Quark macht mich wahnnsinnig (Vol. 2)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Ulf_Karlsruhe, 5. Dezember 2004.

  1. Ulf_Karlsruhe

    Ulf_Karlsruhe New Member

    Hallo Forum!

    Den Thread mit diesem netten Titel las ich eben beim stöbern, und er trifft es komplett!

    Bei uns ist folgendes Problem: Katalogproduktion mit mehreren Dokumenten für die einzelnen Rubriken, Größenordnung zwischen 10 und 75 Seiten, dann die ersten Probleme unter qxp 4 (beim Rechner meines Kollegen), gleich danach auf dem 5er (bei mir). Rechner sind beide G4 mit OS X. wobei Quarks noch auf beiden auf dem 9er läuft.
    Von einzelnen Abstürzen bis zur allseits beliebten Fehlermeldung "Fehlerhaftes Dateiformat" mit einer unbrauchbaren Datei, haben wir nun alles durch.

    Der Support von Quark konnte uns nichts sagen, zweimal hatten wir bereits einen Soft- und Hardwarespezialisten am Ort, alles, wohl wirklich alles beseitigt, was Konflikte hervorrufen könnte, 9er betriebssystem neu drauf, Quark selbst bestimmt schon 3 mal neu drauf, alles an Extensions raus mitsamt Silbentrennung...

    Zwei Tage ging es gut, bis es gestern wieder hieß: "Fehlerhaftes Dateiformat".
    Also werd' ich gleich wieder ins Geschäft fahren (am Sonntag, dankeschön, Quark!), und auf ein BackUp zurückgreifen.

    Ich glaube nicht unbedingt, dass einer von Euch den goldrichtigen Hinweis haben könnte (wenn ja: Kiste Champagner!!), doch uns brennt's wirklich, und diese Probleme nerven nicht nur, sie machen einen richtig fertig.

    Die Frage ist:
    -Wie weiter vorgehen, wenn wir davon ausgehen, dass der Kampf mit diesen Dokumenten verloren ist?

    -Läßt sich mit einem Update auf 6 die ganze Sache besser handlen (ich befürchte aber, dass die Bugs ebenso mitgespeichert werden und auch auf einem Update weiterleben)

    -Lassen sich Dateien in InDesign weiter bearbeiten (hatte mich noch niemals mit inDesign beschäftigt bisher)

    -oder gleich Konto auflösen und auswandern (Rechner vorher noch zerkloppen!)

    Für jeden Tipp dankbar:

    Ulf
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Du tust mir leid! Das alles kommt mir leider allzu bekannt vor.
    Vielleicht ein Tipps, den ich leider nicht grundsätzlich verifizieren kann, von dem ich aber glaube, dass er zumindest Linderung bringt:
    So lächerlich es klingt: Schalte versuchsweise mal die beiden Sicherungsmethoden ab ("Temporäre Sicherungen alle x Minuten" und "Alte Version behalten" oder wie immer das genau heißt.)
    Seit mein Quark (V 5.0x) so konfiguriert ist, habe ich die Meldung "Datei nicht gefunden" oder "falsches Dateiformat" nicht mehr gesehen. Doch wie gesagt, das kann Zufall sein – wie eben das Funktionieren von Quark insgesamt Zufall ist …
     
  3. Ulf_Karlsruhe

    Ulf_Karlsruhe New Member

    -merci für den Hinweis-

    Wir hatten eigentlich nie die automatische Sicherung eingeschaltet, soll ja auch nicht so klasse sein, doch erst als die Abstürze zu bunt wurden, aber wir sie eingerichtet. Einen Zusammenhang konnte ich zwischen Sicherung, Absturz, Dateifehler (oder dass er noch nicht einmal eine Fehlermeldung bringt, sondern die Datei gar nicht öffnet) so noch nicht feststellen..*seufz*
     
  4. Ulf_Karlsruhe

    Ulf_Karlsruhe New Member

    ...PS: Dein Avatar ist klasse! Nur bei mir gerade zur falschen Zeit *smile*
     
  5. SC50

    SC50 New Member

    Liegen die Dokumente lokal oder auf einem Server?
    Wenn sie auf einem Server liegen, wie öffnest du sie?
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    unabhängig davon ob hier nun jemand den goldenen Tip gibt, würde ich auf jeden Fall schon mal bei kleineren Projekten parallel mit InDesign anfangen und nach und nach umsteigen.
    InDesign kann inzwischen recht gut Quark-Dokumente übernehmen.
     
