Qualität Macbook Pro & Qualität Apple im Allgemeinen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von InJuRo, 29. Mai 2006.

  1. InJuRo

    InJuRo New Member

    Hallo,

    habe heute mein Macbook Pro 2,16 bekommen und frage mich ob es für andere Käufer auch so ein Griff ins Klo war wie für mich.

    Es hat nach oberflächlicher Betrachtung mindestens zwei Pixelfehler (einer genau in der Mitte - leuchtet dauerhaft grün) und einer rechts unten von der Mitte leuchtet dauerhaft hellblau.

    Viel schlimmer ist das nervtötende Fiepen, welches nun, da ich mal danach gesucht habe ja wirklich bei vielen Geräten aufzutreten scheint, wenn diese im Leerlauf sind.

    Im übrigen klingt der rechte Lautsprecher deutlich schlechter als der Linke (Kanäle rechts bzw. links einzeln mit konstantem Stereo-Geräusch angesteuert)

    Meint Appel das wirklich ernst, weit über 2000 €*für ein Laptop zu verlangen, das Geld noch vor der Ankunft (Apple Shop) abzubuchen und dann eine derart schlechte Qualität zu bieten?

    Keine Frage, dass Gerät ist super ausgestattet (bietet Aldi aber auch) und sieht toll aus (bietet Aldi nicht) aber rechtfertigt das den Preis? Es geht hier nicht um KLeinigkeiten. Das Fiepsen ist deutlich störend und nicht nur lästig (auser ich höre gerade Musik oder bin in einer lauten Umgebung).

    Das mit den Pixelfehlern finde ich eine Frechheit. Jeder Noname-Monitor für 200 € ist da besser, zumindest habe ich (auch bei bekannten) noch keinen mit Pixelfehler gesehen.

    Welche Erfahrungen habt ihr mit euren Macbook (Pro) gemacht? Gibt es beim iMac ähnliche Qualitätsprobleme?

    Muss noch dazusagen dass ich schon mit meinem Powerbook G4 ganz erhebliche Probleme hatte (verzogenes Gehäuse, die üblichen Flecken auf dem Bildschirm und anderes).
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Pixelfehler sind ärgerlich, aber bis zu einer bestimmten Anzahl, abhängig von der Gesamtzahl der Pixel aber hinzunehmen! In deinem Fall ist es sogar nicht ein Totalausfall eines Pixels, sondern "nur" einer Farbe eines Pixels, also Sub-Pixel. Zwar ist in den letzten Jahren die "Ausbeute" an brauchbaren TFTs gestiegen, also auch der TFTs, die keine Pixelfehler aufweisen, aber das ist halt immer noch Glück dabei. Da solltest du besser im Laden kaufen und dir das Teil vorher genau anschauen...

    Im Übrigen, Apple baut keines der MacBooks (Pro) selbst, so, wie es die meisten Hersteller nicht mehr selbst machen. Es gibt nur noch 2-3 große Hersteller...

    Was den Lautsprecher betrifft. Das wäre ein echter Grund zur Reklamation, wenn wirklich einer der Lautsprecher nicht sauber klingt. Wenn du es umgetauscht kriegst, heisst das aber nicht, dass dein neuer Mac keine Pixelfehler aufweist!
     
  3. InJuRo

    InJuRo New Member

    Danke für die Informationen. Ich kann ja von meinem zweiwöchigen Rücktrittsrecht gebrauch machen (Fernabsatzvertrag) aber es ist trotzdem bedauerlich das die Qualität der Rechner teilweise so schlecht ist. Gäbes es Alternativen stände Apple sicherlich deutlich schlechter da.
     
  4. phil-o

    phil-o New Member

    bei der geballten Ladung Fehler, die du da erwischt hast, würde ich das Gerät auf jeden Fall umtauschen, solange das noch geht (14 Tage bei online-Kauf). Pixelfehler sind zwar tatsächlich nicht vollkommen auszuschließen, aber bei Apple-Monitoren eigentlich eine Seltenheit.
     
