QT Pro Layer wie PS Ebenen?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von WWJD, 9. Februar 2004.

  1. WWJD

    WWJD New Member

    Hallo Forum

    Verstehe ich das richtig: Die Layer in QT Pro 6 sind genau wie die Ebenen
    bei Photoshop zu gebrauchen. Also ich kann einen Clip auf eine Ebene zuordnen und auf einer anderen Ebene (Layer) sowas wie z.B. einen Text, oder ein Symbol zuordnen. Stimmt das?

    Für Gute Tipps bin ich immer zu gebrauchen. Danke Forum.

    Gruss
     
  2. sandretto

    sandretto Gast

    Ja stimmt, QuickTime beherrscht mehrere Ebenen, und Transparenzen ! Und es lassen sich damit ziemlich verrückte Sachen machen.

    Drei wichtige Sachen beherrscht QuickTime allerdings noch nicht, Deinterlacing (Zeilensprung aufheben), mehrere Filter gleichzeitig anwenden, und volle HTML Unterstützung, so dass solche HTML-Dokumente, direkt eingebunden werden können.

    Was möchtest denn du genau machen, vielleicht kann ich dir einen Tip geben ?
     
  3. WWJD

    WWJD New Member

    hi sandretto

    ich möchte gerne in iMovie DV-Filme mit dem Letterbox-Effekt verarbeiten und in QT in einer der schwarzen Flächen ein Logo platzieren, geht das?

    Gruss giusi
     
  4. sandretto

    sandretto Gast

    Dürfte kein Problem sein !

    Soll das Logo eine fixe Grafik sein, oder ein zweites Movie mit animiertem Inhalt ?! Beides ist relativ einfach zu bewerkstelligen. Das dürfte aber auch mit einem der zahlreichen Plugins, resp. Effekten gehen, die Fremdanbieter zu iMovie anbieten.

    Du kannst das Logo in einem Grafikprogramm erzeugen, in einem Format was QuickTime unterstützt. Idealerweise mit den exakten Maßen, wie es im Film nachher erscheinen soll. Du kannst es aber auch später im QT-Fenster beliebig anpassen.

    http://www.apple.com/de/quicktime/products/qt/specifications.html

    Wenn das Logo nicht als Quadrat oder als Rechteck erstellt wird, also zum Beispiel als freigestelltes Bild, dann solltest du es zum Beispiel als unkomprimiertes TIFF oder PNG abspeichern.

    Du kannst jetzt in QuickTime dieses Logo importieren. Dabei wird ein neues Fenster mit diesem Logo als Inhalt erstellt. Du kopierst das in die Zwetschgenablage, und gehst jetzt zum eigentlichen Film, und wählst da "Skaliert hinzufügen". Wenn unten in der Timeline des QT-Fensters kein Bereich markiert ist, so wird das Logo links oben über den ganzen Film "platziert", und sonst nur über den markierten Bereich, ebenso links oben ! Du kannst also Filmausschnitte mit und ohne Logo "füttern" !

    Es wird als Video-Spur 2, auf der vordersten Ebene platziert. Wenn du jetzt die Filmeigenschaften aufrufst, und unter Video-Spur 2 den Menüpunkt Größe aufrufst, so kannst du das Logo nach Klick auf "anpassen", an einem neutralen Punkt fassen, und an jede beliebige Stelle des Films platzieren ! Aber nicht genug, du kannst das Logo spiegeln, drehen, kippen, perspekt. verzerren, und natürlich skalieren. Wenn es am richtigen Ort ist, dann mit fertig bestätigen.

    Du kannst dann unter dem Menüpunkt "Grafikmodus", auch wieder bei Video-Spur 2, die Transparenz deines Logo einstellen. Dabei sind..

    *Dither copy und copy = Nicht Transparent
    *Blend = Bild wird entsprechend der gewählten Farbe, weniger oder mehr transparent.
    *Transparent = Eine bestimmte Farbe wird transparent
    *Straight Alpha = Transparenz entspricht dem Wert des Alphakanales

    Wenn du also ein Logo auf weissem Hintergrund hast, und unter dem Punkt "Transparent", die Farbe weiss als transparente Farbe wählst, dann wird diese ausgeblendet, und der weisse Hintergrund verschwindet dabei ! Ebenso kannst du mit dem Punkt "Blend" experimentieren, dabei wird das Logo umso transparenter, je dunkler diese Farbe da gewählt wird. Mit der Farbe schwarz, sieht man das Logo nicht mehr, da es komplett transparent wird, und der Film auf der darunter liegenden Ebene, erscheint dann nur noch.

    Aber erst recht interessant wird es, wenn das Logo noch einen zusätzlichen Alphakanal hat. Dieser Alphakanal beschreibt mit einem Graustufenbild, die Transparenz des Bildes. Mit GraphicConverter oder Photoshop lassen sich Alphakanäle hinzufügen. Dann kannst du mit so einem Bild, unter dem Menüpunkt "Straight Alpha", und den anderen Alpha-Einstellungen, ganz verrückte Sachen machen.

    Das geht auch mit einem zweiten Movie, also nicht nur mit "statischen" Bildern !
     
  5. WWJD

    WWJD New Member

    WOOOOOW

    Hi sandretto

    Vielen herzlichen Dank für deine ausführlichen Angaben. Total motiviert
    versuche ich das ganze mal umzusetzen. Werde mich wieder melden.
    Nochmals vielen DANK.

    Schönen Tag noch.

    gruss giusi

    :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue: :tongue:
     
  6. WWJD

    WWJD New Member

    Hi sandretto

    Toll, hat alles geklappt. Vielen Dank.
    Schönen Tag noch.

    giusi
     

Diese Seite empfehlen