Projektor von Apple?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Fadl, 21. Januar 2004.

  1. Fadl

    Fadl New Member

    Hi,

    schaut mal was ich soeben in einem amerikanischen AV Forum gefunden habe:

    A friend who's in the biz "under NDA" mentioned in a few months
    Apple will be announcing a new FP. He said the launch is part of their 20th anniversary and they are launching a new product line and will get aggressive entering the market.
    He saw a demonstration of this projector and said it was one of the best hes seen, he was really blown away. He would not go into detail on what technology they were using. He sells a lot of 3 chips so he knows what a good picture looks like.

    Not knowing what he saw (it could of been a LCD projector for all I know) its interesting we have another big player about to enter the market.
    Along with Epson and others the competition among manufactures is really getting fierce but for the end user this all adds up to more choice and better pricing.

    Anyone have any inside info on what they were demonstrating?


    Was soll man davon halten?
     
  2. typneun

    typneun New Member

    ich bezweifle sowas... nur ein gerücht eines wichtigtuers - denke ich mal :D
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    nett wäre das zwar schon, wenn Apple einen guten und preislich atrakktiven Projektor anbieten würde. Halte ich aber auch für recht unwahrscheinlich, wenn man bedenkt, was nach der Meinung diverser Gerüchteseiten so alles in der Entwicklung sein soll.
    Ich verlasse mich da nicht drauf sondern warte bis Apple offiziell was vorstellt.
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Wäre ein völlig neuer Markt für Apple und ein Produkt das ohne Software auskommt. Nichts was in Apples Schublade passt.

    Außerdem gibt es bereits sehr gute preiswerte LCD Projektore, so daß es Apple extrem schwer hätte.

    Der Sanyo Z1 für 1300E und der Z2 für 2000E sind zZ die besten die man für das Geld kaufen kann. Da hat kein Hersteller ein richtig großes Ass im Ärmel.

    Es läuft da eh schon eine große Preisschlacht.

    Außerdem mit WAS soll man den Proki füttern ? Einem Mac ? Die sind mit ihrem Software DVD Player leider völlig ungeeignet da sie kein gutes Signal für einen Projektor liefern können.

    Eher sind die Gerüchte um einen Mac Videorekorder wahr. Sowas kann schon eher kommen, da kann Apple mit einem schönem Interface und guter Soft glänzen.
     
  5. RPep

    RPep New Member

    Hallo Ihr!

    Na perfekt in die Apple Strategie des Digital Hub würde doch eine Art- iMac-Set-Top Box mit Beamer passen, oder? Dazu alles per Rendezvous vernetzt, tralala. Ich würde gerne meine Filme per Highspeed (legal) aus dem Internet saugen und direkt und ohne Probleme auf einen Beamer zaubern. Dazu noch meine gerade mit iTMS gekauften Songs im Wohnzimmer anhören ohne meinen Rechner oder CDs zu brennen...

    Ich fänds cool!

    Viele Grüße
    Ralf
     
  6. oppliger

    oppliger New Member

    Ich hab da einen Freund, der kennt jemanden, der schon mal jemand getroffen hat; deren Freundinn eine Kollegin hat die Verheiratet ist, und dessen Ehegatten mal Geschäftlich in Amerika war, dort per zufall jemanden kennengelernt der bei Apple arbeite, und ihm erzählt hatte, dass Apple bald eigene Verstärker und Lautsprecher bauen will, die per Airport 224 Mbit/ sek gespiesen werden! und das im gleichen Design wie der Videoprojektor!

    :D
     
  7. oppliger

    oppliger New Member

    somit nehme ich mal an, dass das Gerücht stimmt!

    :tongue:
     
  8. benz

    benz New Member

    LCD-Projektor? Ui... Da wäre mir ein DLP lieber. Ich haben nun schon den dritten LCD (Acer, Nec, inFocus). Das Bild, die Farben sind tatsächlich nicht schlecht. Aber es gibt nichts dümmeres, wenn so ein Subpixel ausfällt und auf der Leinwand ein roter oder blauer Punkt erscheint. Ich habe wohl zu gute Augen, aber gerade bei Filmszenen mit dunklen Flächen ist nur schon ein Punkt für mich störend. Bei DLP würde dieser fehlerhafter "Pixel" schwarz und damit nicht auffallen.