  5. killy

    killy New Member

    ich hab meinen imac 20" intel 2.0 vor 3 tagen bekommen und muss hier auch wiedermal was positives vermelden: das gerät ist in jeder hinsicht ist super und sogar perfekt (keine pixelfehler, keine unschönen optischen fehler etc.) einfach genauso wie ich es mir gewünscht habe und auch für mein geld erwarte/erhoffe.

    das nur mal so am rande!

    die sache mit deinem "montags-rechner" ist natürlich unschön für dich. ich würd ihn auch einfach zurückschicken!
     
  6. InJuRo

    InJuRo New Member

    Was ich nicht verstehe, warum es Apple bei seiner Pro-Serie keine bessere Qualitätskontrolle einführen kann. Die Ausstattung eines Macbook und eines Macbook Pro ist mitlerweile sehr ähnlich geworden, der Preis ist aber fast das doppelte. Da muss es doch drin sein, das Gerät vor Versand auf Pixelfehler oder ähnliches zu prüfen oder zumindest die allgemeine Qualitätskontrolle zu steigern.

    Habe im Übrigen auch bei Apple schon einwandfreie Produkte gesehen und finde die technischen Lösungen wirklich beeindruckend. Auch bezüglich MacOs X gibt es meiner Ansicht nach bei Betriebssystemen keine Alternative. Aber warum schafft man es nicht (oder will aus Kostengründen nicht) sehr gute Produkte hervorragend herzustellen.
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Unsere WG hat innerhalb der letzten Wochen drei neue AMcs bekommen, allesamt in sehr gutem Zustand.

    15" MacBook Pro: fiept ein wenig, aber wie der schlaue User ja weiss, ist das ein Arbeitsgeräusch des Logic Boards. Auch nicht lauter als meine externe Platte und mein Powerbook 15" 1.67 - halt nur ein anderes Geräusch.

    17" MacBook Pro: kein Fiepen, nicht ganz so warm wie das 15"er

    iMac 20": ausgezeichnete Maschine, ein perfekter Heimrechner...

    Alle Geräte sind wunderbar verarbeitet und machen einfach Spaß.
     
  8. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    ich bin auch der Meinung, dass Prozessorunabhängig die Qualität der mobilen Apple Rechner in den letzten 3 Jahren stark nachgelassen hat.
    Die jetzigen AUswüchse stellen für mich nur eine weitere unrühmliche Steigerung dar.

    Mittlerweile denke ich, dass man als Apple User keinen Grund mehr hat seine Nase höher als Dell und Medion User zu tragen. Manchmal ganz im Gegenteil, denn man hat viel geld für schlechte Qualität ausgegeben.


    Ansonsten: zurück mit dem Bock. Solange bis das gelieferte Gerät in ordnung ist!
     
  9. InJuRo

    InJuRo New Member

    Apple schickt ein neues Gerät raus sobald das alte abgeholt worden ist. Mal schauen wie es dann ist. Hoffe ich habe soviel Glück wie manch andere :) Der Anruf bei der Support-Hotline war erstaunlich unproblematisch muss ich sagen. Habe da auch schon ganz andere Sachen erlebt. Schaun mer mal wie lange es dauert bis das Neue da ist.
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Na, dann wird ja vielleicht doch alles gut! Nur die Sache mit den Pixelfehler kann dir keiner garantieren. Die Auswahl, welche Panels verbaut werden, liegt ja auch beim Panel-Hersteller. Apple wird, wenn überhaupt, nur Stichproben machen können. Allerdings musst du bedenken, dass die gesamte Produktion inkl. Endkontrolle nicht von Apple selbst durchgeführt wird. Natürlich kann Apple vom Hersteller eine bessere Qualitätskontrolle verlangen, nur durchgeführt wird eben nicht von Apple!
     
