schnittstelle zwar nicht erkannt, auch nicht in Classic, sodass ich jeweils einen Neustart von 9.1 machen musste, wenn ich drucken oder Faxe auslesen/verschicken wollte. Das ging nach einem Neustart auch immer ohne Zicken.

    Mir ist dabei aber schon aufgefallen, dass MacOS X beim ersten Start von Classic meldete, da müsse noch was installiert werden (was genau, wollte er mir nicht verraten), das sollte aber die Funktionstüchtigkeit des Systems nicht beeinträchtigen. Classic startete dann auch immer ohne Probleme, und alles lief glatt, nur wenn ich dann einen Neustart von 9.1 machen wollte, wollte er nicht mehr booten und zeigte mir Adressfehler 2. Deshalb habe ich dann geduldig alle Erweiterungen nochmal aus- und nach und nach wieder eingeschaltet, bis ich wieder einen bootwilligen Systemordner hatte. Die Einstellungen habe ich in Erweiterungen e/a dupliziert und umbenannt, sodass ich erstmal zwei identische Sets hatte, von denen MacOS X das eine beim nächsten Mal Starten von Classic wieder "ergänzte", während ich das andere nur einstellte, wenn ich von 9.1 starten wollte. Soweit verständlich?

    Plötzlich aber lief gar nichts mehr, d.h. ich konnte ums Verrecken nicht mehr von 9.1 starten, außer mit deaktivierten Systemerweiterungen. Es hat nicht mal geklappt, wenn ich das Set "Mac OS 9.1 Standard" aufrief, auch da wieder Einfrieren beim Booten. In mühevoller Kleinarbeit bekam ich schließlich heraus, dass a) "Adressfehler 2" angezeigt wurde, sobald ich OpenTransport aktivierte, und b) dass das Booten auch nicht klappte, wenn ich die Erweiterungen für den CubePort aktivierte, obwohl das ja vorher 1a funzte. Hm, nun hatte ich also wieder ein bootfähiges System 9.1, aber was nutzt mir das, wenn ich nicht drucken oder faxen kann? Ich versuchte erstmal, die CubePort-Software neu zu installieren, aber keine Verbesserung. Auf der Griffin-Homepage entdeckte ich das Problem dann in den FAQ, dort hieß es aber, das hätte was mit OT zu tun. Genau stand da Folgendes:
    Q. When I boot with the CubePort software installed I get the message "unimplemented trap".

    A. You need the extensions "Shared Library Manager" and "Shared Library Manager PPC" to be enabled. They are used by the CubePort software as well as many system components and should never be disabled. Also make sure the folowing are enabled if you are having problems with localtalk (or any networking problems for that matter):

    Open Tpt AppleTalk Library
    Open Tpt Internet Library
    Open Transport Library
    OpenTpt Modem
    OpenTpt Remote Access
    OpenTpt Serial Arbitrator
    OpenTptAppleTalkLib
    OpenTptInternetLib
    OpenTransportLib

    Version 1.1 and later no longer require the Shared Library Manager.

    Da 9.1 bei mir aber schon nicht mehr bootet, wenn ich eine von diesen Erweiterungen aktiviert habe (welche genau, weiß ich gar nicht mehr, ich glaube, den Serial Arbitrator), ist das hier wohl die klassische Catch22-Situation.

    So, ich hoffe, das war jetzt nicht zu ausführlich, aber es ist ja auch etwas kompliziert. Hat denn sonst niemand Probleme mit OT? Mache ich da was falsch?

    Susanne (immer noch ratlos)
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hallo Susanne,
    danke für die ausführliche Adam+Eva-Version, jetzt blicke ich durch, wo bei Dir der Wurm im Apfel ist. Aber ob ich Dir helfen kann?

