quark express

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mordor, 22. Juli 2003.

  1. mordor

    mordor New Member

    wir machen viele konzepte in -indesign- (sorry, meinte quark). das heisst, wir laden neuerdings auch um die idee des konzeptes zu unterstützen immer bilder mit der digitalkamera hinein.

    uns ist dabei aufgefallen, dass damit wahnsinnige grosse quark dokumente entstehen, ich gehe davon aus, das quark eine bildschirmübersicht von diesen jpg macht (die ja pur von der kamera zw. 40 und 70 cm gross sind mit 72 dpi) und somit so gross die quark dateien werden.

    muss man nun immer die jpg in tif umwandeln? es ist nicht für den druck gedacht...höchstens für eine präsentation (ausgedruckt in farbe). oder gibt es da einen anderen trick. tifs benötigen dann auch viel mehr platz auf der platte als die jpg...
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    > wahnsinnige grosse quark dokumente

    äh, wie gross sind denn die wahnsinnigen dokumente?
    kannst du die bilder nicht per photoshop runterrechnen?
    fürs layout reichen doch lowres daten.
     
  3. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    das versteh ich jetzt nicht ganz,... ihr macht Quark-Dokumente mit Indesign!?

    :confused:
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ich musste den text auch 3x lesen bis ich ihn nicht verstanden habe.

    :eek:
     
  5. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

  6. mordor

    mordor New Member

    sorry...meinte quark. da sieht man in welche richtung das untebewusste schon läuft...hi hi.
    ok runterrechnen auf 10 cm bie 72 dpi geht. aber wenn ich nur einen ausschnitt des gesamten jpg verwenden will, dann muss es ja trotzdem gut sein für den tintenausdruck. scheinbar macht aber das quark nicht nur vom ausschnitt die bildschirmansicht, sondern vom ganzen darinliegenden bild.
     
  7. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    > aber wenn ich nur einen ausschnitt des gesamten jpg verwenden will

    dann kannst du doch das bild in PS beschneiden.
     
  8. mordor

    mordor New Member

    ja. für eine endversion, die ich drucke, mach ich das immer so. doch für konzepte wo wir bildideen entwickeln und somit dauernd an den aussschnitten herumbasteln...verliert man viel zeit den ausschnitt immer anzpassen.

    aber dein antwort lässt vermuten, dass ich mit meiner annahme richtig war. quark ist wirklich so blöd, und macht vom ganzen bild (nicht nur den ausschnitt) eine bildschirmansicht. na ja.

    wie handhabt es denn das indesign...
     
  9. palatino3

    palatino3 New Member

    Quark verwaltet IMMER das gesamte Bild, auch wenn nur ein winziger Ausschnitt verwendet wurde.
     
  10. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    > wie handhabt es denn das indesign...

    ich denke genauso, da das bild ja komplett geladen und "verrechnet" wird.

    aber nochmal, wie gross (cm) ist denn der katalog und wieviele seiten hat er? wie gross (MB) ist die quarkdatei?
     
  11. friedrich

    friedrich New Member

    Du kannst in den Voreinstellungen von Quark einstellen, wieviel Bit Tiefe die Bildvorschauen haben sollen. Nehme an, jetzt steht das bei Dir auf 32 bit für Farbbilder. Setzt Du das runter, werden auch die Docs kleiner. (Diese Einstellung wirkt beim Zeitpunkt des Importes - d.h. alte Docs werden natürlich nicht kleiner, es sei denn, Du importierst die Bilder neu.)

    Klar macht Quark vom ganzen Bild die Vorschau, so kann man weiterarbeiten, ohne daß die Bilder noch auf der Platte vorhanden sein müssen.
     
  12. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    > ohne daß die Bilder noch auf der Platte vorhanden sein müssen.

    ja, aber nur fürs layout!!
     
  13. mordor

    mordor New Member

    230 mb für ein doc, das ca 6 seiten A3 und jeweils 25 photos besitzt.

    jetzt hab ich alle jpg in tif umgewandelt. jpg ersetzt. doc immer noch so gross. verzweifel. dann habe ich die bilder gelöscht und die zu tif umgewandelten jpg's geladen und siehe da, nur noch 35 mb grosses doc. verstehe ich nicht ganz.
     
  14. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Probiere mal folgendes: Bilder im Photoshop nicht runterrechnen sondern auf 300 dpi umrechnen. So bleibt die Bildqualität erhalten, aber die Previews in Quark sollten jetzt deutlich weniger speicherfressend sein.
     
  15. friedrich

    friedrich New Member

    Ja sicher. Eigentlich heißt das auch nur: QXP greift nicht ständig auf die Originalbilder zu und braucht sie auch nicht zur Lay-Darstellung - wie z.B. Freehand, das zwar extrem kleine Docs produziert, aber eben saulangsam ist und nichts darstellt, wenn es nicht gleichbenannt auf der HD liegt...


    mordor,
    ändere mal die Voreinstellungen, wenn das nicht hilft, darfst Du weitermeckern.
     
  16. friedrich

    friedrich New Member

    Auch das ist hilfreich, denn die QXP-Vorschauen sind 36 dpi von der *Originalgröße* des Bildes.
     
  17. mordor

    mordor New Member

    mach ich doch glatt. danke.
     

Diese Seite empfehlen