Programmieren anfangen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von fire5011, 7. Januar 2005.

  1. fire5011

    fire5011 Gast

    Hallo!

    Bin absoluter Neuling was das programmieren angeht. Möchte jedoch jetzt mal anfangen.

    Wie sollte man anfangen, was braucht man dazu und wo gibt es Hilfe-Seiten.

    Hatte da an xCode gedacht.

    Ist das Sinnvoll, oder wie mache ich den ersten Schritt?

    Als erstes Projekt hatte ich an ein einfaches kleines Spielchen gedacht. Nichts großartiges. Mehr will ich aber noch nciht sagen.
     
  2. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

  3. fire5011

    fire5011 Gast

    Danke für die Info!

    Habe zwischenzeitlich mir mal REALBasic angeschaut. Sind ganz nett aus. Und Basic soll h´ja mit zu den Einsteiger-Programmierarten gehören.

    Gibt es hier REALBasic Spezialisten?
     
  4. ks23

    ks23 Ohne Lobby

  5. Project Builder in den Developer ist eigentlich ein sehr schönes, übersichtliches Programm - auf Apple Script Basis oder Basic, wie du willst.
     
  6. WoSoft

    WoSoft Debugger

  7. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    Meiner Meinung nach eignet sich Java perfekt, um mit dem Programmieren anzufangen :party:
     
  8. WoSoft

    WoSoft Debugger

    aber die Mutter aller Sprachen ist C, um dann auf dem Mac mit Objective-C weitermachen zu können.
     
  9. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    Die Mutter aller Sprachen ist ganz sicherlich nicht C.
    Mit C sollte man auch nicht anfangen, Programmieren zu lernen, da es einfach zu viele unsauberkeiten zulässt.
    Objective-C ist eine Zumutung und steht überhaupt nicht zur Diskussion.
     
  10. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Na ja, Java hat aber sehr viel aus C kopiert.
    Objective-C ist die Sprache, in der nahezu alle OS-X-Applikationen geschrieben werden. Ist nicht die unbedingt die Einsteigersprache, kenne aber Leute, die damit begonnen haben.
    Ansonsten ist Objective-C sehr komfortabel, wenn man die Smalltalk-Erweiterung erst einmal verstanden hat.
    Man natürlich auch Cocoa-Applikationen in Java schreiben, wenn es nicht so sehr auf Performance ankommt.
     
  11. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Ich wäre froh, ich hätte mit Java angefangen. Sicher würde mir Objektorientierung dann leichter fallen.
     
  12. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    Wenn Java "kopiert" hat, kann ich auch mit "verbessert" argumentieren. Java ist im übrigen inzwischen sehr performant.

    Obj-C hat eine Syntax die, meiner Meinung nach, unter aller Sau ist. Bei den vielen eckigen Klammern wird man bescheuert, und der Zwang, Variablen am Anfang eines Blockes definieren zu müssen, nervt. Ausserdem verwendet kaum einer Obj-C, abgesehen vielleicht von ein paar Embedded/Spezialanwendungen und eben dem UI von OSX. Grosse Programme für OSX sind afaik immernoch in C++ und werden es auch bleiben, schon allein wegen der Portabilität. Auch sehr verbreitet ist die Technik, das UI in Obj-C zu implementieren und den Rest in C++. Welche Programme sind schon im reinen Obj-C? Die Omni-Produkte, die noch überbleibsel aus der NeXT Welt sind?
     
  13. BleedingMoon

    BleedingMoon New Member

    Also wir an der Uni haben folgenden Weg eingeschlagen:

    Scheme (ROFL!!!) - Java - C - und wieder Java
    LOL, was total bescheuert war.

    Meiner Meinung nach sollte man mit C anfangen (aber dort nicht allzu lang aufhalten!), weil man da noch nicht allzusehr auf alles aufpassen muss, obwohl die Pointergeschichte schon ziemlich fordernd ist.
    Wenn man dann die ersten Hello World, Schleifen, Rechenaufgaben, Input, Output -Zeugs und halt auch noch das ganze andere Grundlegende beherrscht bzw verstandend hat, sollte man schleunigst mit Java anfangen, weil man bei Java einfach lernt sauber zu programmieren.
    So, wenn man dann mal gerafft hat, was Objekte, Threads, Streams usw sind kann man wieder zu C zurückkehren oder sich C++ zuwenden.