  11. derphoebus

    derphoebus New Member

    wenn man in foren wie diesem liest, während man sich für ein macbook pro entscheiden will, kann man ja nur die große panik bekommen. anscheinend ist apple schlechter verarbeitet als aldi-rechner, die hälfte der pixel ist defekt, das gerät fiept wie ein kaputtes radio und die boxen klingen wie eine tonne. und sowieso war früher alles besser.

    diesen eindruck bekam ich in der letzten zeit und hatte nach meiner bestellung bei apple echte sorge, daß ich auch ein defektes mbp bekommen würde.

    und was ist draus geworden? ich habe seit 1 woche das macbook pro und kann nur sagen: wahnsinnsgerät, keine fehler, alles genauso wie es sein soll. alle kaufinteressenten sollten lieber nicht zu viele threads wie diese durchlesen, man verdirbt sich unter umständen nur die vorfreude auf ein tolles gerät.
     
  12. kringo

    kringo New Member

    Ich habe seit 6 Wochen den iMac CD 20'' und bin sehr zufrieden. Das Gerät ist super verarbeitet, keine Pixelfehler und leise.
     
  13. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Glückwunsch. Schwein gehabt. Ne Bekannte bekommt bald das dritte (fiepen und heiß zum Finger verbrennen). wenn das nicht hin haut wird der Kaufvertrag gewandelt.
     
  14. rpiel

    rpiel New Member

    Ich hatte in 13 Jahren 12 Macs - privat und Büro.
    Nie ein Problem. Auch nicht bei den beiden Minis, dem iBook und jetzt dem MacBook.
    Und ja, das MacBook fiept und muht, wie oft beschrieben.
    Das hört man aber nur, wenn man das Ohr auf Tastatur oder Netzteil legt.
    Man kann auch Probleme herbeireden.
    Die Qualität ist, auch angebracht zum im Vergleich zu früher sehr günstigen Preis, vollkommen in Ordnung.
    Die Verallgemeinerungen in den Foren werden immer schlimmer.

    Gruß
    Rene
     
  15. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Du vergleichst die Qualität mit den Apple Produkten von vor mehr als 10 Jahren.
    Ich denke der Vergleich muss sein:
    was stellen Siemens, Dell, HP, IBM/Lenovo, Sony zum gleichen Preis her bzw. was kostet bei den genannten die Hardware im Vergleich zu Apple.
    Wenn da Geräte hergestellt werden, die mit der Ausstattung des MBP in Dimensionen zwischen 200 und 400 EUR billiger sind als das MBP (gleiche Hardware) frage ich mich schon wo die Differenz dann landet.
    Denn in qualitativ höherwertigen Komponenten scheint es aufgrund der Probleme nicht zu stecken. Und nur um Apple´s Säckel zu füllen ist vielen doch dann das Geld zu Schade.
    Apple ist ja schließlich nicht die Heilsarmee und wir nicht Mutter Theresa. ;)
     
  16. pixel

    pixel New Member

    Da mein Powerbook G4 kürzlich das Zeitliche segnte, musste schnell ein neuer Rechner her. Also MacBook Pro gekauft, 2 Wochen später wieder zurückgegeben. Ich wusste schon vorher von einigen Mängeln, wollte mir selber ein Bild machen. Ich fand die Mängel beim besten Willen nicht hinnehmbar. Ich würde auch jedem raten, der jetzt nicht dringend einen neuen Rechner braucht, auf die nächste Generation zu warten. Leute die Core2 Duo Chips sind laut Intel Ende JULI 2006 fertig. Die haben dann eine geringere Leistungsaufnahme, 64 Bit und einen Cache von maximal 4 MB! Die Yonath (Core Duo) MacBook Pros sind nur eine kurze Übergangslösung. Das gejammer wird groß sein, wenn`s dann irgendwann heißt »64 Bit only«. Ich verzichte da lieber ein paar Monate und hab dann was ordentliches, mit weniger Kinderkrankheiten.

