Pssst& seit leise (siehe Heise)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von 2112, 6. Oktober 2001.

  1. 2112

    2112 Raucher

    Während Zero-Knowledge seinen Anonymisierungsservice Freedom Network aus angeblich rein marktbezogenen Gründen einstellt, hat Mediatime Consulting am 1. Oktober den Internet-Service Gridpatrol gestartet. Die Firma verspricht eine umfassende Überwachung des Cyberspace. 95 Prozent des öffentlichen zugänglichen Internet sollen damit kontrolliert werden können. Die Software durchleuchtet nicht nur Internetseiten, sondern durchforstet auch Newsgroups und hört Chatkanäle nach illegalen oder einfach nur despektierlichen Äußerungen ab.

    Auszug aus:
    http://www.heise.de/newsticker/data/fr-06.10.01-000/
     
  2. eman

    eman New Member

    Mal testen ob es schon funktioniert:
    Bin heute abend im Laden
     
  3. 2112

    2112 Raucher

    Ich bin auch ge Laden
     
  4. tbemac

    tbemac New Member

    Dort essen wir dann Chicken Taliban
     
  5. eman

    eman New Member

    Die Tendenz geht eindeutig dahin, dass bald jeder Pups aufgezeichnet wird und jeder Winkel der Erde von einer Kamera beobachtet wird. Das wird so lange weiter gehen bis jedes Molekül in seiner Bewegung aufgezeichnet werden muss. Man könnte ja Botschaften auf atomarer Ebene vermitteln, in dem man chemische Prozesse kodiert. Das tolle an der ganze Sache ist: Niemand kann diesen unglaublich großen Datenberg jemals auswerten. Um alle Bewegungen von 5 Mrd. Menschen 24 Stunden am Tag auszuwerten bräuchte man 10 Mrd. Menschen die in zwei Schichten arbeiten! ;-)) (Allerdings ist das dann ein 12 Stunden Tag. Das muss man wissen. Ohne Pause, ist ja klar...)
    Es sei denn man überlässt das Maschinen, die bei bestimmten Schlagworten zuschalten. Aber trotzdem muss rund um die Uhr alles aufgezeichnet werden. Und was sind diese Schlagworte? Man muss die Geheimcodes kennen um effektiv vorgehen zu können. Wenn ich vielleicht "Bombe" sage, ist das noch eindeutig? Wenn es sich um die Mac-"Bombe" handelt braucht man schon den kontextuellen Zusammenhang. Wenn ich stattdessen "Bonbon" für Bombe nehme, wird es schon schwieriger. Genauso, wenn ich Mac-Bombe für Bombe nehme ;-)... Entweder man braucht intelligente Roboter oder 10-15 Mrd. Kontrolleure. Ich kann mich theoretisch 23h und 59min am Tag gesetzteskonform verhalten und 1 Minute lang etwas ungesetzliches tun. Um das zu verhindern müsste man mich 24h überwachen.
    Ich denke diese Überwachungs- und Kontrollwünsche sind Allmachtsphantasien von frustierten Politikern. Mit "Sicherheit" hat das gar nichts zu tun. Zudem sind totale Überwachungen auch immer eigene Lücken im System. Will heißen: Wenn ich alles und jeden überwachen kann, kann das auch der "Feind". Alle eingerichteten Instrumentarien könnten auch vom "Feind" angezapft werden. Genau diese Diskussion gab es ja unlängst über das Thema Wirtschaftsspionage.
    Im günstigsten Fall handelt es sich hierbei um die Beruhigung der Bürger. Aber das Gegenteil wird damit erzeugt. Man fühlt sich zunehmends ohnmächtig einem George-Orwell-Staat ausgeliefert. Als nächste Konsequenz müsste demnach die Kontrolle der Sprache kommen. Wenn es z.B. Mode würde anstatt "Ich lasse heute die Sau raus", "ich werfe heute abend die Bombe" zu sagen, dann müsste der Staat eingreifen und diesen Satz auf den Index stellen, da man nie wüsste wie ernst er gemeint ist.
     