    An Deiner Stelle würde ich mal alle OpenTrsp-Prefs müllen, selbst wenn Du die eine oder andere Deiner Einstellungen nochmal machen musst. Ich denke, dass Dein Mac wegen der ganzen "Ein- und Umstellerei" inzwischen mindestens ebenso verwirrt und ratlos ist wie Du...;)

    Noch besser - wenn auch zeitaufwendiger - wäre ein neuer Systemordner per Installations-CD, dann nach und nach Deine Erweiterungen hinzufügen, bis der Fehler wieder auftritt. Dann hast Du wenigstens den Übeltäter.

    Leider bin ich kein Fax-User, um Dir Auskunft/Rat geben zu können, aber hier im Forum gibt's ja noch mehr MacHelferlein.

    P.S: Ich gehe davon aus, dass Du das aktuelle X (Version 10.0.3) nutzt, sonst updaten. Ältere Version könnte die Ursache für das schlechte Zusammenspiel X - Classic sein.

    P.P.S. Nicht aufgeben, hier haben wir noch jeden Mac wieder auf die Beine gestellt :)
     
  16. mfs

    mfs New Member

    Die Idee mit den Prefs löschen würd ich auch geben. Wenn das nicht klappt sieht das so aus, als ob es da eine echte Inkompatibilität gibt. Würde Dir empfehlen dann Deine Festplatte zu Partitionieren. Auf eine Partition nur MacOS 9.1 und auf die andere MacOS 9.1 und X. Dann kannst Du die zweite Partition mit MacOS 9.1 nur als Classicumgebung nutzen. Damit verhunzt Du Dir nicht das ganze System.
    mfs
     
  17. ede716167

    ede716167 New Member

    Vielleicht noch dran denken, nach dem Partitionieren OS X auf die 1. Partition aufzuspielen. Sonst kann es Probleme geben. Ob's allerdings was bringt, zweimal 9.1 zu haben? Mir hat OS X auch in 9.1 auf der 2. Partition die "notwendigen Erweiterungen" verpasst. Ich glaube, OS X kann nicht zwischen den beiden OS 9.1 den richtigen Systemordner auswählen.

    Gruss Andreas
     
  18. Macci

    Macci ausgewandert.

    Doch, in den Systemeinstellungen unter Classic den Reiter Start/Stopp wählen, dann kann man die richtige )er-Version wählen. Allerdings vergißt X manchmal diese Vorgabe und versucht dann, von der falschen Version zu starten. Dann kann man bei der Meldung, daß noch etwas installiert werden muß den Startvorgang von Classic stoppen und anschließend den Systemeinstellungen wieder sagen, wo´s langgeht. Beim OpenTransport-Probelm hilft glaube ich wirklich nur eine Neuinstallation des Systems in oben beschriebener Weise (2 Partitionen usw...)
     
  19. Susanne

    Susanne New Member

    Ja, guter Tipp, das mit den Prefs. Klappt bei anderweitig verwirrten Programmen auch ganz gut. (Ab und zu erkennt er nämlich auch den Schreibtischhintergrund nicht mehr, d.h. will keine Bilder laden - frag mich bloß nicht, woran das wieder liegt, ich hab nix gemacht! ; ) )

    Vor dem Partitionieren grusel ich mich ja ein bisschen, aber was solls, dank Mini-Netzwerk kann ich meine Daten ja zwischenlagern. Wie übernimmt man denn in OS X die ganzen Einstelungen? Wo es doch keine Preferences mehr gibt?

    Aber klar habe ich X 10.0.3. Wer weiß, vielleicht tritt das Problem jetzt auch nicht mehr auf, wenn ich nochmal von vorne anfange? (seufz)

    Vielen Dank jedenfalls,
    Susanne
     
  20. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    Hi,

    die Preferences liegen unter system/library/system preferences
    ich weiss aber nicht (weil selbst nicht ausprobiert) ob man die einfach raus- und reinkopieren kann. Funktionell geht`s bestimmt wenn du dich als root einloggst.
     

Diese Seite empfehlen