Quark Problem

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von alf, 20. März 2003.

  1. cleopatra

    cleopatra New Member

    hast du wirklich die exakt gleichen schriften genommen, wie der der das dokument erstellte?
    gruss cleopatra
     
  2. alf

    alf New Member

    Ich erhalte bei einem einzigen Dokument folgende Fehlermeldung (Quark 4.11); "Speichern unter" bringt keine Änderung:

    "Das Dokument wurde mit anderen Versionen einiger Schriften aufgebaut. Es wird mit den Systemschriften neu umbrochen. [20]"

    Es passiert tatsächlich nur bei diesem einen Dokument; Schriften: Meta-Normal, Meta-Bold, Zapf Dingbats und EuropeanPi 4.

    Wie kriege ich diese Fehlermeldung weg (bitte nicht mit dem "Tipp" helfen, zu Indesign zu wechseln).
    alf
     
  3. Affenfett

    Affenfett New Member

    Hallo!
    Hast Du unbewusst eine Truetype-Schrift gleichen Namens im Zeichensatzordner permanent aktiv??? Hatte Dein Problem mal mit Times, Impact usw. die ich als PS-Schrift über Suitcase geladen hatte,
    die aber schon als TTF im System aktiv waren.
    Gruß
    Affenfett.
     
  4. dumpfbacke

    dumpfbacke New Member

    also quark is ja bekanntlich mein liebling und wie kans auch anders sein, ich hatte das auch schon.
    aber du wirst nie glauben worans bei mit gelegen hat. hatte überhaupt nix mit ner schrift zu tun.
    ich hatte im quark vier rahmen gezeichnet und mit ner farbe gefüllt. später gruppiert, später copiert und die copien verkleinert. und das wars dan!!! ab da auch die selbe fehlermeldung. hab die kasterl wieder gelöscht und neue gemacht..... hatte also überhaupt nix mit der fehlermeldung zu tun, quark halt....

    ps: bin zu indesign gewechselt ;-)
     
  5. alf

    alf New Member

    @cleopatra: hast du wirklich die exakt gleichen schriften genommen, wie der der das dokument erstellte?

    Ich habe das Dokument selbst erstellt, das Problem trat nach einem Absturz auf.

    @Affenfett:
    Ich werde mal die Zapf Dingbats überprüfen. Ich hatte allerdings über "Hilfsmittel", "Verwendung" alle Schriften ersetzt.
    alf
     
  6. cleopatra

    cleopatra New Member

    was meinst du damit, die schriften ersetzt? wozu musstest du das tun?
    cleopatra
     
  7. alf

    alf New Member

    >was meinst du damit, die schriften ersetzt? wozu musstest du das tun?

    Damit wollte ich sicher gehen, dass auch nur die von mir gewünschten Schriften im Dokument enthalten sind.
    alf
     
  8. cleopatra

    cleopatra New Member

    dann hast du also nur die schriften geladen, die du beim erstellen des dokumentes verwendet hast. und dies war auf dem selben computer. benutzt du atm? hast du nachgeschaut, dass du nur postscript-schriften geladen hast und nicht schriften mit gleichem namen im zeichensatzkoffer. und die schriftersetzung im atm ist ausgeschaltet, falls du überhaupt atm verwendest?
    cleopatra
     
  9. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Kann unter anderem an kaputten Prefs liegen. Wenn Du nämlich die Unterschneidung für eine der verwendeten Schriften geändert hast, dann schreibt Quark das in seine Prefs.

    Erster Versuch bei solchen Quark-Probs ist IMMER, NUR das Programm z.B. auf den Schreibtisch zu kopieren und von dort aus zu starten. Das stellt sicher, dass das Problem nichts mit XTensions oder Prefs zu tun hat.

    Es kann natürlich auch sein, dass Dein Dokument durch den Absturz einfach einen Hau hat. Ich hatte das auch schon mal. Allerdings war das so, dass das Dokument auf jedm Rechner außer meinem, diese Fehlermeldung produzierte -- nichts hat geholfen. Da hab ich halt ein PS-File abgeliefert...
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Die obigen Tipps wären alle richtig, wenn Quark sich richtig verhalten würde. Die Fehlermeldung kommt auch bei meinen Dokumenten, (besonders, wenn sie textlastig sind) immer mal wieder, auch wenn das Dokument definitiv nur eine einzige Postscript-Schrift verwendet, die auch nur ein einziges Mal auf dem Rechner vorhanden ist.
    Kurz: In vielen Fällen (nicht in allen!) handelt es sich dabei um eine Bug von QXP - übruigens einer, der sich seit der Version 3.x mitschleppt. (Was sich auch daran zeigt, dass sich ein Dokument über Stunden völlig normal bearbeiten lässt, bis aus heiterem Himmel diese Meldung auftaucht.)
    Günter
     
