Quark 6.5 versaut den Umbruch!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von salzborn, 27. Dezember 2004.

  1. salzborn

    salzborn New Member

    hallo

    habe verschiedene quark-files....

    nun gabs da lustige korrekturen.. und ich muss jetzt seiten mit korrekturen im urspünglichen file ersetzen.
    dabei versaut mir quark jedoch den Umbruch! (sprich trennungen) obwohl s&b, und dokument sowie programmvorgaben diesselben sind...

    warum? weiss jemand wie man das umgehen kann? oder warum das so ist?
    wäre froh um eure hilfe.

    danke. salzborn
     
  2. laser

    laser New Member

    Ich arbeite bislang nur im 5.0, aber ich denke, dass das nicht so anders ist.

    Erstmal: wie bekommst Du die neuen Seiten rein? Sind die aus einem anderen Quark-Dok, oder "jungfräulicher" Import aus Word o. ä.?

    Auf jeden Fall würde ich mal schauen, ob die neuen Textabschnitte in einer anderen Sprache oder mit anderem Wörterbuch/Trennungswörterbuch angelegt sind.

    Hoffe, es hilft …

    Gruß

    Thomas
     
  3. nnetzer

    nnetzer Nikolaus Netzer

    Möglicherweise ist der verwendete Font auch minimal verschieden. Sprich eine überarbeitete Fassung die etwas anders läuft. Könnten auch veränderte Kerningtabellen sein.

    Gruß
     
  4. salzborn

    salzborn New Member

    danke für die antworten..
    nun denn...

    nee.. die dokumente sind nicht jungfräulich, will heissen... ich musste aus einem quark-file... mit textbox... mit genau gleichen dimensionen und gleicher schrift, einfach in ein neues doku schmeissen. im einen dok zeigt es das ganze richtig an.. im anderen, also nach dem kopieren.. nicht mehr...
    egal ob ich die ganze seite... nur die box.. oder sogar nur den inhalt (sprich text) kopiere...

    is ja sehr komisch...
    aber hey leudde... ich habs jetzt einfach reingewurschtelt.. bin ja nicht umsonst setzer... aber trotzdem... hätte mich wundergenommen woran das lag.

    danke
     
  5. Schlawuzelbaer

    Schlawuzelbaer New Member

    Du schreibst leider nicht, was für QXP-Dateien das sind. Es könnte sein, das sie mit Windows-QXP erstellt worden sind.
    Die geschilderten Symtome deuten auf Schriftproblem der unterschiedlichen Plattformen an. Es könnte auch ein Konflikt zwischen Sytemschriften sein wie z.B System-Helvetica und Helvetica (TrueType oder Type 1). Beides erscheint nur als Helvetica, aber die Schriften haben unterschiedliche LW bzw Kerning.
     
  6. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Was du schilderst, ist ein relativ übliches Problem. Wenn du absolut sicher bist, dass du IDENTISCHE Schriften verwendest, liegt es meistens an den Dokument-Grundeinstellungen.
    Versuche es mal so:
    1. Schau nach, ob die Grundlinienparameter im altern und neuen Dokument übereinstimmen, sonst kommt es (natürlich) zu vertikalen Ungenauigkeiten, wenn du mit einem relativen Zeilenabstand und Registersatz arbeitest.
    2. Übernehme im neuen Dokument ALLE Parameter vor dem Kopieren aus dem alten Dokument: Menu "Anfügen" -> im folgenden Dialog bei jedem Reiter "Alle einschließen" und dann in der folgenden Warnbox – sofern sie erscheint – im Konfliktfall "Neue verwenden" wählen.
    Außerdem musst du sicherstellen, dass die jeweils bei den Absatzformaten gewählte Silbentrennmethode den identischen Trenn-Algorithmus verwendet. Diesen findest du unter den Dokumentvorgaben bei "Absatz/Silbentrennung"

    Wenn das alles gecheckt ist, sollte es eigentlich klappen.
     
  7. simsalabim

    simsalabim Gast

    ...ups Doppelposting statt Edit, sorry.
     
  8. simsalabim

    simsalabim Gast

    Hallo

    ..noch was zu Quark 5: Nicht als 4 speichern, sondern als 5. Eventuell verursacht 6* als 5* abspeichern Probleme.

    Simsalabim
     
  9. mac-g4

    mac-g4 New Member

    hallo
    schon mal nachgeschaut bei:
    modifizieren - text - textabstand.

    evtl. ist hier der wert nicht auf null gesetzt?

    nur so ne idee...

    mac-g4
     
  10. laser

    laser New Member

    Bei importierten Quark-Dokumenten sind mitunter auch die Maße (Bearbeiten > Vorgaben > Standarddokument > Maße) und dabei insbesondere die Cicero/cm ein Quell unerhörter Freude …

    Gruß

    Thomas
     
  11. bus

    bus New Member

    Besorg dir von deinem Lieferanten, der das erste Dokument erstellt hat, die Quark-Voreinstellungen (im Quark-Ordner) oder nimm das alte Dokument als Ausgang eines neuen, d.h. dupliziere das ganze Dokument und baue es um. Wenn du eine Seite in einen größeren Umbruch zu übernehmen hast, der mit anderen Voreinstellungen läuft, hast du diese Möglichkeit nicht mehr und kommst um Nacharbeit oder für den Umbruch sicheren Import eines zuvor vom alten Dokument erzeugten PDF oder EPS nicht herum.
     

Diese Seite empfehlen