Prognose: Superminister

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Napfekarl, 10. Oktober 2002.

  1. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Hi,

    ich wage mal die Prognose, dass unser neuer Superminister Wolfgang Clement ein Bauernopfer unseres allseits geschätzten Kanzlers sein wird. Der Kanzler kann den Querschiesser Clement nicht leiden, bietet ihm einen Spitzen-Posten an, den er unmöglich ablehenen kann, sofern er weiterhin politisch Karriere machen will, und bald schon wird ihm sein eigenes Versagen vorgehalten werden.

    Konsequenz (und jetzt sind wir bei meiner Prognose): Rücktritt des Herrn C. innerhalb eines Jahres.

    Ausnahme: Wenn die Welt-Konjunktur stark anzieht, bleibt er im Amt, dann gehen die Fehlleistungen der Regierung und speziell die des Superministers unter.

    Ciao
    Napfekarl
     
  2. Risk

    Risk New Member

    Guten Morgen,

    könnte sein,könnte aber auch nicht sein.

    Ich wette dagegen.
    Clement ist am 10.10.2003 trotz schwächelnder Weltwirtschaft noch im Amt.

    :)
     
  3. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Um eine Flasche Aldi-Schampus? :)

    Ich trage mir den Termin 10.10.2002 schon mal im iCal ein... ;-)
     
  4. charly68

    charly68 Gast

    was sind schon 250.000 ¬ in der heutigen zeit?? da bekommen saft- und gedankenlose manager in der freien wirtschaft mehr. von mir aus kann der die haben.
     
  5. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Da, meine lieben, liegt das eigentliche Problem. Denn die ganzen "Menschen mit Visionen" die sich in der Bundespolitik versuchen haben nur eine einzige Vision: Den garantierten Geldregen trotz oder manchmal auch tatsächlich aufgrund katastrophaler Leistungen! Das darf man sich eigentlich garnicht vorstellen, was da für Kohle in die Taschen von Versagern wandert!!!! Wo gibts denn sowas? Warum werden die nicht, wie wir eigentlich ja alle, leistungsabhängig bezahlt?? Ich stelle hier mal die Behauptung auf, daß es keinen einzigen Bundespolitiker mehr gibt, der ideologische Gründe für seinen Beruf vorbringen dürfte.
    Ich finde, ein Gesetz muß her, in dem die Festlegung der Höhe der Diäten (Allein das Wort schon!), einem unabhängigen, volksnahen Gremium zugeteilt wird. Abfindungen, Übergangsgelder und übermäßige Pensionsansprüche entfallen ersatzlos bei Nichteinhaltung bestimmter politischer Ziele.
    Vielleicht strengt sich dann auch mal wieder jemand an.
    Basta
    Giga
     
  6. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    ...das wäre aber hoch gepokert von Schröder, nur um einen Kontrahenten los zu werden. Wenn er den Clement jetzt auch noch verschleisst, dann steht die SPD bald ohne Führungspersonal da. Dann hätten sie sich, wie es so schön heisst, "zu Tode gesiegt". (Naja, das haben sie ja wahrscheinlich ohnehin schon...)
     
  7. >> (Naja, das haben sie ja wahrscheinlich ohnehin schon...)<<

    Das denke ich auch - Schröder verheizt da doch einige mit seinem Führungsstil.
     
  8. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    ...das wäre aber hoch gepokert von Schröder, nur um einen Kontrahenten los zu werden. Wenn er den Clement jetzt auch noch verschleisst, dann steht die SPD bald ohne Führungspersonal da. Dann hätten sie sich, wie es so schön heisst, "zu Tode gesiegt". (Naja, das haben sie ja wahrscheinlich ohnehin schon...)
     
  9. >> (Naja, das haben sie ja wahrscheinlich ohnehin schon...)<<

    Das denke ich auch - Schröder verheizt da doch einige mit seinem Führungsstil.
     
  10. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    ...das wäre aber hoch gepokert von Schröder, nur um einen Kontrahenten los zu werden. Wenn er den Clement jetzt auch noch verschleisst, dann steht die SPD bald ohne Führungspersonal da. Dann hätten sie sich, wie es so schön heisst, "zu Tode gesiegt". (Naja, das haben sie ja wahrscheinlich ohnehin schon...)
     
  11. >> (Naja, das haben sie ja wahrscheinlich ohnehin schon...)<<

    Das denke ich auch - Schröder verheizt da doch einige mit seinem Führungsstil.
     

Diese Seite empfehlen