  6. DonRene

    DonRene New Member

    @ eman

    ganz kurz du trifftst geanu den punkt.
    wir werden in einem überwachungsstaat leben
    wenn es nicht schon lang soweit ist.

    aber nicht wegen der targödie in ny, sondern weil
    sie jetzt einen grund haben das zu tun was sie
    schon lange tun wollen.

    kölle allah ;-)

    rene

    noch eine wahre geschichte ;-)

    ich hab vor kuzem einer bekannten die bei der telekom arbeitet eine
    mail an ihre arbeis-mail-adresse geschrieben und spasseshalber mit "allah akbar"
    gezeichnet (weil das alla im kurpfälzer dialekt eine feste redewendung aus dem
    französischen "allez" kommend und so viel heißt wie "auf gehts". also es war als
    gag gedacht hatte mehr mit dialekt als mit allah zu tun

    meine bekannte hat mir dann gesagt das alle offiziellen institutionen
    in unserem land emails nach solchen begriffen abscannen und man dann
    im raster ist. das war aber 3 monate vor wtc.
     
  7. charly68

    charly68 Gast

    und damit sähen wir neue terroristen aber nationale.. wie zu 68 er zeiten... da fing das auch so an...
     
  8. tbemac

    tbemac New Member

    Genau aus diesen Gründen haben insbesondere die US Geheimdienste versagt. Die beschäftigen sich nur noch mit elektronischer Überwachung und Auswertung von Datenbergen.
     
  9. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Ja ja da ist er wieder der gute alte Orwell.
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und hier noch für Echolon,unsere amerikanischen Freunde, die uns als Wirtschaftsspionagedeppen von dort aus beklauen.
    FBI, CIA, USA, Terrorism, bomb, Bush, Technology, f**** Euch ins Knie.
     
  11. mackevin

    mackevin Active Member

    Jedes popels Auslandsgespräch über ein Telefon wird vom BKA Rechnerüberwacht und mittels Spracherkennungssoftware nach bestimmten Kennwörtern abgehört. Fällt so ein Schlüsselwort, wird die Aufzeichnung nicht vernichtet.

    Das ist aber schon seit sehr langer Zeit so, nämlich seit es technisch möglich ist.

    Genauso, wie jedes aus dem Ausland (außer EU) nach D gesendetet Paket vom Zoll geöffnet wird. Natürlich dient das nur zur Erhebung der Einfuhrsteuer!

    Das, was also erst kommen soll, ist in Wirklichkeit schon längst da.

    Gruß
    mackevin
     
  12. eman

    eman New Member

    >(...)nach bestimmten Kennwörtern abgehört. Fällt so ein Schlüsselwort, wird die Aufzeichnung nicht vernichtet.

    Und dann ist es erst mal eine Aufzeichnung. Irgend jemand muss sie sich aber anhören und auswerten. Wenn diese Aufzeichnungen nicht gelöscht werden, dürfete es mit der Zeit ein gewalltiges Speicher-Problem geben....

    Witzigerweise gilt es in meinem Freundeskreis als "Running-Gag" solche Reizwörter in Telefonaten zu streuen: "...ich habe die Waffen" etc. Aber das ist gar nicht so dumm. Wenn deshalb jedesmal eine Maschine anspringt, sollten wir dann nicht alle ständig solche Begriffe benutzen? *g*
    Ganz schön leicht auszuhebeln, dieses Abhörsystem. Oder sind wir schon soweit und bestimmte Wörter sind verboten? Wenn nicht, tut euch keinen Zwang an, die Gedanken sind frei. Und Abhörmaschinen wollen arbeiten!! ;-)
     
  13. SRALPH

    SRALPH New Member

    hi eman,
    deinem beitrag ist nichts hinzu zu fügen,denn ich sehe dies genau so.
    RALPH
     
  14. SRALPH

    SRALPH New Member

    aber dies ist unsere zeit,viel zu techniklastig und lernen werden wir auch nichts daraus,weil dieses lernen viel zu unangenehm wäre bzw. ist!
    RALPH
     
  15. charly68

    charly68 Gast

    hihi heute kommt 1984 im tv :))
     
  16. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Jo, da gibts dann nur wenige Möglichkeiten: die guten alten Dial-In Mailboxen (wo ist mein 9600er Modem?) oder PGP u.ä.

    Ein gutes Verschlüsselungstool bietet so hohe Sicherheit, daß man mit allen Rechnern dieses Planeten ca. so lange rechnen müßte, wie die Erde alt ist, um den Key zu knacken....

    Achja, lustiger Link zum Thema
    http://www.spammimic.com/

    Gruß Patrick
     
  17. baltar

    baltar New Member

    Mich würde Interessieren was man als
    öffentlich zugängliches Internet versteht?!

    Also die Domain .chaos nicht?
    Nur ICAN Web?
    Welche Suchtiefe hat das Teil?

