Probleme mit PC100 RAM

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von slander, 5. November 2000.

  1. slander

    slander New Member

    In meinen G4 habe ich jetzt schon den zweiten PC100 Ram getestet und es kommt immer wieder zu problemen. Diese zeicgen sich meist in der Grafik so dass auf dem desktop immer reste von alten programmen bleiben. am besten lässt es sich mit hilfe ein testen da ja tausende von fenstern auf und zu gehen. dabei bleiben dann immer striche von den fenstern auf dem desktop übrig.
     
  2. Heiko

    Heiko New Member

    Derartige Effekte treten normalerweise auf, wenn für die Programme nicht genügend Speicher vorhanden ist. Es kann sein, das das neue Rammodul fehlerhaft ist!
    Teste mal folgendes: Bau den Original-Ram-Baustein aus und setzte an seiner Stelle (1. Slot!!!) den neuen Baustein ein.
    Dann Rerchner starten: Beim Systemstart führt der Mac automatisch einen SPEICHERTEST durch!
    Wenn der Baustein nicht ok ist, wird der Mac warscheinlich nicht starten!
    Dann mußt du den Rechner wieder ausschalten, den Original-Baustein einsetzen und den fehlerhaften beim Händler reklamieren!
    PS: es gibt leider sehr viele Ram-Bausteine am Markt, die nicht ok sind (auch wenn PC100 drauf steht!)
     
  3. chris

    chris New Member

    naja, da muß ich schon mal blöd fragen: kann sowas nicht auch an der grafikkarte liegen??? ich hab in meinem (zugegeben älteren, beigen) g3 ein x-beliebiges 128 mb pc-100 modul ohne das geringste problem laufen, und man liest auch immer wieder das das in neueren rechnern ohne weiteres klappt. wenn, wie in dem konkreten problemfall, mehrmals hintereinander _mit verschiedenen (!) bausteinen_ fehler auftreten, liegts doch nahe auch an ne andere fehlerquelle zu denken - oder??
     
  4. charly68

    charly68 Gast

    hallo und gute nacht

    bitte achte auf die zugriffzeiten!!
    pc 100 heisst nicht das alle ramsteine
    gleich sind!! da gibt es unterschiede!
    auch die kodierung ist wichtig!!
    bei g4 weiss ich leider nicht welche dort benötigt werden.(hab einen g3) steht aber meistens auf den ramsteinen drauf. schau mal nach, bei dem orginal ramriegel!

    gruss, charly
     
  5. Stevie2

    Stevie2 New Member

    Hi alle zusammen,

    abgesehen davon, daß es tatsächlich an der Grafikkarte liegen könnte (was ich aber nicht glaube, da der Fehler dann auch ohne Speichererweiterung auftreten müßte), kann man auf einem AGP-G4 sehr leicht feststellen, ob der Speicher paßt: Im Systemprofiler die Speicherinformation aufklappen. Er zeigt dann die Spezifikaton der Module an. Diese geben die Geschwindigkeit der Bausteine bei verschiedener Ansteuerung an (z.B. Lesen). Die Apple-Spezifikationen für G4s sind folgerndermaßen:
    PC 100 oder schneller (10 oder 8 ns) 3,3 V SD-RAM mit mindestens 332 als Geschwindigkeitskennung (es funktioniert auch 322 und 222). Wenn hinter dem Speichermodul 333 steht, ist er zu langsam. Der Rechner dürfte dann vermutlich auch öfter mal einfrieren.

    Gib mir bitte Bescheid, ob's daran lag. OK?.

    Stevie
     
  6. Heiko

    Heiko New Member

    Ein beiger G3 läuft mit einem 66MHz-Bus, da dürften fast alle 100MHz-Ram-Bausteine keine Probleme bereiten!
     
  7. Philip

    Philip New Member

    Hmm, komisch&&
    Ich verwende einen G4 mit einem 256 MB Ram-Baustein der im System Profiler die Kennung 333 hat. Dennoch hatte ich noch nie Probleme damit (wie Einfrieren). Obwohl ich sicherlich oft diesen Ram-Baustein durch "speicherfressende" Programme anspreche.
     
  8. Stevie2

    Stevie2 New Member

    Glück gehabt. Speicherkennungen dieser Art sind wie die Markierungen von Widerständen. Sie unterliegen gewissen Toleranzen. Wenn ein Speicher die Kennung 222 hat bedeutet das, das er ganz gewiß diesen Spezifikationen entspricht. Einer mit 333 KANN funktionieren, muß aber nicht.

    Stevie
     
  9. Philip

    Philip New Member

    Also könnte es sein, daß man mir minderwertiges RAM angedreht hat ?
     
  10. slander

    slander New Member

    Hi stevie,

    ja, ich dachte auch zuerst dass es daran liegt. hatte als erstes einen 128MB drin mit kennung 223. der lief super mies. jetzt habe ich mir einen 256MB chip gekauft der dummerweise 333 als kennung hat. das problem ist aber jetzt weg.
    kannst du mir genauer erklären was es mit der kennung aufsich hat?

    gruss
    slander
     
  11. Stevie2

    Stevie2 New Member

    Nicht minderwertig, nur nicht den Apple-Vorgaben entsprechend.
     
