Qualität mpeg2(EyeTV) vs. dv (iDVD)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von artiD, 25. Januar 2006.

  1. artiD

    artiD New Member

    Ich nehme digitale Kabelprogramme mit EyeTV 610 auf und erhalte so mpeg2-Dateien von guter Qualität. Wenn ich eine DVD mit Menüführung erstellen möchte, muss ich diese Dateien für iMovie bzw. iDVD exportieren. Wenn ich anschließend ein Image erstelle und dieses brenne, ist die Qualität schlechter als die mpeg2-Dateien, obwohl die Dateigröße geringer ist. Bei den Voreinstellungen von iDVD habe ich "Beste Qualität" gewählt. Es handelt sich um kurze Programme, ca. 1/2h bis 1h.
    Die schlechtere Bildqualität zeigt sich sehr deutlich an Schrift von Filmtiteln, die dann verwaschene Ränder oder Schatten erhält.
    Mache ich etwas falsch?
    Kann ich auch mit mpeg2-Programmstream-Dateien eine DVD mit Menüführung erstellen?

    :confused:
    artiD
     
  2. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Es ist wie bei JPEG-Bildern: durchs erneute Speichern verschlechtert sich jeweils die Bildqualität.

    Der MPEG-Stream wird zunächst zu DV konvertiert, also quasi "rohes" Video. Dadurch kann die Bildqualität aber nicht besser werden. Dann wird das Video erneut als MPEG-2 kodiert und komprimiert, es entstehen also noch mehr Artefakte.

    Das selbe gilt übrigens beim Bearbeiten von MP3/AAC-Audiodateien.

    Ist EyeTV 610 für digitales TV? Ich habe nämlich EyeTV 200, das ist analog.
    Falls es Digital-TV ist, bist du, soweit ich weiss, darauf angewiesen, was dir der Sender liefert (schau bei Elgato oder in der Bedienungsanleitung nach). Wenn das Signal im DVD-kompatiblen MPEG-2-Stream vorliegt, kannst du diesen zu Toast exportieren und dort ein einfaches Menü erstellen. Toast muss den Stream im Unterschied zu iDVD nicht erneut kodieren, wenn er den Spezifikationen entspricht.
    Aber Toast kostet halt...
     
  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Du mußt vermeiden das der Film neu kodiert wird, wie Du erkannt hast verliert man da viel Bildqualität.

    eyeTV Aufnahmen kannst Du 1:1 ohne neucodierung mit Toast brennen. Toast macht Dir per Klick auch ein passables Menü. Die Menügrafiken kannst Du sogar selber ändern wenn Dir der Standard nicht gefällt. Dazu gibt es im Toast FAQ einen Hinweis.

    So mache ich das mit TV Aufnahmen (DVB-S , eyeTV310)
    Deine DVB-C Aufnahmen sollten sich davon nicht unterscheiden, oder ?
     
  4. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Du solltest die MPEG2 Vidos auf jeden Fall direkt vom EyeTV Programm an Toast übergeben um keine Verluste durch Umcodierung zu haben. Um die gewünschten Videoteile (natürlich ohne Werbung) zu bekommen verwende ich die Schnittmöglichkeiten von EyeTV. Bisher hat mir das gereicht, obschon mir iMovie und FCE wesentlich simptischer sind.


    Gruss GU
     
  5. artiD

    artiD New Member

    Es ist also wie befürchtet: das Neukodieren ist das Problem.
    Ich habe Toast Premium, aber leider keinen integrierten DVD-Brenner. Zur Zeit schicke ich die fertigen Dateien übers Netzwerk an den PC und brenne dort mit Nero die DVDs. Deshalb hilft mir Toast also nicht weiter.

    Obwohl ich schon gern wüsste:
    Bei den Menüs möchte ich Kapitel anspringen können. Dafür konnte ich sehr bequem iMovie in Kombination mit iDVD benutzen. Soweit ich sehe, kann ich in EyeTV nur Werbung etc. rausschneiden, aber keine Kapitelaufteilung vornehmen. Vermutlich kann Toast das dann auch nicht.
    Gibt es eine Alternative, welche mpeg2 nicht neukodiert und dennoch Kapiteleinteilungen zulässt (mir ist bewusst, dass mpeg2 nicht bildgenau geschnitten werden kann, das macht aber EyeTV ja auch nicht.)

