1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Wir danken allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben.

Quark 4.1 "verhaut " den Satz

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von charlotte, 20. November 2002.

  1. charlotte

    charlotte New Member

    Bei der Druckausgabe "verhaut" Quark einzelne Passagen des Textes, d.h. Buchstaben werden übereinander anstatt nacheinander gedruckt. Außerdem werden die Unterlängen ein winziges Stück abgeschnitten
    ( dieses Problem ist allerdings schon in der Bildschirmdarstellung sichtbar). Habe einen Canon S750 Tintenstrahldrucker (Treiber für Mac OSX ist installiert). Außerdem ist ATM Light installiert. Über eine schnelle Hilfe würde ich mich sehr freuen, denn ein ordentliches Layout ist momentan nicht möglich.

    Viele Grüße,

    Charlotte
     
  2. graphitto

    graphitto Wanderer

    Hallo charlotte,
    wenn das Problem schon am Bildschirm sichtbar ist, hat es wohl kaum etwas mit dem Drucker zu tun. Da ist wohl mit dem Dokument was nicht in Ordnung. Aber du machst leider sehr wenig Angaben zum technischen Hintergrund. Startest du Quark in der Classic-Umgebung oder hast du den Rechner direkt von 9 gebootet? besteht das Dokument aus importierten Word-Daten? Hast du irgendwelche Typo-Extensions laufen? etc. pp. Werd also bitte etwas genauer.

    gruß

    p.s.: Ich selbst bin seit einiger Zeit aif ID2.0 umgestiegen, weil Quark seit X nur noch Probleme machte. Mit ID lässt sich unter X verdammt gut arbeiten.
     
  3. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Hallo Charlotte,
    Die Druckausgabe aus Quark auf einen Quick Draw-Drucker ist nicht wirklich gelungen. Gerade das Problem mit den abgeschnittenen Ober- und Unterlängen ist bekannt.

    Lösung: Schreib aus Quark eine PostScript-Datei (mit Distiller-PPD) und destillier das PS-File. Das PDF sollte alle Ober-, Unter- und sonstigen Längen zeigen und lässt sich dann auch auf einem QD-Drucker ohne Probs ausgeben.
     

Diese Seite empfehlen