  7. Ulf_Karlsruhe

    Ulf_Karlsruhe New Member

    Ursprünglich lagen sie nur auf dem Server, wo auch jeden Abend 22.00 Uhr ein BackUp erstellt wird (auf Tape). Zuerst fing's beim Kollegen an zu spinnen, und wir haben dann, auf Anraten unseres Fachmanns, die Dokument während der Arbeit zuerst auf unseren jeweiligen Rechner gespeichert. Diese Dokument wurden dann erst am Ende des Arbeitstages auf den Server kopiert. Brachte aber auch nichts. (Die größte Hoffnung war, dass es "nur" ein Schriftenproblem sein könnte....)

    Öffnen? Hm. Wenn Du das meinst: Aus Quark heraus ("Datei öffnen") anstatt mit Doppelklick, ist eigentlich Gewohnheit.

    ;( :angry: ;( Bin seit eben wieder dran...
     
  8. Ulf_Karlsruhe

    Ulf_Karlsruhe New Member

    ...ach ja, noch etwas:

    Eine zerschossene Datei kann man auch mit keinem anderen Rechner öffnen, klar, aber es ist deutlich: bei meinem Kollegen sind diese Probleme verschwunden, wären sich bei mir das Problem fortsetzt.
    Kann man aber vielleicht nicht verallgemeinern, denn ich habe 4 Dateien zu bearbeiten, Kollege nur zwei...
     
  9. Ulf_Karlsruhe

    Ulf_Karlsruhe New Member

    Hi Maiden,

    wenn wir mit anderen sprechen hinsichtlich dieses Problems kommt immer wieder, und zwar ausnahmslos: Steigt um!!
    Und ich habe den Kanal richtig voll von Quark, der mangelnde (kein!!) Support ist da nur noch der Tropfen.
    ich würde ein UpDate wohl auch nur holen, um die derzeitigen Dokumente zu sichern.

    Ulf
     
  10. Ulf_Karlsruhe

    Ulf_Karlsruhe New Member

    ok, das war jetzt das erste mal seit langem, dass ich zumindest heute keine Abstürze am laufenden Meter hatte...:cool:
    Habe mac heibu's Hinweis nochmal versucht und auf die Sicherungskopien verzichtet...

    Ob's morgen immer noch funzt...-hatte mich schon zu oft zu früh gefreut, aber immerhin: Ein paar Stündchen weitergekommen...

    thx und Gruß

    Ulf
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    bei InDesign bekommst Du auch mehr für weniger Geld
     
  12. suj

    suj sammelt pixel.

    ich bin ja mittlerweile auch kein Freund mehr von Quark, aber in unserer Firma, Macs mit OS X, OS 9, Quark 4 - 6.5 haben wir solch oben beschriebende Probleme nicht.

    Auf jeden Fall nicht in dem Maß!

    Vielleicht hilft es, nicht alle (bis zu 70) Seiten in ein Doku zu packen, damit es sich nicht so aufbläht, und wenns kaputt geht, ist nicht gleich alles hinüber.

