Qual der Wahl...Kompatibilität???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von deBuddy, 13. Januar 2008.

  1. deBuddy

    deBuddy New Member

    Hallo zusammen,

    in der nächsten Zeit werde ich mir ein neues Notebook zulegen. Nun stehe ich vor der Qual der Wahl: einen Mac oder ein Windoow- System.

    Wichtig für mich ist, dass ich unkompliziert arbeiten kann. Das bedeutet, dass ich Dokumente (Texte, Kalkulationen und Präsentationen) problemlos und ohne Formatverlust von einem System auf das andere System übertragen kann. Nicht jede Firma hat ein Mac- System, daher ist dies für mich sehr wichtig. Zudem ist es für mich Zeitverschwendung, wenn ich die Dateien auf dem Mac erstelle und anschliessend mittels der "Virtual Maschine" kontrolliere, ob sie auf Windows funktionieren. Ich suche eine Lösung die passend ist.

    Jetzt wird es natürlich auch die User geben, die sich fragen, warum dann einen Mac.
    Ganz einfach: Ich bin es leid mir dauernd Viren einzufangen, dauernd den Rechner aufzustocken, damit das Betriebssystem immer mehr Spreicher fressen kann. Wohl auch ein entscheidender Grund ist das Design und der Lifestyle

    Leider ist der Mac in meinem Bekanntenkreis nicht vorhanden, so das sich diese womögliche Anfänger problematik dort besprechen könnte. Mir schwebt ein Macbook vor, mit 2GHz Dual Core Prozessor und 2 Gb RAM. Die Ressourcen für ein MBpro werd ich eh nicht ausschöpfen können.

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. macerv

    macerv New Member

    Mit dem MacBook triffst du eine gute Wahl, dazu das aktuelle MC Office 2004 for Mac (demnächst 2008). Auch in "gemischten" Umgebungen kann man damit professionell arbeiten.

    Nur zu..... Kaufen!

    Gruss Christoph
     
  3. Satinav

    Satinav Cthulhus Advokat

    Nicht das Betriebssystem, sondern die Programme sind für die Kompatibilität verantwortlich. Da sowohl das Office für Mac, als auch das für Windows, von Microsoft sind, sind die Dokumente selbstverständlich Universalkompatibel :D Es ist das selbe Programm, eigentlich.
     
  4. hintzsche

    hintzsche New Member

    Genau, es gibt microsoft office welches wohl die beste Wahl wäre, daneben gibt es aber auch Openoffice, welches genauso funktioniert wie das office von Microsoft und auch die erstellten Dokumente können im MS Office Format gespeichert werden. Daneben gibt es auch noch iWork welches nicht ganz so professionell wie ein MS Office ist und sich eher an Leute richtzet die nur gelegentlich Tabellen, oder Texte verfassen. Es kommt halt darauf an wie du die Programme verwenden möchtest.
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Willkommen im Forum deBuddy!

    Wenn Du ein neues MacBook kaufst, hast Du doch ohnehin die Möglichkeit sowohl Windows als auch Mac OSX als Betriebssysteme zu nutzen. Wo siehst Du da noch Probleme?
     
  6. deBuddy

    deBuddy New Member

    das problem sehe ich darin, dass ich es für völlig sinnlos erachte mir einen Mac zuzulegen um der ganzen Windows Problematik zu entgehen und dann doch damit arbeiten soll.
    Auch wenn ich jetzt die gefahr besteht von den Mac Junkies beschimpft zu werden, aber worin bestehn denn dann die Vorteile, wenn ich trotzdem Windows aufspielen muss??? Zwar nicht als Betriebssystem aber es ist drauf.

    Danke an alle die bisher geantwortet haben.
     

Diese Seite empfehlen