Probleme mit SWAP-Files

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von galahead, 12. Juni 2005.

  1. galahead

    galahead New Member

    Hallo,

    seit einiger Zeit habe ich (iBook 700, 10.3.9, 640 MB RAM) Probleme mit SWAP-Files.

    Binnen eines Tages summieren sich die SWAP-Dateien im Ordner private/var/vm zu insgesamt 1 GB. Dabei befinden sich im Ordner 5 Swapfiles: 2x 64 MB, 1x 128 MB, 1x 256 MB und 1x 512 MB. Das Problem ist insbesondere, dass ich nur noch knapp üner 1 GB freien Speicher habe.

    Ich benutze keine rechenintensive Programme, wie sie bspw. für Multimedia-Bearbeitung gebraucht werden. In der Regel habe ich eigentlich nur ständig Word, Safari, Mail, iCal, Vorschau und einige andere kleinere Tools offen. Dafür sollten doch 640 RAM eigentlich reichen, ohne das es zu riesigen Auslagerungsdateien kommt, oder?

    Kann es sein, dass mein 512 MB Arbeitsspeicher nicht funktioniert? Wird jedoch im SystemProfiler angezeigt.

    danke für eure Hilfe,
    Prentice
     
  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Meinst du damit, dass du nur noch knapp über 1 GB freien Festplattenplatz hast? Dann solltest du schnell mal ein bißchen Platz machen auf deiner Platte.

    Hast du mal das Programm „Aktivitäts-Anzeige” geöffnet, und geguckt was dir da so angezeigt wird?

    wenn er im System Profiler erkannt wird, dann sollte er auch funktionieren.

    micha
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

    Mein Panther damals wollte auch auf einmal 2 GB Swap Files halten, keine Ahnung wie es dazu kan, aber irgendwann war das wieder weg (war nur ein paar Tage lang, aber wenn man eh nur 7,5 GB Systempartition hat wird es schon sehr eng…)
     
  4. Mathias

    Mathias New Member

    Möglich ist natürlich auch, dass eines Deiner Programme einen Bug hat, der den Speicher frisst (memory leak?). Auf jeden Fall sollten die SWAP-Files nach einem Neustart weg sein. Ich würde ebenfalls 'mal die Aktivitäts Anzeige geöffnet lassen und über längere Zeit beobachen, wieviel Speicher welches Programm nutzt.

    Ich kriege ab und zu Meldungen wegen fehlendem Speicherplatz. Ist aber nie was schlimmes passiert. :nicken:
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich selbst habe das Programm nicht.
    Aber ich habe hier des öffteren gelesen, das Word ordentlich Arbeitsspeicher krallt.
     
  6. soma

    soma Member

    Das Problem mit den Swapfiles interessiert mich auch. Mein PowerBook mit Tiger legt swapfiles in ansteigender Größe an. Erst 64MB, dann 128 MB, dann 256 MB usw. Nach einem Neustart ist dann nur noch ein file da und die Geschichte beginnt von vorne.

    Was sind das eigentlich für Dinger und wer legt sie an und wird man die wirklich nur über nen Neustart wieder los?

    Ratlos

    soma
     
  7. galahead

    galahead New Member

    Um den Speicherhunger eines Programms in "Aktivitäts-Anzeige" herauszubekommen, muss ich Physikalischen Speicher und Virtuellen Speicher zusammenaddieren?

    Safari hat bspw. 112 MB physikalischen Speicher und ganze 436 MB virtuellen Speicher. Ziemlich viel im Verhältnis zu den anderen Programmen. Word mit 33 MB/216 MB und Vorschau mit 52 MB/ 155 MB sind die nächstgrößeren Speicherfresser (WindowServer ausgelassen)
     
  8. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Das ist wirklich etwas viel.
    Bei mir sieht das gerade so aus:
    Safari 28 bzw. 274 MB
    Excel 21,5 bzw 204 MB
    Word 18,5 bzw. 208 MB
    iCal 14,3 bzw. 157 MB
    Mail 12,7 bzw. 164 MB
    und noch mehrere kleinere Programme die unter 10 MB liegen.

    Aber du siehst schon, dass ‘ne Menge virtueller Speicher gebraucht wird. Wenn ich bei mir alles zusammenrechne komme ich auf ca. 4,5 GB.
    Deshalb hier nochmal die Frage nach deiner Festplatte: Wieviel Platz ist da noch drauf?

    micha
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Genau eins deer "anderen kleinen Tools" wird mit 99%iger Wahrscheinlichkeit Auslöser sein. Kleine Tools sind eben meist auch nur von Menschen programmiert - und hier schleichen sich auch öfter Fehler ein.
    Es sind fast immer nur die kleinen Tools die ein Memory Leak produzieren und den swap zum überlaufen bringen. Da reicht ein einfaches und dennoch nicht gerade gründlich programmiertes 200kb freeware Tool um 20 GB swap Dateien anzuhäufen. Selbst erlebt.