    :(
     
  13. uwevo

    uwevo New Member

    Hi Ulf,

    Zunächst: InDesign ist sicher auch nicht das gelbe vom Ei. Wenn jemand Probleme mit Quark hat, dann heist es immer nimm InDesign. Doch auch hier werden User mit Problemen konfrontiert, halt anders! Zudem ist die Übernahme von Quark sehr fehlerhaft.
    Bevor Du aber Deinen Mac zerkloppst, lösche mal die XPress Preferences im Quarkordner. Sie enthält Deine Voreinstellungen. Du müsstest dann. nachdem Quark gestartet ist, diese neu anlegen. Wenn Du dann die Preferences angelegt hast, kopier sie in einen Ordner (z.B. Ordner Tutorium). Hast Du dann wieder Probs, löschen und einfach wieder in den Quark-Ordner reinkopieren.
    Beachte, daß sich hier auch eine XPress Temp.-Datei anlegt (nicht immer!) Die must Du - IMMER - löschen!!
    Mit den Schriften kann es immer Probleme geben, egal in welchem Programm. Ich habe ca. 400 Fonts in der Kiste. Für wiederkehrende Projekte habe ich sie im ATM in einzelnen Ordnern. Wenn ich ein neues Projekt habe, übernehme ich einen Ordner oder lege wieder dafür einen speziellen Ordner an. Es sollten immer so wenig wie möglich aktive Schriften einem Programm zur Verfügung gestellt werden, egal welches.
    Es gibt eine XTension, die defekte Dokumente wieder reparieren kann. Doch kann ich Dir nicht sagen wie sie heist und wo sie zu bekommen ist. Hier must Du Dich mal rumhören.
    Zu Deiner (Euren) Dokumentanlage:
    Es ist schon heller Wahnsinn, daß Ihr so viele Seiten in einem Dokument habt!! Wir machen auch 1000- seitige Kataloge, doch legen wir in jedem Job (Dokument) nur Doppelseiten an! Geht da mal ein Job in den Wind, dann sind 2 (!) Seiten futsch! Zudem hat es den Vorteil, dass andere Kolleg-in-en, wenn ich auf Seite 853/854 arbeite sie auf den Seiten 855/856 weiterarbeiten können. Umständlich? Gar nicht! Einmal für einen Katalog angelegt, werden diese Jobs im nächsten Jahr wieder verwendet. (in den wenigsten Fällen werden jedes Jahr die Seiten völlig umgestellt!).
    Die automatische Sicherung wird auch oft zum Schuldenbock erklärt, was sie aber nicht ist. Eigentlich braucht man ja nur --1 Sicherungskopie --! Und ich bin oft dankbar, dass ich auf diese zurückgreifen kann.
    Ich hoffe nicht, dass Ihr mit Quark direkt über den Server arbeitet. Dies ist, gerade bei diesem Programm, dringend abzuraten!
    Kann ja sein, daß dies keine Hilfe für Dich war, doch werde ich mich in Kollegenkreisen mal rumhören, was die dazu sagen können.

    m.f.g. -uwevo
    Mit einer Umstellung auf Version 6.xx würde ich noch warten, da diese Version noch mit erheblichen Bugs behaftet ist. Ich persönlich habe damit noch nicht gearbeitet, doch Kollegen von mir sind teilweise wieder auf Vers. 5.x zurück und warten das nächste Update ab.
     
  14. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    Das machen wir ausschließlich, keine Probleme damit, trotzdem eine Idee wert, Quark ist manchmal zickig ;)
     
  15. turik

    turik New Member

    Quark selbst rät dringend davon ab, auf einem Server zu arbeiten. Und die Reparatursoftware, die gesucht wird heißt Markzware Markztools

    Ja, ich hör ja schon auf mit Posten vom fremden Account – Convenant.
     
  16. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    ich und meine Kollegen, wir haben immer noch keine Probleme, auf dem Server zu arbeiten, wär ja schlimm wenn es so wäre!

    :eek:

    Ich will ja nicht wissen wie wir sonst Ordnung in unsern tausenden Dokumenten hätten... :crazy:
     
  17. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Hallo Ulf,
    so wie Du das Prob schilderst, scheint es ein generelles Problem zu sein, was ich nicht unbedingt Quark anlasten würde. Wir arbeiten hier auch mit Quark 4 unter OS9 auf dem Server. Bislang keinerlei Probleme.
    Evtl. liegt es am Server bzw. der Festplatte, dass diese hinüber ist und wohl irgendeinen Mist in die Datei schreibt. Besteht das Prob nur bei Quark Dateien?
    Vielleicht sind irgendwelche Kabel defekt. Generell solltest Du nicht immer nur "sichern" sondern hin und wieder "sichern unter" mit dem gleichen Namen. Beim reinen sichern werden die Änderungen am Dokument "nur" angehängt. Bei sichern unter wird die Datei komplett neu auf die Platte geschrieben.
    Irgendwelche XTensions im Quark ausser Standard? Welches 4er Quark 4.0, 4.1, 4.11?

