Prozessor Upgrades - lohnenswert?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von rutzel, 29. März 2006.

  1. rutzel

    rutzel New Member

    Hallo!

    Ich habe zwei Fragen zu Prozessor-Upgrades. Mein Rechner ist ein Power Mac G4, 400MHz (100MHz Systembus). Das Teil wollte ich gern noch eine weile behalten, da ich ihn für OS 9 auch noch brauche (immer noch ein klasse System). Trotzdem, das Meiste mache ich mit OSX Tiger (läuft hervorragend darauf), nur bei einigen Anwendungen (vor allem Apple iWorks, Office) ist er gnadenlos langsam.

    Wer hat mit diesem Modell, oder ähnlichen, Erfahrungen mit Sonnet-Prozessor-Upgrades? Mann kann ja bis zu 1,8 GHz damit erreichen - bringt das einen deutlichen Leistungsschub? Kann man da in Word oder iWorks flüssig schreiben und auch mit Grafikprogrammen deutlich mehr Performanz erzielen?

    Wäre sehr dankbar für JEDE Antwort!

    Grüße
     
  2. rutzel

    rutzel New Member

    ***grins*** Noch 'ne dritte Frage:

    OS X unterstützt keine Proz.-Upgrades. Muss ich vor jeder Neu-Installation, dann die Proz.-Karte gegen die Originale austauschen und nach der Installation wieder umgekehrt?

    Noch eine Info zu meiner GraKa: ATI 9000 Pro, 64MB

    Danke!
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Das Problem an der Sache liegt meines Erachtens eher darin, daß eine gute und schnelle CPU-Karte erstmal relativ viel Geld kostet. Ob Du das in einen 5 Jahre alten Rechner investieren möchtest, mit einem System, dessen Nachfolger seit ähnlich langer Zeit auf dem Markt ist, kannst nur Du entscheiden. Sollte irgendwann einmal ein Ersatzteil für die Maschine anstehen, dürfte das auch nicht billig werden.

    Apple selber wird mit Sicherheit keinen Support für die Umrüstung auf andere CPUs liefern, es ist also durchaus möglich, daß bei einer Neuinstallation etwas nicht mehr richtig funktioniert. In dem Fall müsste tatsächlich zuerst die Maschine in den Originalzustand versetzt werden.
     
  4. Manfredini.2

    Manfredini.2 New Member

    Hallo,
    statt einem Prozessor-Upgrade würde ich mir einen Mac Mini kaufen, ist
    wohl nicht viel teurer und wohl auch schneller und hat 1 Jahr Garantie,
    außerdem ist der Mini herrlich leise - hatte selber einen PM G4 350 bis 3/2005
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Auch ein gebrauchter, neuerer Rechner wir immer noch besser und preisgünstiger sein, als ein ProzessorUpdate. Der alte Rechner bringt dann ja auch noch einige Euronen.
     
  6. Manfredini.2

    Manfredini.2 New Member

    Den G4 Mini gibt es bei Gravis gerade sehr günstig.
     
  7. Flintsbach

    Flintsbach New Member

    Hallo rutze,

    viel Antworten aber leider etliche falsche Antworten.

    Ich würde den G 4 mit einem Prozessor Upgrade ausstatten, habe meinen alten G 4 auch mit einer Dualproz. Card aufgerüstet und läuft einwandfrei auch das OS 9.2.2 läuft sauber auf der Maschine.

    Falsch ist auch, das zum installieren von OSX der passende Treiber erforderlich ist, denn es handelt sich um ein Prozessor Upgrade ( G4 zu G 4 Proz) und keine PCI Upgrade Card wie bei den 603 und 604 Prozessoren.

    Gute Dualprozessor G 4 Cards bekommt man sehr günstig und Du kannst auch eine G 4 Upgrade Card mit nur einem Prozessor verwenden.
    Der 100 Mhz Bus ist sicher eine Bremse, aber die Busse sind immer bei den Mac`s eine Bremse, denn selbst bei meinen G 5 Quad bremsen die Busse die Geschwindigkeit ein.

    Ein flüssiger Arbeiten ist mit dem aufgerüsteten G 4 möglich, auch CS 1 läuft sauber, Filter sind auch kein Problem, geht wesentlich schneller als wie mit deinem 400 Mhz Mac.