    Also das wäre mein Vorschlag.
    Und zu Obj-C sag ich nur: HÄÄÄÄÄ??
    Also die Syntax erinnert mich doch wirklich zusehr an Scheme lol, was zum Geier sollen da bitte schön die ganzen eckigen Klammern!?!? Meine Güte, echt!
    Also ich trau es mir schon zu von mir zu behaupten, dass ich den Inhalt eines Quellcodes verstehe, wenn man ihn mir zeigt, aber bei Obj-C hörts bei mir echt auf. Da fehlt mir echt der Zugang , obwohl ich hier nen Buch hab etc....

    Naja, aber was anderes, warum zum Geier willst du mit einer Spieleprogrammierung anfangen? Wenn man keine Ahnung vom Programmieren hat, sollte man erst Stanardapps schreiben bevor man sich der Spieleentwicklung zuwendet. Wir mußten mal an der Uni ein Handyspiel programmieren und glaube mir, dass hätt ich echt nicht geschafft, wenn ich zuvor nicht gewußt hätte, wie man normalerweise programmiert.

    BleedingMoon
     
  14. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Die Geschichte mit den Klammern ist im Prinzip ganz einfach:

    [Empfänger Methode: Argument(e)];

    Beispiel:

    [textFeld setStringValue: @"Hallo Welt!"];

    Dem Empfänger-Objekt textFeld wird gesagt, es soll @"Hallo Welt!" anzeigen. Genauer: Seine Methode setStringValue wird aufgerufen. Argument ist der Text, der angezeigt werden soll. Das @-Zeichen heißt, der Text ist vom Typ NSString.

    Ansonsten: Ist bei mir zwar schon ne Weile her, aber wir haben mit C angefangen. Hatte allerdings den Nachteil, dass unser Prof für "Architektur von Betriebssystemen" ein strikter C-Gegner war und alle Vorlesungen in Modula 2 hielt.
    Aber immerhin, er konnte sagenhaft schnell Code auf den Overhead-Projektor schreiben. Da brachte er es fertig, eine Schleife mit while auf- und mit until zuzumachen.
    Ich erdreistete mich, das nachzufragen und prompt blaffte mich der Prof (Wettstein, Uni Karlsruhe) an: "Die Kleinigkeit werden Sie in Ihrem Compiler wohl noch ändern können".
     
  15. BleedingMoon

    BleedingMoon New Member

    Mmmh ja schon.
    Aber warum nicht einfach
    textFeld->setStringValue("Hallo Welt!");

    oder
    textFeld.setStringValue("Hallo Welt!");

    finde ich viel viel viel viiiiiiel übersichtlicher! ;)
     
  16. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo fire5011,

    wie wär's wenn Du mit PHP+Java anfangen würdest. Dann hätte das ganze Forum was davon wenn Du Deine kleinen und großen Erfolgserlebnisse präsentierst.


    Gruß
    Pahe
     
  17. WoSoft

    WoSoft Debugger

    An solchen syntaktischen Differenzen solltest du nichts festmachen. Du wirst dir später im Beruf sowieso die Programmierspracche nicht aussuchen können, aber dafür alle paar Jahre eine neue lernen müssen und trotzdem Programme in den "alten" Sprachen pflegen müssen.
     
  18. Kafi

    Kafi New Member


    Nein, bei Scheme wirst du mit den Klammern bescheuert.
    Spaetestens, wenn du die 15. Schließende Klammer zumachst :)

    Mir persönlich gefällt Objective-C eigenltich sehr gut, die Cocoa-Bibliothek ist schöööön.

    C++ ist aber auch nicht schlecht, vor allem das überladen von operatoren ist Klasse...

    Ich persönlich würde aber auch mit Java anfangen, auch eine schöne API, nicht die Gefahren von C und bei allen nicht speicherintensiven Sachen auch dem C fast ebenbürtig an Performance, zudem eine Menge an beispielen, da für jede Plattform der gleiche Code geschrieben wird...
     
  19. mac_esel

    mac_esel New Member

    Tach allerseits!

    Wenn´s klappt, fange ich zum Sommersemester Medieninformatik an der HDM in Stuttgart an.
    Wird sehr javalastig.
    Kennt vielleicht jemand jemanden, der das auch studiert?
     
  20. Spanni

    Spanni New Member

    ich wollte mich auch mal mit programmieren beschäftigen. in div. foren wurde mir visual basic empfohlen. hab mir visual basic 6 für dummies gekauft. leider bin ich zu blöd dazu. bin in mathe total schlecht und die abstrakten denkweisen usw. sind garnicht meine welt.

    forum für visual basic:

    http://www.vb-fun.de/cgi-bin/loadframe.pl?ID=vb/forum/vbforum.shtml
     

Diese Seite empfehlen