    nebenbei gesagt: nur noch 1 GB freier Festplattenspeicher ist ein Multiplikator des Problems !
    Sofern es unter 2 GB freien HD Speicher geht wird das Problem reproduzierbar größer. Man sollte also *immer* darauf achten das man seinem system auf der Hauptplatte genügend freien Platz zum *atmen* lässt.
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Was sind das eigentlich für Dinger und wer legt sie an und wird man die wirklich nur über nen Neustart wieder los?<<

    Die sog. Swapfiles sind Dateien , die aus dem Arbeitsspeicher auf die Festplatte ausgelagert (pageout) werden, weil sie im Moment nicht benötigt werden.
    Dadurch bekommt der Arbeitsspeicher freien Platz für die Daten die die CPU anfordert.
    Wenn die Datei wieder benötigt wird, wird sie wieder in den Arbeisspeicher gehieft (pagein).

    OS X löscht diese Files bei runterfahren des Rechners.
    Deshalb nutzt auch kein Neustart sondern man muß den Rechner richtig ausschalten.

    Du wirst ja schon bemerkt haben, das der Rechner ne Weile braucht wenn er runterfährt.
    Ab und an ist sogar ein kleines Rädchen im blauen Bildschirmhintergrund zu sehen.
    Genau in diesem Moment werden diese Files , die man auch temporäre Files nennt gelöscht.

    Der Name Swapbereich oder Swapfiles kommt daher das der RAM eigentlich am überlaufen ist und dieser Bereich der Sumpf(swap) ist wohin die Datein abfließen können.
     
  11. galahead

    galahead New Member

    ...so, habe jetzt mal meine Festplatte aufgräumt. Nach einem Neustart habe ich nun 3,2 GB frei.
    Mal sehen, wie sich das mit den Swap-Files entwickelt (habe dazu das Proggie SwapMenu am laufen).

    @ kawi: Laut Aktivitäts-Anzeige kann ich keine Helfer-Tools mit Memory-Leak identifizieren.
    Schon komisch, dass der Speicherbedarf bei mir um einiges größer ist als bspw. bei kaffee-micha bei den gleichen Programmen.

    Gibt es vielleicht ein Diagnose-Tool, mit dem ich meinen Arbeitsspeicher testen kann?
     
  12. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Nee, das ist gar nicht komisch. Das wird daran liegen, dass bei mir die Möglichkeit zum Auslagern ausreichend vorhanden ist, was bei dir offensichtlich nicht der Fall ist.

    Ja, so ein Diagnose-Tool gibt’s tatsächlich. Das muss aber 12-24 Stunden durchlaufen.
    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/17156

    micha
     
  13. Desarea

    Desarea New Member

    hihi. sumpfdateien. das ist nett. kann man sich was drunter vorstellen. sumpf heisst aber swamp. also swampfiles, was auch nett wäre. swap heisst einfach tauschen, sind also eigentlich austauschdateien, ram und festplatte tauschen daten aus. sorry, konnts mir nicht verkneifen...

    :D
     
  14. kawi

    kawi Revolution 666

    Exakt. Je geringer der noch verfügbare freie speicher auf der HD ist desto dramatischer wird die Lage. das geht dann unter 2 GB freien Speicher schnell ... ab nur noch 1 GB kann man kaum noch arbeiten.

    Kann man mit ner Art "Hyperventilieren" vergleichen. das System brauch eben Platz zum atmen.
     
  15. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Was wieder mal bestätigt: Der Mac lebt. ;)

    micha
     
  16. soma

    soma Member

    @gratefulmac

    Danke für die Erklärung. Das versteht mein Laiengehirn. Finde das sehr nett von dir, dass du die Zeit opferst und solche Sachen verständlich erklärst.

    soma
     
  17. MacELCH

    MacELCH New Member

    Könnte daran liegen, daß er eine andere Konfiguration hat ?

    PowerMac 7600/120 MHz/1,2 GB/160 MB RAM/Mac OS 7.6.1 • Apple Color StyleWriter 2500 • 17" PowerBook/1 GHz/60 GB/768 MB RAM/Bluetooth/AirPort/Mac OS X 10.3.9 • AirPort Extreme Base Station

    sudo /bin/rm /var/vm/swap*

    hilft immer, falls man mal wieder Platz schaffen will.
     
  18. Mathias

    Mathias New Member


    Also mein Mac OS X funktioniert auch mit 0 (!) MB freiem Speicherplatz noch einwandfrei. Nichts blockiert, nichts bremst, man kann einfach nichts mehr abspeichern, das ist alles.
     
  19. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>
    Also mein Mac OS X funktioniert auch mit 0 (!) MB freiem Speicherplatz noch einwandfrei. Nichts blockiert, nichts bremst, man kann einfach nichts mehr abspeichern, das ist alles.<<

    Das kann nicht möglich sein, da mindestens 8% der Gesamtgröße einer Festplatte vom System freigehalten wird um einen Kollaps zu verhindern.
    (LaCie gibt sogar 10% an).
     
  20. Mathias

    Mathias New Member

    Ist aber so. :nicken:
     

Diese Seite empfehlen