Professionelle Texterfassung?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von raincheck, 17. November 2003.

  1. raincheck

    raincheck New Member

    Okay, gerade den Vertrag für neues Buchprojekt unterschrieben. Möchte dafür ein anderes Proggie als sch... Word nutzen. Welches liefert die besten Ergebnisse für den späteren Satz? Es geht um reine Texterfassung ohne großes Layout, nur Absatzumbrüche und Kopfzeile sowie Seitennummeriereung sind nötig. Und wenn mir endlich mal einer erklären könnte, was der technische Unterschied zwischen Plain Text und RTF ist, dann wäre ich super zufrieden! Danke für eure Tips!!!
     
  2. TMT

    TMT New Member

  3. Svenster

    Svenster New Member

    Es gibt inzwischen x Textverarbeitungen für OS X. Auch Mellel scheint ganz interessant zu sein.

    RTF ist für formatierte Texte (fett, kursiv, etc), plaintext enthält nur die tatsächliche Zeicheninformation, ohne Formatierung.

    Gruß
    Sven
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    schau Dir mal FrameMaker von Adobe an, vielleicht entspricht das Deinen Erwartungen.

    Gruß
    Klaus
     
  5. Steglich

    Steglich New Member

    Schon lange suche ich auch schon nach einem passendem Ersatz für das lästige MS Word, das mir einfach zu langsam und zu unzuverlässig ist.

    Sicherlich habe ich mir auch die anderen Möglichkeiten von Mellel, Appleworks, Ulysses, usw. angeschaut.

    Letztendlich bin ich aber bei folgender Kombination gelandet:
    Novamind für das Brainstorming,
    Notebook von Circusponies für das Grobkonzept und
    TextEdit für die Ausarbeitung.
    Das Layout mache ich dann mit Indesign und
    das PDF mit Acrobat.

    TextEdit ist für die Reinschrift wunderbar einfach, schnell und zuverlässig. Solltest du aber auf Fussnoten und eine Bibliographie angewiesen sein, so kann ich Mellel empfehlen. Letzteres hat über die Tastaturkürzel auch eine einfache Formatieroption und kann auch RTF exportieren.

    Gruß Thomas
     
  6. Multiuser

    Multiuser New Member

    Da wundert es mich, daß hier niemand RagTime empfiehlt.
    Wie wäre es mit RagTime?

    Multi
     
  7. Taleung

    Taleung New Member

    Papyrus gibts auch noch.....
     
  8. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    LaTex erwähnt auch keiner?

    Delphin
     
  9. Mano

    Mano New Member

    … und OpenOffice gibts auch noch!
     
  10. SRALPH

    SRALPH New Member

    klopf, klopf... und nisus writer express für x gibt es auch noch :D

    RALPH
     
  11. SRALPH

    SRALPH New Member

    wie weit bist du mit LaTeX gekommen bis jetzt?

    RALPH
     
  12. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    @ Ralph: ich habe im Moment leider ein paar andere Dinge zu tun. In diesem Jahr kann ich Dir keine Hoffnung mehr machen.

    Natürlich gibt es auch noch Openoffice (und sicher auch noch weitere), aber ich bin damit auf die Nase gefallen, ich weiss aber nicht, ob ich OpenOffice oder X11 falsch installiert habe.

    Delphin
     
  13. TMT

    TMT New Member

  14. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Ich lese da aber etwas von "Entwicklerversion, die nicht für den Endverbraucher gedacht ist".

    Delphin
     
  15. raincheck

    raincheck New Member

    Okay, gerade den Vertrag für neues Buchprojekt unterschrieben. Möchte dafür ein anderes Proggie als sch... Word nutzen. Welches liefert die besten Ergebnisse für den späteren Satz? Es geht um reine Texterfassung ohne großes Layout, nur Absatzumbrüche und Kopfzeile sowie Seitennummeriereung sind nötig. Und wenn mir endlich mal einer erklären könnte, was der technische Unterschied zwischen Plain Text und RTF ist, dann wäre ich super zufrieden! Danke für eure Tips!!!
     
  16. TMT

    TMT New Member

  17. Svenster

    Svenster New Member

    Es gibt inzwischen x Textverarbeitungen für OS X. Auch Mellel scheint ganz interessant zu sein.

    RTF ist für formatierte Texte (fett, kursiv, etc), plaintext enthält nur die tatsächliche Zeicheninformation, ohne Formatierung.

    Gruß
    Sven
     
  18. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    schau Dir mal FrameMaker von Adobe an, vielleicht entspricht das Deinen Erwartungen.

    Gruß
    Klaus
     
  19. Steglich

    Steglich New Member

    Schon lange suche ich auch schon nach einem passendem Ersatz für das lästige MS Word, das mir einfach zu langsam und zu unzuverlässig ist.

    Sicherlich habe ich mir auch die anderen Möglichkeiten von Mellel, Appleworks, Ulysses, usw. angeschaut.

    Letztendlich bin ich aber bei folgender Kombination gelandet:
    Novamind für das Brainstorming,
    Notebook von Circusponies für das Grobkonzept und
    TextEdit für die Ausarbeitung.
    Das Layout mache ich dann mit Indesign und
    das PDF mit Acrobat.

    TextEdit ist für die Reinschrift wunderbar einfach, schnell und zuverlässig. Solltest du aber auf Fussnoten und eine Bibliographie angewiesen sein, so kann ich Mellel empfehlen. Letzteres hat über die Tastaturkürzel auch eine einfache Formatieroption und kann auch RTF exportieren.

    Gruß Thomas
     
  20. Multiuser

    Multiuser New Member

    Da wundert es mich, daß hier niemand RagTime empfiehlt.
    Wie wäre es mit RagTime?

    Multi
     

Diese Seite empfehlen