    Einen Mac Mini würde ich auch nicht nehmen, denn Du kannst in der Maschine keine weiteren PCI Cards aufrüsten auch beim Wechsel einer Grafikkarte kann man den Mac mini vergessen, während Du bei G 4 die Grafillarte wechseln kannst ( Aufpassen, denn die ersten G4 hatten eine PCI Grafikkarte und später dann die AGP Grafikkarte) sowie eine weiter Festplatten installation im G 4 auch kein Problem.

    Intelmac würde ich auf keinen Fall nehmen, denn das ist derzeit der größte Müll den Apple gebracht hat, werde meine iMac`s schnellstens weiterhauen und lieber auf G 5 ( IBM Risc Proz.) weiter arbeiten.

    Solltest Du jedoch profesional erbeiten, so würde ich mir an deiner Stelle einen G 5 zulegen, denn da sieht man den Unterschied sehr deutlich zwischen dem G 4 und G 5.
     
  8. macbike

    macbike ooer eister

    Das schreiben die nur so, damit nicht alle anrufen wenn mal was nicht funktioniert mit dem System. Apple kann dann leicht die Schuld auf das Prozessorupgrade schieben und sagen, man hätte sich doch lieber einen neuen Mac gekauft :D
    In der Praxis gibt es aber mit neuen OS X Versionen und deren Installationen keine Probleme mit Upgrades, außer das Upgrade ist wirklich defekt.
     
  9. Flintsbach

    Flintsbach New Member

    macbike,es ist richtig was Du schreibst, denn beim Einbau sollte besondere Vorsicht walten und man sollte die ESD Vorschriften sorgfältig beachten. :teufel:

    Bei älteren Mac`s wo das Upgrade per PCI angeboten wird ist OSX nicht installierbar, denn Du brauchst dazu den Treiber für das Upgrade( Performa usw).

    Neuer Mac wäre ja garnicht mal so verkehrt, aber dann keinen mit dem Wintel Prozessor sondern mit einem IBM Risc Prozesor. :apple:
     
  10. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich bin mit meinem CPU Upgrade von OWC voll zufrieden.
    Einfach einbauen und fertig. Ich musste keinen Treiber noch ein OSX installieren.
     
  11. Manfredini.2

    Manfredini.2 New Member

    Also ich freue mich jeden Tag über meinen Mac Mini, ist mir schnell genug für die meisten Dinge und vor allem schön leise und billig und portabel und braucht wenig Platz.
     
  12. Flintsbach

    Flintsbach New Member

    Das ist richtig und auch für meine aufgerüsteten G 4 habe ich immer sehr gute Verkaufpreise erziehlt und es ist völlig falsch hier zu behaupten, ein Upgrade würde unter Umständen kein wirtschaftlicher Vorteil sein.

    Manfredini 2,

    es kommt immer daruaf an, was man damit machen möchte, denn der Mac Mini kann nicht aufgerüstet werden, ausser Speicher, wo man den ganzen Rechner zerlegen muss ist keine weiter Aufrüstung möglich.
    Grafigkarte ist fehlt, zweite Platte geht nur extern und was ist mit PCI Erweiterungen.
    Ich habe noch zwei Apple Cube, sind sehr schöne Teile, aber erweiterungen sind Fehl am Platze.
    Was passiert wenn ich mit CS 2 Bildbearbeitung mache und noch aufwendige Filter verwende, dann sieht dein Mac Mini aber alt aus, wärend meine Aufgerüsteten G4 da aber um längen besser sind.
    Was ist wenn ich in open Gl programmiere, dann sieht dein Mac Mini auch sehr schlecht aus, wenn es um die wiedergabe der Grafik geht.
    Also für gelegentliche Spielereien reicht der Mac Mini aus aber für mehr nicht.
    Ist halt so ein Jungmädchen Teil, nach dem Motto, schauts mal her was fürn nettes Teil ich da habe.
     
  13. ottirevel

    ottirevel New Member

    ich hab meine G4/450 vor 1,5 jahren eine Sonnet 1Ghz upgradekarte verpasst.
    der einbau ist total unproblematisch.
    der mac läuft super mit der karte und den geschwindigkeitszuwachs merke ich besonders bei fcp oder beim importieren in itunes. die karte kostet um die 180 euro und ich kann sie nur empfehlen.
     