    Ciao,
    Pixel
     
  17. MarcusHH

    MarcusHH New Member

    Mal wieder was zum fiepen...

    Aus irgendeinem Grund ist bei mir das fiepen weniger geworden. Nervig ist es jetzt nurnoch, wenn es auf Batterie läuft. Kann mir das nicht erklären. Früher hat man davon richtig Zahnschmerzen bekommen :teufel: Jetzt hört man kaum etwas. (ähnlich laut wie der Lüfter)
     
  18. Celtic

    Celtic New Member

    Also ich muß doch mal für Apple eine Lanze brechen.
    Habe seit Montag mein Macbook, weiß, nur mit einem DVD-ROM / CD-RW und es ist wirklich schön, funktionell und das Preis/Leistungsverhältnis stimmt auch.
    Der Bildschirm ist trotz vieler Unkenrufe gut ablesbar und spiegelt nur in ungünstigen Winkeln, in denen man sowieso nichts lesen kann. Fiepen und Brummen oder Muhen kann ich nicht feststellen. Es wird auf der Unterseite gut warm, ist aber auszuhalten. (Notebooks sind da auch nicht besser oder heulen wie die Wahnsinnigen). Die Laufzeit mit Akku ist beim ersten Versuch allerdings bei 20% Auslastung und 1500MHz mit 3Std 35Min nicht so wie beschrieben.
    Fazit:
    Alles in Allem ein gut gelungenes Stück das seinem Preis angemessen ist.
    Gruß Celtic
     
  19. InJuRo

    InJuRo New Member

    Für manche Personen schein Apple einen gottähnlichen Status zu genießen. Die Produkte sind hervorragend aber teils deutlich teurer also Konkurrenzprodukte mit vergleichbarer Ausstattung (Sony Vaio, IBM etc...). Aus diesem Grund kann man meiner Ansicht nach eine gewisse Qualität erwarten. Der Preisvergleich zieht dabei nicht, denn wenn ich mir anschaue was mein erster 486er gekostet hatt, dann waren das eh noch ganz andere Welten.

    Das fiepen kenne ich bereits. Von einem 200 €-Fernseher vom Real. Bei dem hört man das sogar, wenn Ton leise an ist und man sieben Meter entfernt sitzt. Ist mir aber egal, denn er war richtig billig.

    Bei einem Laptop, welche man selten in lauter Umgebung nutze (Ich höre daheim auch die Platte meines Powerbook G4 wenn ich arbeite, daber das ist kein Kopfschmerz-Geräusch sondern in Ordnung) finde ich den Kommentar mit Kopf auf die Tastaur legen unpassend.

    Das Fiepen ist in einem hochfrequenzbereich und damit nich so angenehm wie ein dumpfes rauschen. Auserdem kommt es bekanntermaßen nur bei Leerlauf des Prozessors, also zum Beispiel wenn nur der Finder offen ist und man Bilder umbenennt oder Systemeinstellungen vornimmt. Das hat aber den Nachteil, dass man das Geräusch nicht ausblenden kann, denn es kommt unregelmäßig.

    Also bitte erst Kopf einschalten. Der summt sicher nicht.
     
  20. Jesse James

    Jesse James New Member

    Aha,

    wenn du so gegen Apple bist dann kauf dir doch einen ALDI Laptop. Das Design, wo bestimmt sehr viel Geld bei Apple reinfliest, ist bei ALDI ja auch 1000 mal besser. Und diese winzig kleine Technik bei Apple kann ich auch nicht abhaben...da kauf ich mir auch lieber einen halben Kühlschrank als Laptop. Viel handlicher.

    Oh, man ich hasse diese vergleiche mit ALDI...
    WENN IHR ALDI SO GEIL FINDET DANN KAUFT DOCH EINFACH DEHNEN IHRE SCHEISS GERÄTE.

    Schönen Gruß

    Jesse James
     

Diese Seite empfehlen