Quark 5 + abgeschnittenes PDF

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Radschlaeger, 19. Februar 2004.

  1. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    Hallo zusammen,
    ich hab hier ein Problem bei der Erstellung einer DIN A2-PDF-Datei. Quark 5 baut wohl beim Schreiben der ps-Datei Bockmist und die Datei ist nachher - egal ob Landscape- oder Portrait-Modus - immer auf 302 mm Breite abgeschnitten! Alle Einstellungen sind - soweit ich das überblicke - korrekt. Ist das ein Euch bekannter Fehler und wie kann ich ihn abstellen?

    TIA
    Radi
     
  2. much75

    much75 New Member

    Schau mal in den Distiller-Settings, Optionen, letzter Seitenreiter-Punkt unten steht FORMAT

    Vielleicht hilfts
    a
     
  3. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    nein, distiller schreibt schon große dateien - es muss eine einstellung (fehler!) im qxp5 sein.
     
  4. much75

    much75 New Member

    Manchmal hackts auch daran, dass ein Text- oder Bildrahmen über den Dokumentenrand ragt, an sich kein Problem, aber manchmal beim PDF erzeugen...
     
  5. suj

    suj sammelt pixel.

    wie groß gibst Du denn aus? Also welches Format in mm gibst Du beim Drucken denn an?
     
  6. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    aus quark 6 unter panther ist das mit dem pdf kein prob.

    als format beim drucken gebe ich entsprechend 594x420 mm an.
     
  7. suj

    suj sammelt pixel.

    irgendwo muss das falsch eingestellt sein, ich schreibe täglich mehrere PDFs mit Quark 5 -

    Montageflächen, Unterteilen, all sowas hast Du genau überprüft?
    Und welchen Druckertreiber benutzt Du?
     
  8. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    montage flächen - aus
    beschnitt - aus
    unterteilen - aus

    druckertreiber apple, hp, standard - alle ausprobiert
    ;(
     
  9. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das ganze riecht förmlich nach einer falschen PPD. Nimmt man geräteabhängige PPDs, so haben die oftmals eine an die Fähigkeiten des Geräts angepasste Größenbeschränkung.
    Frage also: Benutzst du – wie es eigentlich sein sollte – die Distiller-PPD oder irgend eine andere?
     
  10. hsiegl

    hsiegl New Member

    schon mal mit A2 extra probiert? Kannste ja anschließend mit Acrobat zuschneiden.
     
  11. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    stimmt - das riecht nicht nur so, das stinkt sogar.

    allerdings: da der distiller auf einer zentralen maschine läuft, finde ich die benötigte ppd nicht. wie heisst das gute stück denn? die entsprechende auswahlerweiterung ist natürlich auch nicht installiert. die postscriptdatein werden üblicherweise über einen normalen postscriptdruckertreiber geschrieben.
    wie soll die denn heissen?

    uff - ich stell mich hier an, als würde ich 11uhr11 so richtig geniessen :sabber:
     
  12. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    A2 finde ich nicht unter den auswählbaren PPDs :(
     
  13. hsiegl

    hsiegl New Member

    Versuchs mal mit der „Apogee.ppd“, damit kannste sämtliche Formate auswählen.


    http://www.geiselberger.de

    Menüpunkt „Daten&Litho“ - den Download aktivieren.
     
  14. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    fein, nur wieso erscheint die apogee.ppd nirgends? muss ich noch was modifizieren?
     
  15. thosiw

    thosiw New Member

    Die PPD findest du normalerweise auf dem zentralen Rechner entweder im Acrobat Distiller Ordner Xtras oder im Systemordner - Systemerweiterungen - Druckerbeschreibungen. Vorrausgesetzt der zentrale Rechner ist ein Mac.
    Hast du die Quark xtension PDF Filter installiert?
     
  16. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    wer? wie? was?

    welche extension? pdf filter? nie gehört :confused:

    wenn ich aus quark eine postscript-datei schreibe, dann muss doch auf meinem apple einfach nur ein drucker installiert sein und mit einer postscript-drucker-ppd kann ich dann loslegen, oder? diese datei lege ich dann in einen "überwachten ordner" auf dem rechner, der das pdf erzeugen soll. jedenfalls funzt das so unter qxp 4 und qxp 6.

    ich sehe hier lediglich ein problem auf dem rechner, auf dem noch qxp5 läuft. neues 9.2.2er-system, neuinstalliertes quark ;(
     
  17. thosiw

    thosiw New Member

    Komisch, jeder macht den umständlichen Weg über PS Datei erstellen. Mit der PDF-Filter xtension kann man doch direkt im Quark unter Hilfsmittel "Als PDF exportieren.." ein PDF erzeugen. Distiller und PPD muss natürlich auch in diesem Fall installiert sein. Die Xtensions (sind ein ganzes Set mit Libraries) kannst du bei Quark downloaden.
     
  18. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    @ tosiw
    "Komisch, jeder macht den umständlichen Weg über PS Datei erstellen."
    Das ist mitnichten komisch.
    Eine saubere(!) PDF kann auch mit Quark 6 noch nicht via "Exportieren" geschriben werde. (Erstens fehlen da die verschiedenen PDF-Boxen (Trim, Media etc) und zweitens werden bei Quark-Composite-PDFs auch weiterhin die Überfüllungseinstellungen weggeworfen.
    Eine "saubere" PDF führt auch heute noch unweigerlich über den Druckdialog. (Übrigewns auch unter InDesign, will man sich nicht enorme Probleme mit vielen Druckereien einhandeln)
    @ Radschlaeger: Eine PPD ist eine Drucker-Beschreibungsdatei, die den ausgebenden Programm erklärt, was der Drucker eigentlich alles kann. Wenn du aus Quark eine PS druckst, die zuer PDF-Erstellung verwendet werden soll, solltest du im Quark-Druckdialog bei "Druckerbeschreibung" ungedingen die "Distiller PPD" einstellen.
     
  19. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    diese extension ist ja ganz nett, setzt aber doch die installation vom distiller auf dem entsprechenden rechner voraus, oder? damit ist das für mich keine hilfe...

    :party:
     
  20. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    danke erstmal - aber diese blöde distiller.ppd find ich nicht - noch nicht mal auf dem rechner, auf dem die pdfs normalerweise erzeugt werden sollen...
     

Diese Seite empfehlen