QuarkXpress aufhellen von Bilder

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Ivo, 23. Januar 2002.

  1. Ivo

    Ivo New Member

    Hallo, wie kann ich in QuarkXpress Bilder oder Teilbereiche direkt aufhellen damit ich Text darüber platzieren kann. Gibt es hier eine
    rationelle Lösung ohne das ich immer im Photoshop aufhellen muss.
    Danke für Eure Hilfe.
    Gruss Ivo
     
  2. aelgen

    aelgen New Member

    Hi,
    du kannst im Quark Tif-Bilder über den Menüpunkt "Stil" aufhellen, aber leider nur das ganze Bild, um Teilbereiche zu bearbeiten musst du zu Photoshop wechseln.
    aelgen
     
  3. Michel

    Michel New Member

    Kannst denselben Bildrahmen aber auch duplizieren (Versatz natürlich gleich 0), entsprechend dem gewünschten Ausschnitt kleiner ziehen und die Aufhellung nur dort vornehmen.

    Michel
     
  4. Genau - so isses - geht aber nur mit s/w-Tifs mit Farb-Bildern geht es nicht - da brauchst Du auf alle Fälle PSH oder ein Äquivalent.
     
  5. gizmo

    gizmo New Member

    so wie ich das sehe/vermute, ist hier höchstwahrscheinlich von zwei verschiedenen methoden die rede.
    1. einfärben von graustufen-tiff: stil/tonwert (z.b. 20% schwarz)
    2. kontraständerung von graustufen- oder farb-tiff: stil/kontrast

    zur zweiten methode ist zu sagen, dass dich eine druckerei, die mit einem opi-workflow arbeitet, dafür umbringt. dasselbe gilt für stil/negativ und höchstwahrscheinlich wohl auch für stil/raster. ebenfalls in diesem zusammenhang kriminell: die ausschneiden-funktion von xpress verwenden. all diese dinge funktionieren nicht oder nicht korrekt, wenn layouts verwendet werden.

    gruss. gizmo
     
  6. Michel

    Michel New Member

    Jetzt hab ich einen Blackout: Was ist denn die "ausschneiden-Funktion"?

    Michel
     
  7. Rosenmontag

    Rosenmontag New Member

    Falls Du es noch nicht herausgefunden hast:

    Ziehe einen Bildrahmen auf und lade ein Bild hinein.
    Das Bild ist größer als der dafür vorgesehene Rahmen.
    Jetzt wählst du im Menü "Objekt - Ausschneiden (Wahl + Apfel +T)" und klickst auf "Zuschnitt auf Rahmen".
    Das hat zur Folge, dass das uberhängende Fleisch entfernt wird.
    Das Ganze ist aber nur eine optische Korrektur, da die Feindaten nicht verändert werden (können). -> "Killer"

    Gruß,
    Rosenmontag
     
  8. suj

    suj sammelt pixel.

    Hi Du. Machs besser mit Photoshop.
    Ich weiss nicht warum es diese Funktionen im Quark überhaupt gibt.
    Wahrscheinlich eine DTP-Arbeits-BBschaffungsmassnahme ;-)
     
  9. Michel

    Michel New Member

    Wo liegen denn da genau die Probleme? Gehts dabei völlig schief ("Killer"), oder heißt die Erklärung (mal wieder): Da rechnet unser Server zu lange, lieber Kunde, also lege Dateien bitte so an, dass unser Profit möglichst groß ist oder kann es Folgeschäden geben (wenn ein "ausgeschnittenes" Bild innerhalb des Rahmens verschoben wird)? Letzteres würde bedeuten, dass man die Funktion (wozu soll die überhaupt gut sein, vielleicht ist es ja noch zu früh mich ...) mit Vorsicht genießen muss, nicht, dass sie grundsätzlich tödlich ist.

    Ich frage das, weil ich bislang noch keine Probleme mit einigen XPress-Einstellungen und Lithos hatte. Ich gebe aber zu, dass ich die Aufhellung nicht oft benutzt habe, nur in Zeitnot.
    Von Rasterwert- und Fonteinstellungen mit den Sekretärinnen-Knöpfen lasse ich sowieso die Finger, auch liefere ich (im eigenen Interesse) nur eps- und Tiff-Dateien und mische kein CMYK und RGB.

    Zu den Sekretärinnen-Knöpfen fällt mir aber ein, dass ich mal in einer Litho gescholten wurde für die Verwendung der Großschreibungs- und Höher- und Tieferstellen-Knöpfchen - und die sollten doch nun wirklich kein Problem darstellen, oder? (Im Gegensatz zu fett, kursiv, outline, schattiert und so Zeugs, das unvorhersagbare Ergebnisse hervorbringt.)

    Ich weiß halt oft nicht, ob das Gängelei aus Unwissen/übertriebener Vorsicht ist (passiert nachgewiesenermaßen oft), oder ob gute Gründe vorliegen.

    Michel
     
  10. suj

    suj sammelt pixel.