  11. alf

    alf New Member

    Also ich habe die Anzeige jetzt einfach noch einmal neu gemacht, d. h. die einzelnen Rahmen, Bilder und Texte in ein neues Dokument kopiert - und jetzt gibt es das Problem nicht mehr. Computer und Programme bewahren doch immer noch ihre kleinen Geheimnisse...
    alf
     
  12. alf

    alf New Member

    Ich erhalte bei einem einzigen Dokument folgende Fehlermeldung (Quark 4.11); "Speichern unter" bringt keine Änderung:

    "Das Dokument wurde mit anderen Versionen einiger Schriften aufgebaut. Es wird mit den Systemschriften neu umbrochen. [20]"

    Es passiert tatsächlich nur bei diesem einen Dokument; Schriften: Meta-Normal, Meta-Bold, Zapf Dingbats und EuropeanPi 4.

    Wie kriege ich diese Fehlermeldung weg (bitte nicht mit dem "Tipp" helfen, zu Indesign zu wechseln).
    alf
     
  13. Affenfett

    Affenfett New Member

    Hallo!
    Hast Du unbewusst eine Truetype-Schrift gleichen Namens im Zeichensatzordner permanent aktiv??? Hatte Dein Problem mal mit Times, Impact usw. die ich als PS-Schrift über Suitcase geladen hatte,
    die aber schon als TTF im System aktiv waren.
    Gruß
    Affenfett.
     
  14. dumpfbacke

    dumpfbacke New Member

    also quark is ja bekanntlich mein liebling und wie kans auch anders sein, ich hatte das auch schon.
    aber du wirst nie glauben worans bei mit gelegen hat. hatte überhaupt nix mit ner schrift zu tun.
    ich hatte im quark vier rahmen gezeichnet und mit ner farbe gefüllt. später gruppiert, später copiert und die copien verkleinert. und das wars dan!!! ab da auch die selbe fehlermeldung. hab die kasterl wieder gelöscht und neue gemacht..... hatte also überhaupt nix mit der fehlermeldung zu tun, quark halt....

    ps: bin zu indesign gewechselt ;-)
     
  15. alf

    alf New Member

    @cleopatra: hast du wirklich die exakt gleichen schriften genommen, wie der der das dokument erstellte?

    Ich habe das Dokument selbst erstellt, das Problem trat nach einem Absturz auf.

    @Affenfett:
    Ich werde mal die Zapf Dingbats überprüfen. Ich hatte allerdings über "Hilfsmittel", "Verwendung" alle Schriften ersetzt.
    alf
     
  16. cleopatra

    cleopatra New Member

    was meinst du damit, die schriften ersetzt? wozu musstest du das tun?
    cleopatra
     
  17. alf

    alf New Member

    >was meinst du damit, die schriften ersetzt? wozu musstest du das tun?

    Damit wollte ich sicher gehen, dass auch nur die von mir gewünschten Schriften im Dokument enthalten sind.
    alf
     
  18. cleopatra

    cleopatra New Member

    dann hast du also nur die schriften geladen, die du beim erstellen des dokumentes verwendet hast. und dies war auf dem selben computer. benutzt du atm? hast du nachgeschaut, dass du nur postscript-schriften geladen hast und nicht schriften mit gleichem namen im zeichensatzkoffer. und die schriftersetzung im atm ist ausgeschaltet, falls du überhaupt atm verwendest?
    cleopatra
     
  19. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Kann unter anderem an kaputten Prefs liegen. Wenn Du nämlich die Unterschneidung für eine der verwendeten Schriften geändert hast, dann schreibt Quark das in seine Prefs.

    Erster Versuch bei solchen Quark-Probs ist IMMER, NUR das Programm z.B. auf den Schreibtisch zu kopieren und von dort aus zu starten. Das stellt sicher, dass das Problem nichts mit XTensions oder Prefs zu tun hat.

    Es kann natürlich auch sein, dass Dein Dokument durch den Absturz einfach einen Hau hat. Ich hatte das auch schon mal. Allerdings war das so, dass das Dokument auf jedm Rechner außer meinem, diese Fehlermeldung produzierte -- nichts hat geholfen. Da hab ich halt ein PS-File abgeliefert...
     
  20. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Die obigen Tipps wären alle richtig, wenn Quark sich richtig verhalten würde. Die Fehlermeldung kommt auch bei meinen Dokumenten, (besonders, wenn sie textlastig sind) immer mal wieder, auch wenn das Dokument definitiv nur eine einzige Postscript-Schrift verwendet, die auch nur ein einziges Mal auf dem Rechner vorhanden ist.
    Kurz: In vielen Fällen (nicht in allen!) handelt es sich dabei um eine Bug von QXP - übruigens einer, der sich seit der Version 3.x mitschleppt. (Was sich auch daran zeigt, dass sich ein Dokument über Stunden völlig normal bearbeiten lässt, bis aus heiterem Himmel diese Meldung auftaucht.)
    Günter
     

Diese Seite empfehlen