prog. um laufende DVD stellenweise aufzunehmen...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jensf, 25. Februar 2004.

  1. jensf

    jensf New Member

    gibt es das?
    d.h. ausschnittweise auf hd zu speichern

    danke

    jens
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du meinst ab Bildschrim mitschneiden? Da käme am ehesten noch SnapZ Pro Version 2 in Frage. Dürfte aber kein besonders gute Qualität dabei herauskommen.

    Einfacher und qualitiativ besser ist es, den Hauptfilm mit OSEx oder DVDBackup zu rippen, dann hast Du eine MPEG2-Datei, die kannst danach schneiden - was allerdings nicht ganz ohne ist: Audio und Video müssen erst demultiplexed werden, danach müssen diese Teile separat z.B. mit mpgtx geschnitten werden.

    Auch eine Variante: Mit QT Pro und der MPEG2-Wiedergabekomponente den Film ins DV-Format exportieren. Dann kannst Du z.B. mit iMovie schneiden. Allerdings muss das Resultat dann wieder in ein platzsparenderes Format codiert werden. Kommt halt darauf an, was Du mit den Schnippseln machen willst.

    Gruss
    Andreas
     
  3. jensf

    jensf New Member

    ja, zum Schneiden musste ich es ins DV-Format konvertieren,
    war dann 20GB gross und in der Quali schlechter und dann nochmal schlechter dachdem es dann wieder mpeg2 war.

    genial wäre, ne dvd einfach stellenweise mitzuschneiden, aber so'n screenshot programm ist keien schlechte idee.
    gibts da was gescheites?
     
  4. TOK

    TOK New Member

    Snapz Pro 2 ist von der Qualität her recht gut, aber auch nicht ganz billig. Gibt auch noch ScreenRecord....
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ist SnapZ Pro 2 jetzt wirklich schnell genug, um alle 25 fps synchron mitzuschneiden? Und das in voller (nativer) Auflösung? (720x576) Und was macht SnapZ mit dem Ton?

    Ich selber habe nur davon gehört, habe es aber nicht ausprobiert.

    Gruss
    Andreas
     
  6. jensf

    jensf New Member

    scheint wirklich zu klappen, und den ton nimmt er auch auf
    mal sehen, ob snaps leistungsfähig genug ist, ein paar minuten auszudrucken,
    manchmal ruckelts noch
     
  7. TOK

    TOK New Member

    Ich hab Snapz nur zur Animation benutzt (4-8 Bilder pro sec) oder nen langsamen Trickfilm (DVD, Vollbild) probehalber mitgeschnitten und fand die Qualität hervorragend...
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Ich habe SnapzPro2, und habe gerade versuchshalber von einer DVD gecaptured. Das Ergebnis ist absolut brauchbar. Die Bildqualität ist genau so gut, wie wenn du die DVD mit dem DVD-Player anschaust, wobei natürlich auch der Codec eine Rolle spielt, mit dem du nach dem beenden des Capturen, den Film exportierst. Hier ist mittlerweile mein Favorit "Foto-JPEG" bei 75% Qualität. Das ergibt die besseren Resultate als zu DV wandeln, bei etwa gleicher Datenrate. Und man sieht so gut wie keinen Unterschied zu verlustlosen Codecs wie "Component Video" oder "YUV", die wesentlich höhere Datenraten produzieren. Man kann dann ja nachher, immer noch zu einem anderen Format exportieren, falls man QTPro hat.

    Das Ausschnittfenster habe ich auf die schnelle auf 994x554 Pixel gezogen, also prakt. die gesamte DVD-Auflösung bei 16:9 (1024x576). Nach dem exportieren zu "Foto-JPEG", habe ich dann mit QTPro die ersten paar Sekunden, und die letzten paar Sekunden des Mitschnittes weggeschnitten, und übrig blieben 24,99 fps !!

    Der Trick dabei, die Farben der Monitores auf 32768 stellen, weil sonst bei 16,7 Mill. Farben mehr Frames verloren gehen, bei dieser relativ grossen Ausschnittgrösse. Alle anderen Programme sollten dabei beendet werden, somit hat man die ganze Power zum capturen.