    Also aus Erfahrung weiss ich dass es gerade mit dieser "Ausschneiden"-funktion Probleme gibt (siehe oben, hatte da schon ausgefranste Ränder etc...). Dann weiss ich das es nicht funktioniert, Graustufenbilder wild einzufärben (kann manchmal gut gehen, meistens geths total in die Hose, vor allem wenn mit 2 Farben eingefärbt wird - kommt dann noch ne Sonderfarbe dazu, hilfe spring aus dem Fenster ;-). Das was Du Sekretärinnenknopf nennst, ist ja bekannt. Zu der Sache mit dem "Hellermachen" kann ich zwar nicht sagen ob schiefgaht, aber ich glaube kaum dass Quark ausgerechnet hier funktioniert (später dann beim Belichten, oder Proofen), leider kommen die Sachen ja auf Laserdruckern meist super raus. Das ist das was ich dazu sagen kann. (Man erlebt wirklich jeden tag neue Überaschungen mit XPress!)
     
  11. Michel

    Michel New Member

    "Ausgefranste Ränder" = ich vermute mal, das kann man vermeiden, indem man sicherstellt, dass dem Bildrahmen 0% schwarz zugewiesen wurde (oder 100% weiß). War doch so ähnlich mit den "Tiff-Pseudo-Freistellern".

    Aber du hast schon recht: Es bleibt auf jeden Fall spannend mit XPress.

    Gruß,
    Michel
     
  12. gizmo

    gizmo New Member

    ich sehe, ich hab da ein problem-fremdes thema in die runde geworfen: "ausschneiden". die funktion wird sehr gerne von grafikern (die ja bekanntlich im allgemeinen nur kreativ sind, aber von technik keine ahnung haben) benutzt, da mit der option "nicht-weisse bereiche" scheinbar mühlos ein schöner freisteller erstellt werden kann - kein mühseliges pfaderstellen in photoshop! doch xpress entscheidet ziemlich eigenwillig, was an einem bild nun weiss oder nicht weiss sein soll. spätestens wenn - wie oben bereits erwähnt - ein opi-workflow ins spiel kommt, wird's brenzlig. wenn der "freisteller" mit den originaldaten noch gut aussehen würde, kann er bei der verwendung von lays ziemlich sch... rauskommen. grund dafür ist, dass xpress den "freistell"-pfad aufgrund der importierten bilddaten berechnet. bei einem lay bedeutet das nun, dass die grundlage ein grobes bild von 72 dpi auflösung (i.d.r.) ist anstelle des feinaufgelösten, detailreichen originals.

    so far...

    gruss. gizmo
     
  13. Ivo

    Ivo New Member

    Hallo, wie kann ich in QuarkXpress Bilder oder Teilbereiche direkt aufhellen damit ich Text darüber platzieren kann. Gibt es hier eine
    rationelle Lösung ohne das ich immer im Photoshop aufhellen muss.
    Danke für Eure Hilfe.
    Gruss Ivo
     
  14. aelgen

    aelgen New Member

    Hi,
    du kannst im Quark Tif-Bilder über den Menüpunkt "Stil" aufhellen, aber leider nur das ganze Bild, um Teilbereiche zu bearbeiten musst du zu Photoshop wechseln.
    aelgen
     
  15. Michel

    Michel New Member

    Kannst denselben Bildrahmen aber auch duplizieren (Versatz natürlich gleich 0), entsprechend dem gewünschten Ausschnitt kleiner ziehen und die Aufhellung nur dort vornehmen.

    Michel
     
  16. Genau - so isses - geht aber nur mit s/w-Tifs mit Farb-Bildern geht es nicht - da brauchst Du auf alle Fälle PSH oder ein Äquivalent.
     
  17. gizmo

    gizmo New Member

    so wie ich das sehe/vermute, ist hier höchstwahrscheinlich von zwei verschiedenen methoden die rede.
    1. einfärben von graustufen-tiff: stil/tonwert (z.b. 20% schwarz)
    2. kontraständerung von graustufen- oder farb-tiff: stil/kontrast

    zur zweiten methode ist zu sagen, dass dich eine druckerei, die mit einem opi-workflow arbeitet, dafür umbringt. dasselbe gilt für stil/negativ und höchstwahrscheinlich wohl auch für stil/raster. ebenfalls in diesem zusammenhang kriminell: die ausschneiden-funktion von xpress verwenden. all diese dinge funktionieren nicht oder nicht korrekt, wenn layouts verwendet werden.

    gruss. gizmo
     
  18. Michel

    Michel New Member

    Jetzt hab ich einen Blackout: Was ist denn die "ausschneiden-Funktion"?

    Michel
     
  19. Rosenmontag

    Rosenmontag New Member

    Falls Du es noch nicht herausgefunden hast:

    Ziehe einen Bildrahmen auf und lade ein Bild hinein.
    Das Bild ist größer als der dafür vorgesehene Rahmen.
    Jetzt wählst du im Menü "Objekt - Ausschneiden (Wahl + Apfel +T)" und klickst auf "Zuschnitt auf Rahmen".
    Das hat zur Folge, dass das uberhängende Fleisch entfernt wird.
    Das Ganze ist aber nur eine optische Korrektur, da die Feindaten nicht verändert werden (können). -> "Killer"

    Gruß,
    Rosenmontag
     
  20. suj

    suj sammelt pixel.

    Hi Du. Machs besser mit Photoshop.
    Ich weiss nicht warum es diese Funktionen im Quark überhaupt gibt.
    Wahrscheinlich eine DTP-Arbeits-BBschaffungsmassnahme ;-)
     

Diese Seite empfehlen