QuarkXpress Dokumente in InDesign öffnen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von dirschie, 29. Oktober 2004.

  1. dirschie

    dirschie New Member

    Ich bin kürzlich von OS9 auf OSX umgestiegen. In diesem Zuge auch gleichzeitig von Quark 4.1 auf InDesign CS.

    Nun habe ich das Problem, dass ich nur einen Teil meiner Quark-Dokumente in InDesign öffnen kann, obwohl alle mit der selben Quark-Version erstellt worden sind.

    Entweder öffnet InDesign die Quark-Dokumente anstandslos, oder ich bekomme die Fehlermeldung:

    "Die Datei "XY" kann nicht geöffnet werden. Das Dateiformat wird von Adode InDesign nicht unterstützt, ein für die Unterstützung notwendiges Zusatzmodul fehlt oder die Datei ist bereits in einer anderen Anwendung geöffnet."

    Ich dachte zunächst es liegt vielleicht am fehlenden Suffix. Fehlanzeige.
    Dann habe ich die nicht zu öffnenden Dokumente auf einem OS9-Rechner in Quark 4.0 bzw. Quark 3.3 gesichert. Hat auch nicht funktioniert.

    Was ist das fehlende Zusatzmodul?
    Warum öffnet InDesign meine alten Quark-Dokumente so willkürlich? Liegt das an ingendwelchen Quark-Einstellungen, die in den einzelnen Quark-Dokumente unterschiedlich sind?


    Gruss Dirschie
     
  2. MacGenie

    MacGenie Quad Mac User

    vielleicht müsste man die Quarkdateien importieren statt öffnen.
     
  3. christiane

    christiane Active Member

    Hast du vielleicht irgendwelche Extensions für Quark? Vielleicht kann ID damit nicht umgehen?
     
  4. Tambo

    Tambo New Member

    Mal ne Zusatzfrage, ist für einen Bekannten, und ich kenne mich da nicht aus:

    Um einen freigestelltes Bild in Indesign reinzunehmen, da müssen schon Pfade verwendet werden - ja oder nein?

    Wie ist die Vorgehensweise?

    Beim normalen (ohne Pfade) Platzieren im Indesign erhält der Freisteller nen rechteckigen Rahmen ;(
     
  5. nnetzer

    nnetzer Nikolaus Netzer

    Genau das war letztendlich der Grund, warum ich auf XPress 6.1 Umgestiegen bin. Viel zu teuer das Nachbauen von tausenden Katalog- und Prospektseiten. Da war das Upgrade gradezu ein Schnäppchen.
    Und Quark 6.1 auf meinem G5 2.5 Dual: Zucker!!!

    Gruß
     
  6. Tambo

    Tambo New Member

    Hast Du mir geantwortet?
     
  7. nnetzer

    nnetzer Nikolaus Netzer

    Nein, waren die weiter Oben gemeint. Aber diesen Schwachsinn mit den Rahmen kenne ich auch. Pfade braucht man, jedenfalls bei eps.

    Gruß
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    1. Antwort: Um Quark 4-Dokumente in InDesign zu kriegen müssen sie UNBEDINGT einsprachig angelegt sein. In vielen "Quick & Dirty"-Quark-Docs wird oft zwischen Dokumenten wahllos hin- und herkopiert, sodass am Ende in einem Dok mehrere Sprachen (deusch, englisch o.ä.) auftauchen.
    Also: Einsprachigkeit herstellen, dann sollte es gehen.
    2. Antwort (Freisteller): InDesign kommt natürlich mit Pfaden klar, aber auch mit Transparenzen, d.h.: In Photoshop kann man ein Objekt freistellen, indem man etwa die nicht benötigten Bildteile "wegradiert". Die PSD-Datei kann unmittelbat in InDesign übernommen werden. Die Transparenten Bildteilen bleiben auch in ID transparent. Freistellen allein mit Weißflächen geht nur eingeschränkt (mit "Objekt ->Beschneidungspfad -> Kanten suchen" kann man einen Freisteller konstruieren) und ist naturgemäß nicht zu empfehlen.
    "Aber diesen Schwachsinn mit den Rahmen kenne ich auch." Was ist denn damit gemeint??
     
  9. dirschie

    dirschie New Member

    Vielen Dank an alle, mein Problem hat sich soweit erledigt.

    Es war die Zweisprachigkeit!

    Nun muss ich zwar noch jedes einzelne Dokument öffnen und neu abspeichern, aber da bin ich wohl selber schuld.

    Gruss Dirschie
     
  10. Tambo

    Tambo New Member

    danke mac_heibu

    ist bereits weitergeleitet....
    resp wird mitgelesen
     

Diese Seite empfehlen