    Ich denke aber nicht, dass Apple Projektoren herstellen wird. Der Markt scheint mir durch genügend Anbieter abgedeckt zu sein. Mittlerweile gibt es auch Modelle, die preislich wirklich interessant sind.

    Gruss benz, der sich trotzdem gerne überraschen würde..
     
  9. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Falls das Gerücht wahr ist, wird es sich bestimmt um was ganz Verrücktes handeln, nicht bloss um einen simplen Beamer (weil davon gibts wahrlich genug). Irgendwas im Stil von iTunes für Video. Statt Filme illegal zu saugen, stellt sie Apple zur Verfügung (evtl als Stream), und mit diesem neuen, direkt am Mac angeschlossenen Gerät wird das an die Wand geworfen.

    Oder: Es ist eine Art Tablett, oder ein tragbarer Monitor. Aber ohne Finder etc, nur mit DVD-Abspielsoftware. Zug fahren, DVD rein, Film gucken.

    Oder: Es ist zwar ein Beamer, aber nicht grösser als ein iPod mit ner wahnsinns Funzel drin. Mit FW am Mac angestöpselt, kein Videokabelsalat mehr...

    Irgendsowas wär doch cool. Wenns Apple macht, wirds bestimmt ein Must-Have!
     
  10. benz

    benz New Member

    Oh ja, ein Handwärmer in dieser Jahreszeit wäre mit Sicherheit was Tolles. Dieses Ding könnte dann direkt meine lahme smart-Heizung ersetzen! Wahrlich ein must-have für mich! :D

    Gruss benz
     
  11. curious

    curious New Member

    ...wollte demnächst mal einen Beamer an meinen Mac hängen und DVD per DVD player anschauen....das soll nicht so gut funktionieren, sprich miserable Qualität? Wieso???
     
  12. benz

    benz New Member

    Das kann ich nicht bestätigen. Sowohl über den VGA-Anschluss, wie auch über S-VHS-Anschluss bekomme ich ein gutes Bild. Das beste Bild erziele ich aber stets über den VGA-Anschluss.

    Mac: Powerbook G4 550
    Beamer: NEC VT440

    Gruss benz
     
  13. curious

    curious New Member

    okee, thanks
     
  14. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Meiner Meinung nach ist der einzig sinnvolle Anschluß für einen Proki mindestens Komponente. RGB geht zwar natürlich auch (ist ja fast dasselbe), wird aber nicht so häufig verwendet.

    SVideo (und erst recht FBas) sind nicht geeignet, das ist wie ein LCD Monitor mit analogem Eingang. Der Projektor stellt nur Vollbilder dar. Ihn mit einem Interlace Signal zu füttern macht keinen Sinn, zumal die DVD ja Vollbild ist. Die unnütze und Verlustreiche Wandlung Vollbild (DVD)->Halbbild (DVD Player Ausgang)->Vollbild (im Proki) muß nicht sein. Außerdem ist Prinzipbedingt ein SVideo Signal schlechter, da sich das Signal selbst stört. Deswegen nimmt man RGB / YUV, da sind Farben. Helligkeit und/oder Sync...etc getrennt.

    Man sollte also einen DVD Player mit progressivem Ausgang nutzen.

    DVI ist so langsam im Kommen, hat aber angeblich noch Probleme in der Kompatiblität, außerdem haben es noch zu wenige Prokis.

    4:3 Projektoren (z.B. mit 800x600 Pixeln) sind ebenso problematisch, da sie einen 16:9 Film nur mit stark eingeschränkter Auflösung wiedergeben können. Das hochwertigere anamorphe Bild wird vertikal kastiert. Ein 16:9 Proki kann vertikal alles 1:1 ohne Verlust darstellen und skaliert horizontal hoch (auf "rechteckige" Pixel).
    Ein 4:3 Proki kann man mit einer teuren ISCO Linse auf brauchbares Niveau bringen, das ist aber viel teurer als gleich einen besseren Proki zu kaufen.
    Warum 1/3 oder mehr Auflösung verschenken ?

    Ich meine wenn schon Proki dann auch sinnvoll, es muss nicht teuer sein, aber wenn ich Schampus bestelle will ich kein Mineralwasser bekommen.

    Für z.B. 1300E (oder weniger) bekommt man den Sanyo Z1. Ein echter 16:9 Proki ohne Nachteile. Tolles Bild zum Spitzenpreis. Ein 999E Aldi 4:3 Beamer ist bei weitem nicht in der Liga.
     

Diese Seite empfehlen