    Wenn ich ein Forum wie dieses nur noch
    mit PW betreten kann ist so ein Teil
    an seiner Grenze.

    MfG

    Pers. Anm. an den MACWelt Admin: Sofort Lese berechtigung nur noch für Angemeldete User :))))
     
  18. quick

    quick New Member

    "jeder Winkel der Erde von einer Kamera beobachtet wird":

    Ties Hijackers' Money to Al Qaeda:

    ..."Once the trail leaves the United States, it often leads to banks in countries or jurisdictions that have been uncooperative -- or into accounts of shell corporations used to conceal whom the money is intended for and who sent it. Even in cooperative countries, such as Germany, the web of transactions poses a challenge for investigators"...

    http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/articles/A17934-2001Oct6.html

    &

    ..."How a shy, well-educated young Egyptian became a suspected ringleader of the Sept. 11 attacks. The mystery begins to unfold in Germany"...

    http://www.time.com/time/magazine/article/0,9171,1101011008-176917,00.html
     
  19. eman

    eman New Member

    Früher hat man uns erzählt alles sei sicher wenn man denn nur genügen Abschreckungspotential, sprich A-Bomben, hätte. Aufrüstung = Sicherheit, da es angeblich die Angreifer abschrecken würde. New York hat uns traurigerweise eines Besseren belehrt....
    Heute versucht man uns weiszumachen, dass Totale Überwachung mehr Sicherheit brächte. Das ist eine neue Form der Augenwischerei, impliziert sie doch, dass wenn heute Netz- und Funkverbindungen die durchschnittliche Kommunikationsweisen sind, bräuchte man nur die "Wege" zu kappen, oder abzuhören und schon sei alles gut und wir könnten uns in Sicherheit wiegen. Dazu muss man nur bedenken, dass es auch schon vor dem Internet Bombenleger gab. Wie das? Ohne Handy? Ohne eMail? Ich weiß auch nicht genau wie sie es geschafft haben... es klingt wirklich unglaublich, aber doch, es gab auch davor schon Terror!! ;-)
    Als "Profi-Terrorist" würde ich doch einen Teufel tun und meine Komplizen via eMail - am besten von zuhause, von meinem eigenen Rechner aus - benachrichtigen. So blöd sind noch nicht mal die Taliban. Aber der Bürger ist so blöd, für dieses Argument seine Privatsphäre in den Wind zu blasen. Traurig.
    Den Terroristen wird die Sache jedoch vereinfacht. Wenn sie mit Sicherheit sagen können, welche Kommunikationswege totalüberwacht werden, können sie sich auf andere Wege konzentrieren, wie etwa kodierte Zeitungsannoncen oder "Stille Post(!)".
    Es versteht sich von selbst, dass der Staat Wege einleiten muss, um dem Verbrechen und dem Terror Herr zu werden. Aber er muss sich auch überlegen zu welchem Preis die geschieht. Es gibt jetzt schon eine gespanntes Verhältnis zwischen Staat und Bürger, wie man schön an der "Steuermoral" sehen kann, wo der Staat als Gegner angesehen wird, der mit allen erdenklichen Tricks dem Bürger an die Tasche gehen will. Wenn sich nun der Bürger als Zvilist, als Privatier, in einem festgeschnürrten Abhör-Korsett wiederfindet, das seine Rechte zu denken und Dinge auszusprechen stark einschränkt, verliert er noch mehr Vetrauen zu dem "Schnüffel-Staat". Ältere Ost-Mitbürger haben das noch in lebhafter Erinnerung. Dann besteht wirklich die Gefahr, wie charly68 sagt, dass neuer Terror herangezüchtet wird, diesmal aber ein interner.
     
  20. Kevin

    Kevin New Member

    Allah ist groß
    Allah ist mächtig,
    Er hat einen P***** von 3,60 :)))))

    Aaaaaaaaaaaaaahhhhhh, ich hab schon die NSA am Arsch hängen ! Und morgen früh brauch ich nicht zur Arbeit, weil ich dann abgeholt werde!

    "Mr. Anderson...Sie haben beinahe jedes erdenkbare Computerverbrechen begangen! Wir wissen, dass Sie Kontakt zu einem Mann haben, der sich selbst Morpheus nennt..."

    Im Klartext: "Wenn Sie kooperieren, verlegen Wir Sie in ein Gefängis mit minimalem Sicherheitsniveau...."

    Tschüss, mein Weg ist gezeichnet.

    Ein letztes Mal: *g*
     

Diese Seite empfehlen