  12. Stevie2

    Stevie2 New Member

    Ich weiß die Reihenfoge nicht. Die Zahlen entsprechen aber bestimmten Zugriffsgeschwindigkeiten für verschiedene Zugriffsarten (z.B. Inhalt auslesen oder reinschreiben), und Apple sagt, 332 oder schneller (also 322 und 222). Mehr weiß ich auch nicht.
     
  13. daangeloni

    daangeloni New Member

    Hi

    Weisst Du vielleicht was 222S für ne Kennung ist ???

    Danke
    Heinz
     
  14. Piranha

    Piranha New Member

    Kann man sich eigentlich mit "falschem" (im sinne von zu langsam) RAM die platine beschädigen, oder geht wenn nur der ram- baustein kaputt ?

    piranha
     
  15. slander

    slander New Member

    bin heute der speicherproblematik auch noch ein wenig auf den grund gegangen. sind wohl wirklich nur die ersten zwei zahlen entscheident. die dritte wird dann irgendwie über die ersten zwei ermittelt. also 222 ist wohl das feinste was man kriegen kann und wird normalerweise auch bei apple hauseigen verbaut. die zugriffszeiten von den 3er behafteteten ist dann ein bischen mieser sollte aber funktionieren und nur im highen bereich schwierigkeiten machen. das grösste problem soll allerdings ein eprom auf dem baustein sein der von manchen pc-ram-kistenhersteller nicht nach norm beschrieben wird. steckt man dann solch einen baustein in den apple fragt der sich wasn das für ein ding und streikt ein bischen. normkonform eben.
    tja bin froh dass mein 256er jetzt läuft.
     
  16. Andreas

    Andreas New Member

    Es sind tatsächlich die Taktzyklen, die zum Schreiben, Lesen und Zwischenspeichern benötigt werden. Diese Timinginformatinen sind in einem EEPROM auf dem Modul abgelegt, die der Chipsatz dann ausliest. Demnach ist PC100-222 schneller als PC100-333. Man kann auch PC133-333 kaufen, die, bei korrekt beschriebenen EEPROM, auch mit 100MHz 222 laufen können. Es ist sehr ratsam, Markenmodulen zu kaufen. Siehe auch eine der letzten c't unter dem Titel "RAMsch".
     
  17. slander

    slander New Member

    hallo andreas,
    bedeudet das dann dass alle pc133 module 333 sind? habe nämlich ein pc133 mdul drin das ich allerdings im mac-laden gekauft habe. das läuft jetzt aber auch.
    gibt es den ct test auch im netz?

    gruss
    stephan
     
  18. Andreas

    Andreas New Member

    Es gibt auch PC133-222.
    Dein Händler sollte (eigentlich!) wissen, was er verkauft, eventuell wird man durch die Beschriftung auf den Chips schlauer.
    Den c't-Bericht gibt es derzeit nur Print. Für DOSen gibt es ein Testprogramm, das diese EEPROMs auslesen kann (www.heise.de/ct).
    Kann Dir die wichtigsten Inhalte des Artikels aber schicken. Oder von welchem Hersteller sind Deine Chips?

    Andreas
     
  19. muehleck

    muehleck New Member

    Hi Piranha,

    ja leider kann man sich den G4 "zerschiessen" mit falschen Bausteinen! Ich meine damit aber keine Hardware defekte sondern daß das OS schaden nimmt. Hatte gerade einen solchen effekt! Hatte mir zwei NoName PC100 SDRAM eingebaut und schon war der NAV defekt und der Unicode-Konverter konnte nicht mehr geladen werden! Nach schier endlosen Versuchen und einigem drüberinstallieren
    von der System-CD bekam ich dann nur noch so nette Fehler beim Start wie z.B.
    Adressfehler 3 o.ä. Habe jetzt volle 2 Tage mit den Systemerweiterungen herumprobieren müssen, um das Gerät wieder halbwegs hinzukriegen! Wenn ich jetzt aber mit dem Speech-Kontrollfeld herumspiele ist der Sound auf einmal recht abgehackt und langsam, auch bei der Wiedergabe von DVD's habe ich leichte Knacker im Ton. Leider weiß ich nicht woher die jetzt kommen.
     
  20. Piranha

    Piranha New Member

    Hi !
    Danke für die Info !
    Spielt eigentlich auch die bauweise des rambausteins eine rolle ? Habe gehört, daß die apple bausteine nur auf einer seite mit den "chips (sind es chips?)" belegt sind, wobei sie bei pc bausteine beidseitig gelagert sind. der beidseitig bebaute pc rambaustein sollen sich dadurch mehr erhitzen als die bausteine, die apple verkauft. klingt logisch, aber ist das auch wirklich ein risiko ?

    gruß
    john
     

Diese Seite empfehlen