Programm um Videos zu komprimieren?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von slownick, 10. Januar 2005.

  1. slownick

    slownick New Member

    Kennt jemand ein gutes und schnells Programm um Vids zu komprimieren? Was haltet ihr von Compressor, dass bei Final Cut Pro dabei is? Ich hatte probleme ein MPG 2 ind MPG 4 umzuwandeln, es sagte es känne die Tonspur nicht umwandeln. Gibt es ein einfaches Proggi das gut komprimiert? Oder muss es was professionelles wie Cleaner sein?
    Es dient mir nur um mal eben ein paar vis meienr Digicam zu komprimieren.
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    => Programm um Videos zu komprimieren?

    Kommt drauf an in welchem Format die Videos vorliegen und welches Format du am Ende haben willst.
    Du hast die Wahl zwischen ca 100 verschiedenen codecs - was hätten wir denn gern?

    komprimieren kann man u.a. auch mit Quicktime Pro (den MPEG4 codec ist da neben 20 anderen per default mit dabei) oder ffmpegX bietet auch ein paar Optionen.

    So aufs laue kann man nicht einfach mal was empfehlen. Kommt immer auf den verwendungszweck an.
    Für die meisten leute reichen die exportieren Funktionen von Quicktime völlig aus, die man zudem mit plugins (weiteren codecs) erweitern kann
     
  3. slownick

    slownick New Member

    Also ich würde gerne hauptsächlich die MPEG-1 Vids meienr Digi-cam kompriemieren, da sie in VGA doch recht groß sind, so um die 80 MB pro Minute. leider kann Quicktime nicht die Tonspur mitnehemen, wenn ich es als DIVX oder nur als AVI exportiere.
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Quicktime kann die Audiospur nicht mitnehmen weil das Video im gemuxxten Zustand vorliegt (Apfel+I in QT sollte dir MPEG1 muxxed anzeigen)

    Es exisitiert also keine Audio UND Videospur in dem MPEG, sondern nur EINE Spur von der QT beim kovertieren auch nur eine Information weiterverarbeiten kann.

    Du musst das MPEG z.B. erst demuxxen (ffmpegX, BBdemux ect, weitere tools auf versiontracker.com)
    Dann hast du sowohl die audiospur, als auch die Videospur getrennt um sie in Quicktime weiterzuverarbeiten.

    Wenn du nach DivX konvertierst schau dir mal ffmpegX an, das hat da diesbezüglixch einiges zu bieten mit dem man mpegs konvertieren kann.

    *nur in Avi* kann man nicht konvertieren ;-) AVI ist kein Videoformat, sondern nur ein Container, das wie eine BOX ledigloich dazu dient verschiedene Video und Tonformate aufzunehmen. Ein AVI ist also kein AVI - es kann divX, MPEG4, DV, Cinepak ... oder alles mögliche drin stecken.
     
  5. slownick

    slownick New Member

    Yo vielen dank Kawi, also ich habe jetzt mal ein bissel mit ffmpegx rumprobiert und habe meine gemuxtes Mpeg-1 Vis demuxed und die einzelnen dateien dann mit ffmpegx versucht zu kompriemieren. Habe beim Video (sound war eh sehr klein) allerdings nicht sooo viel rausholen können, als ich es in in *.mov mit MPG-4 Codec umwandelte - statt 37 MB, waren es dann so um die 20 :-( Geht es nicht auch kleienr - habe alle presets von ffmpgex durch, leider mit keiner kleienere dateine zu erreichen. Und mein nächstes Problem ist, das ich aus irgendeinem grund die dateien nicht wieder zu einer zusammenfügen kann - weder mit der mux-funktion noch mit join - er zeigt zwar an das er den prozess bearbeitet hat, aber es kommt keine datei heraus.
     
  6. fotis

    fotis New Member

  7. slownick

    slownick New Member

    vielen dank - Mpeg Streamclip ist ja ziemlich unkompliziert und leicht verständlich. Aber mich würde ja noch interessieren was man so an Kompression maximal aus nem gemuxten Mpeg-1 Vid rausholen kann, also ich bekomme bei allen möglichen Einstellungen meist das gleiche - so um die 50% datengrößen bei 50% Qualität eingestellt. ich frage mich ob man da nicht noch mehr rausholen kann - also diese divx rips von dvds sins doch auch um einiges kleiner als die original dvds, aber die Qualitätsminderung ist doch kaum zu sehen.
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Das Problem ist, MPEG-1 ist schon ziemlich stark (und uneffektiv) komprimiert, Qualität ist vergleichbar mit VHS. Und alle Versuche von weiterer Kompression, werden an diesem Fakt scheitern! Weil der Codec (egal welcher) die starken Kompressionsartefakte des MPEG-1-Codecs, als Detailschärfe "wahrnimmt", obwohl das in Wirklichkeit nur "Noise" ist. Das weiss der Codec ja aber nicht, woher denn!

    MPEG-Streamclip ist für Muxed-Files das Richtige, da brauchst du nix zuerst zu demuxen.
     

Diese Seite empfehlen