    Übrigens: EyeTV 610 ist für digitales Kabel-TV, Kabeldeutschland bzw. die Sender übertragen nach meiner bisherigen Erfahrung immer mpeg2-Bild. Die Qualität ist meines Erachtens sehr gut.

    Gruß
    artiD
     
  6. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Du kannst mit Toast ein fixfertiges DVD-Image erstellen, dieses mounten und den VIDEO_TS Ordner auf den PC kopieren. Vorausgesetzt, dieser Nero kann daraus eine DVD erstellen; etwas, das Toast jedenfalls kann.

    Theoretisch könntest du das gemountete DVD-Image auch auf dem PC mounten via FileSharing und direkt eine Kopie davon erstellen.
     
  7. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Oder anstatt allzu lange herumzumecherln, schnell für 100 Euro einen externen DVD-Brenner kaufen... :)
     
  8. Macfan

    Macfan New Member

    Du kannst den Film in einzelnen Clips für Toast exportieren, benennen, in der richtigen Reihenfolge ins Videofenster von Toast ziehen und schon hast Du nette Kapitel. Da kommen allerdings noch die von Eye-TV gesetzten hinzu, die markiert die SE nämlich alle 5 Minuten automatisch.
     
  9. Macfan

    Macfan New Member

    Das macht Toast aber normalerweise nicht viel aus, aber Deinen Brenner will Toast nicht?
     
  10. artiD

    artiD New Member

    Danke für die Tipps zu Toast. Ich werde mich noch mal damit beschäftigen, wie ich damit Clips und Kapitel anlegen kann.

    Sollte das heißen, ich kann Toast auf dem Powerbook beibringen, den Nec3520A-Brenner auf dem PC zu erkennen und damit zu brennen? Das wär' ja mal eine coole Lösung!
     
  11. happy-switcher

    happy-switcher New Member

    gibt es irgendeine möglichkeit idvd zu überlisten und doch mpeg2 zu importieren ohne neu kodieren zu müssen? ich finde es lassen sich einfach schönere dvd mit idvd erstellen.
     
  12. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    DVD Studio Pro zu kaufen...?
     
  13. happy-switcher

    happy-switcher New Member

    tolle alternative
     
  14. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Nun ja, Luxus ist in der Regel selten umsonst, bzw. im Kaufpreis inbegriffen.
     
  15. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Wenn Du alles haben willst, mußt Du für das iTüpfelchen unverhältnismäßig viel Aufwand betreiben.

    Toast Menüs sind gar nich so schlecht und Du kannst eigene Grafiken einbauen ! Animierte iDVD Menüs sind eben nicht drin.

    Entweder komprimierst Du neu (mit Bildverlust), oder lebst mit statischen Menüs.

    Immerhin kannst Du ohne Neucodierung komplett und schnell alles machen.

    mit DVD SP kannst Du auch nicht alles lösen, da die Filme teilweise nicht akzeptiert werden ! Manche Filme aus dem TV sind einfach nicht DVD konform und iDVD will die auch neu codieren

    Nimm Toast :)

    Es sind immerhin bloß TV Aufnahmen mit mäßiger Bildqualität. Was da digital gesendet wird ist mE nach den Aufwand nicht Wert. Geringe Auflösung, kleine Datenrate, eine Kauf DVD ist um Längen besser.
    Daher nehme ich nur Filme auf die es nicht auf DVD gibt, oder bei denen es nicht auf perfektes Bild ankommt.
     
  16. happy-switcher

    happy-switcher New Member

    das problem ist, das ich aufgezeichnete eyetv filme mit imovie dv filmen kombinieren muss. kann das toast auch?
     
  17. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Wahrscheinlich schon. Theoretisch sollten dabei nur die DVs zu MPEG2 kodiert werden.
     

Diese Seite empfehlen