    Übrigens:
    Bei Problemen NIEMALS aber auch NIEMALS NEVER EVER Quark anrufen!!!
    Die kannst Du fragen, wenn Du nix wissen willst.
     
  18. Ulf_Karlsruhe

    Ulf_Karlsruhe New Member

    Bis vorhin ist auch wieder alles gut gegangen (*grmlgrmpf* wiederdentagvordemanemdlobenoderwas), bin echt überrascht, wieviel weitere Fehlerquellen noch drin sein können. Etwa ein kleiner, gemeiner Server-Defekt, aber das hatte der Fachmann auch schon zweimal gereinigt (eine Neuinstallation wäre gerade nicht drin). Aber dass man nicht über Server arbeiten solle, wäre mir neu (was ja keine Überraschung wäre :)), nur war das noch nicht als grundsätzliche Fehlerquelle genannt...

    Kollege hat übrigens 4.1...

    Ulf
     
  19. uwevo

    uwevo New Member

    Hi Ulf,
    sicher kannst Du über den Server arbeiten wenn er Dir schnell genug ist. Doch ein Server ist immer auch ein "Flaschenhals" im Datenstrom! Ich hatte aber gemeint, dass Quark selbst, also das Programm, auf dem Server liegt, und Du dann praktisch über dem Server auf Quark zugreifen must. Dennoch, und da schließe ich mich Deinem Kollegen an: Es ist besser und schneller die Dateien auf die Maschine zu kopieren, sie zu bearbeiten und dann wieder auf den Server zurück schreiben. Zudem sollte man auch daran denken, dass jeglicher Datentransfer auf dem Server eine "Nachricht" schreibt. Irgendwann läuft dann mal diese Datei über und es kommt zu Problemen (ist viel komplexer alles. Frag mal in Deiner EDV nach!)

    Zu -suj arbeitet- möchte ich sagen, daß es toll ist, wenn bei Euch keine Probs auftreten. Nur mit der "Ordnung" bin ich nicht Deiner Meinung. In unserer Inhous-Agentur mit ca. 40 Kolleg-in-en würde ein Server ganz schön schwächeln, wenn jeder permanent über den Server arbeiten würde. Wir erstellen jährlich ca. 10.000 (Katalog)seiten neu. Wir haben die "Last" bereits auf 4 Servern aufgeteilt (Bilder, Dokus usw). Dennoch sitzt man oft viele Sekunden lang vor der Kiste und es kommt nixxxx. (ist wie ne Ewigkeit, jeder kennt es sicher). Und die "Ordnung" ist die, daß eben die bearbeiteten Dokus wieder auf den Server zurück kopiert werden. Und fertig...
    Zu -Agent Orange- will ich noch sagen: Du hast völlig recht mit "sichern unter". Ich hatte es eigentlich nur vergessen zu schreiben, weil es schon "in Fleisch und Blut" übergegangen ist.
    -turik-, super daß Du die XTension gefunden hast. Oder arbeitest Du bereits damit? Wäre schön wenn Du uns Deine Erfahrungen mitteilen würdest. Ich überlege auch schon sie zu kaufen. Nur sind es halt bei uns 40 x 200 = 8.000 Euronen... Aber sie muss ja nicht auf jedem Rechner drauf sein. Da muss halt einer herhalten für Repa/Konvertierung.

    m.f.g. -uwevo
     
  20. suj

    suj sammelt pixel.

    (Das Programm Quark auf dem Server haben ist natürlich Käse.)

    Aber die Dateien nicht auf dem Server lassen, halte ich für sehr gefährlich. Dazu traue ich den Kollegen nicht genug, die würden vergessen, geänderte Dokus zurückzukopieren und man könnte eine Datei plötzlich auf mehreren Bildschirmen finden.... oh graus

    Das wäre nicht gut ;) Lieber etwas langsamer, als dieses Chaos ;) Und so langsam ists bei uns nicht, vielleicht haben wir nen flotten Server :D

    In Einzelfällen arbeite ich zwar auch auf meiner Platte und bei heiklen Projekten mache ich auch selbst Sicherungskopien.

    Dann gibts ja immer noch das Backup :klimper:
     

Diese Seite empfehlen