  14. Flintsbach

    Flintsbach New Member

    Habe auch in meine alten G 4 die Sonnet Karten und die Power Logic Dual mit 1.4 Ghz und die laufen sauber und stabil und für unsere Programmiervorarbeiten bestens geignet.
    Hatte noch nie Probleme habe allerding die Karten von Sonnet in den USA gekauft und knapp 110 $ bezahlt und für die Powerlogic knapp 150 $.
    Also das Aufrüsten lohnt sich allemal.
     
  15. rutzel

    rutzel New Member

    Also das Aufrüsten lohnt sich schon, wie ich dem allgemeinen "Chor" vernehmen kann. Mir geht es im Grunde darum mit MS-Word flüssig zu arbeiten - und da geht der G4, 400MHz in die Knie, auch wenn es nur Texte sind (Quartz / Antialiasing lässt sich in Word nicht abstellen) zieht der Text am Bildschirm den Eingaben der Tastatur hinterher, fügt man noch Schatten und Grafiken hinzu ist es völlig unmöglich präzise zu arbeiten, da alles wirklich nur im Schneckentempo abläuft. Ebenso mit Apple Works - hab' das aus versehen gekauft, ohne darauf zu achten dass es minimal schon 500MHz voraussetzt. Außerdem ist mir auch die "Vorschau" zu langsam beim Laden von Bildern und PDF's und Quick-Time tut sich auch schwer.... Hab' mir gedacht aucf 1,4GHz aufzurüsten und hoffe dass es gut investiertes Geld ist in einen ansonsten hervorragenden Computer.

    Grüße
     
  16. rutzel

    rutzel New Member

    OWC? Hast Du da irgendwie eine Adresse?
     
  17. rutzel

    rutzel New Member

    Du hast diese in den USA gekauft?! Geht wahrscheinlich nur mit Kredit-Karte... Gibt es da auch ein Recht auf Rückgabe oder Umtausch? Nur für den Fall dass etwas nicht in Ordnung wäre.

    Danke
     
  18. Manfredini.2

    Manfredini.2 New Member

    Also fürs Arbeiten mit Word würde ich mir den G4 nicht aufrüsten, dafür dürfte der Mac Mini 3x reichen.
    Hallo Flintsbach,
    den Mini habe ich ja auch als Zweit-Mac. Ich finde es schon sehr nervenschonend, wenn der PM G 5 mal nicht läuft, auch wenn der vom Geräuschniveau her viel angenehmer ist als der PM G4 350, den ich vorher
    hatte und dem ich keine Träne mehr nachweine, da ich nicht auf OS 9 ange-
    wiesen bin.
     
  19. Flintsbach

    Flintsbach New Member

    Ich habe meine Upgrade Cards direkt in den USA gekauft und dort kann man einer Credit Card zahlen oder auch in bar und ich hatte mit keiner von meinen 45 Cards irgendein Problem, liefen alle ohne Probleme.

    Meine Sonnet und Powerlogic Cards verrichten seit 5 Jahren hervorragende Dienste und Garantie hat man auch 1 jahr wie hier in Europa.
    Das 2 Jahre Garantie ist Augenwischerei, denn offizell hat jeder 1 Jahr Garantie und das 2 Jahr ist nur Herstellergarantie, wo der Kunde dem Hersteller einen Fehler nachweisen muss.
    Du solltest aber auch ein Auge auf die Grafigkarte legen, denn orig. hatte der G 4 eine ATI Rage 128 und die ist ein wenig Schwach, aber gute Grafikkarten bekommt man schon für 20 bis 30 €, die für Apple Rechner ausgelegt sind.
     
  20. Flintsbach

    Flintsbach New Member

    Also ich habe ingesamt 72 PM G 5 und keiner ist dabei der nicht läuft.
    Der Mac Mini lässt sich nicht aufrüsten bis auf den Speicher, wo man den Rechner zerlegen muss und mit dem öffnen ist auch der Garantie Anspruch erloschen, ausgenommen er wird durch Apple selbst durchgeführt.
    Zudem ist bereits ein G 4 vorhanden und was spricht dagegen, diesen für knapp 200 € aufzurüsten.
    Für 200 € wirst Du wohl keinen Mac Mini bekommen und auch die Plattengrösse ist beim Mac Mini so ein Problem, was beim G 4 kein Thema ist, denn jede 3.5 HD passt in den und davon auch gleich 2 Stück, von PCI erweiterungen ganz zu schweigen.
    Vorteile sehe ich in einem Mac Mini keine, sondern eher nachteile.
     

Diese Seite empfehlen