Programm zur MPEG1/2-Bearbeitung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von disdoph, 27. November 2002.

  1. disdoph

    disdoph New Member

    Guten MORGEN!

    Ich suche ein Programm zur MPEG1/2-Bearbeitung unter OS X. Schneiden, auch einzelne Frames, ...

    Kennt jemand ein solches Progrämmchen. Natürlich einigermaßen erschwinglich wenn's geht.

    Danke

    disdoph
     
  2. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Ich kenne mich mit Video & Co noch zu wenig aus, aber kann QT-Pro das nicht? Aufrüsten zu Pro + Mpeg 2 PlugIn? Ggf in Verbindung mit iMovie?
     
  3. digitalyves

    digitalyves New Member

    nein, das läuft nicht. Da gibt's leider nix dafür.

    mfg

    Yves
     
  4. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,

    wennn du genügend freien platz hast, dann würde ich das *.mpg file mit Qt Pro in einen DV-Stream umwandeln und dann mit IMovie/ FinalCutPro bearbeiten. Anschliessend kannst du ja den Film wieder umencodieren....

    -xymos.
     
  5. pm-24.de

    pm-24.de New Member

    ja genau das mache ich auch jedesmal- da ich nur ein imac 350 G3 habe, dauert das bei immer riiiiiiiiiiiiicht lange bis so ein normaler .mov in .dv umgewandelt ist *schlaf*.

    also ich würde imovie nehmen (nehme ich auch)- gibt zwar nicht die dollsten funktionen aber fürs schneiden und co ist das programm schon top.
     
  6. donfritzl

    donfritzl New Member

    Nen Stream zerschneiden is eben nicht drin, weil die kleine Dateigröße von mpg's ja daraus resultiert, daß nicht viele Einzelbilder gespeichert werden sondern nur Basisbilder meinetwegen alle 20 Bilder und dazwischen nur die Veränderungen. Wenn Du z.B. ein Bild rausschneidest was ein Basisbild ist - dann hast Du nur komisches Gewaber - so wie mans manchmal bei Live-Streams sehen kann, wenn die Verbindung nicht gut ist.
     
  7. disdoph

    disdoph New Member

    Bild'.pict am Anfang des Filmes bzw. am zweiten Teil loswerden.

    Hab das Problem das QT beim runterrechnen von Mpeg2 in geringere Bitrate mit Dateien über 4GB dadurch umgangen, dass ich die Filmdatei in zwei Teile geteilt, umgerechnet (auf schwarzes .pict den Film gezogen) und wieder zusammengefügt habe. Das schwarze .pict war auch beim zweiten Teil nötig, da beim einfachen Anfügen an den ersten Teil die Farbe sonst nicht gepasst hat.

    Jetzt ist halt kurz das zweite .pict beim wechsel zu bemerken.

    Danke für die zahlreichen Antworten.

    disdoph
     
  8. schotti

    schotti Member

    vielleicht verstehe ich das ja falsch, aber nur schneiden geht doch mit qt pro?! positioniere die schneidemarken grob per mauspfeil, und mache dann die bildgenaue feineinstellung mit den links- und rechtspfeiltasten.
     
  9. disdoph

    disdoph New Member

    Nö geht bei MPEG2 leider nicht mit QT Pro.

    disdoph
     

Diese Seite empfehlen