    Das "geile" an dieser ScreenCapture-Lösung ist, man hat dann sofort ein QT-Movie, mit dem Codec seiner Wahl, und man kann sofort losschneiden/bearbeiten, was ja bei MPEG-2 nicht so ohne weiteres geht. Es ist sicher nicht geeignet um eine ganze DVD zu rippen, aber für Mitschnitte wie hier gefordert, gibt es keine bessere Lösung. SnapzPro2 kostet aber 69 $, ist es aber Wert. Die anderen drei Programme um den Bildschirm abzufilmen, sind für solche Sachen völlig ungeeignet.

    http://www.ambrosiasw.com/utilities/snapzprox/

    SnapzPro2 kann jetzt auch den Ton mitschneiden, da die Freeware "WireTap" mit integriert wurde. Man sollte also kein iTunes im Hintergrund laufen haben, es zeichnet alles auf was über die Lautsprecher zu hören ist.

    Mein Rechner ist ein PowerMacG4 2 x 1,25 / 10.2.8 / 1,25 GByte RAM.
     
  9. jensf

    jensf New Member

    scheint wirklich zu klappen, und den ton nimmt er auch auf
    mal sehen, ob snaps leistungsfähig genug ist, ein paar minuten auszudrucken,
    manchmal ruckelts noch
     
  10. TOK

    TOK New Member

    Ich hab Snapz nur zur Animation benutzt (4-8 Bilder pro sec) oder nen langsamen Trickfilm (DVD, Vollbild) probehalber mitgeschnitten und fand die Qualität hervorragend...
     
  11. sandretto

    sandretto Gast

    Ich habe SnapzPro2, und habe gerade versuchshalber von einer DVD gecaptured. Das Ergebnis ist absolut brauchbar. Die Bildqualität ist genau so gut, wie wenn du die DVD mit dem DVD-Player anschaust, wobei natürlich auch der Codec eine Rolle spielt, mit dem du nach dem beenden des Capturen, den Film exportierst. Hier ist mittlerweile mein Favorit "Foto-JPEG" bei 75% Qualität. Das ergibt die besseren Resultate als zu DV wandeln, bei etwa gleicher Datenrate. Und man sieht so gut wie keinen Unterschied zu verlustlosen Codecs wie "Component Video" oder "YUV", die wesentlich höhere Datenraten produzieren. Man kann dann ja nachher, immer noch zu einem anderen Format exportieren, falls man QTPro hat.

    Das Ausschnittfenster habe ich auf die schnelle auf 994x554 Pixel gezogen, also prakt. die gesamte DVD-Auflösung bei 16:9 (1024x576). Nach dem exportieren zu "Foto-JPEG", habe ich dann mit QTPro die ersten paar Sekunden, und die letzten paar Sekunden des Mitschnittes weggeschnitten, und übrig blieben 24,99 fps !!

    Der Trick dabei, die Farben der Monitores auf 32768 stellen, weil sonst bei 16,7 Mill. Farben mehr Frames verloren gehen, bei dieser relativ grossen Ausschnittgrösse. Alle anderen Programme sollten dabei beendet werden, somit hat man die ganze Power zum capturen.

    Das "geile" an dieser ScreenCapture-Lösung ist, man hat dann sofort ein QT-Movie, mit dem Codec seiner Wahl, und man kann sofort losschneiden/bearbeiten, was ja bei MPEG-2 nicht so ohne weiteres geht. Es ist sicher nicht geeignet um eine ganze DVD zu rippen, aber für Mitschnitte wie hier gefordert, gibt es keine bessere Lösung. SnapzPro2 kostet aber 69 $, ist es aber Wert. Die anderen drei Programme um den Bildschirm abzufilmen, sind für solche Sachen völlig ungeeignet.

    http://www.ambrosiasw.com/utilities/snapzprox/

    SnapzPro2 kann jetzt auch den Ton mitschneiden, da die Freeware "WireTap" mit integriert wurde. Man sollte also kein iTunes im Hintergrund laufen haben, es zeichnet alles auf was über die Lautsprecher zu hören ist.

    Mein Rechner ist ein PowerMacG4 2 x 1,25 / 10.2.8 / 1,25 GByte RAM.
     

Diese Seite empfehlen