QuickTime Downgrade / Upgrade ??!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Alvysinger, 3. Februar 2004.

  1. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Neulich habe ich doch auf Quicktime 6.4 ge-downgraded - wie von Apple gewünsch. Jetzt will ich heute das Java und Safari upgrade machen, da entdecke ich auch QuickTime 6.5. Welche Version ist das den nun ? Wieder die alte oder die Neue ???
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    QT 6.5 ist die neueste. Ist aber schon länger draussen. Warum hast Du denn auf 6.4 downgegraded? Und von welcher Version?

    Es gab/gibt nur ein 6.5 und das ist immer noch das gleiche... Oder verstehe ich da was nicht richtig? Und warum sollte Appel ein Downgrade wünschen?

    Ich verstehe nur Bahnhof :confused:

    Gruss
    Andreas
     
  3. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Von MacTechNews :
    "Apple hat ein Programm Deinstallation von QuickTime 6.5 bereitgestellt. Das 20 MB große Programm bringt wieder Quicktime 6.4 auf den Rechner. Außer dem unten folgenden Text macht Apple keine weiteren Angaben zum Download. Offensichtlich scheint es Probleme mit QuickTime 6.5 zu geben, obwohl aus Userkreisen noch nichts bekannt wurde. Wir bleiben am Ball."
    http://www.mactechnews.de/index.php?id=5686
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Aha. Und hattest Du denn Probleme mit 6.5? Ich jedenfalls nicht, oder ich habe bisher nichts davon bemerkt.

    Gruss
    Andreas
     
  5. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Ich auch nicht, aber.....wer weiß ?? Wenn die das schon vorschlagen ?!
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das ist doch nur eine Rückfallebene für diejenigen, die Probleme mit dem Update haben. Sonst würde das ja auf einen Rückruf von QT 6.5 hinauslaufen, und davon habe ich nichts gehört.

    Also wenn es bei Dir läuft sehe ich keinen Grund, auf 6.4 downzugraden.

    Gruss
    Andreas
     
  7. sandretto

    sandretto Gast

    Ja ich hatte leichte Probleme, und viele andere auch. Und grundlos hat Apple sicher nicht einen Downgrader bereit gestellt.

    Ich kann mich auch nicht erinnern, dass es früher sowas wie ein Downgrader gab. Das will nicht heissen, dass es das nicht gab, aber das ist wieder so eine Unsitte die bei Apple Einzug gehalten hat. Auch die Software Aktualisierung, so scheinbar nützlich das Ding auch ist, es verleitet nur die Updates und die Software viel zu früh "rauszuhauen". Um dann bei den schon totsicheren, zahlreichen und erheblichen "Schweinereien" die bei den Usern auftauchen, genau mit dieser wieder die Patches dazu einzuspielen. Schon fast wie bei Windows.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Was lief bei Dir nicht bzw. nicht richtig? Ich braucht QT Pro ziemlich intensiv und habe bisher nichts aussergewöhnliches festgestellt.

    Gruss
    Andreas
     
  9. performand

    performand New Member

    Soweit ich weiß, ist dieser QT 6.4 ReInstaller nur für Leute wichtig, die mit Final Cut arbeiten, da dieses Programm Probleme mit QT 6.5 hat. Alle anderen können getrost darauf verzichten.

    Ist natürlich nicht besonders geschickt von Apple, keine weiteren Infos zu diesem ReInstaller zu geben. Das hat wohl bei einigen für Verwirrung gesorgt.
     
  10. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Stimmt, da mach ich es halt wieder drauf - nur um up-2-date zu sein ;-)
    Probleme hatte ich vor - und nachher keine !
     
  11. sandretto

    sandretto Gast

    Hier lesen.....

    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=84667


    >>>Alle anderen können getrost darauf verzichten.
    >>>Probleme hatte ich vor - und nachher keine !

    Ja wer's glaubt ! Ihr solltest euch mal alle Threads in den Apple-QuickTime-Foren der letzten Monate zu QT 6.5 durchlesen. Aber siehe auch mein Link oben.

    Ihr macht euch das alles immer so einfach, sinngemäss lautet das dann so: Bei mir alles ok, keine Probleme, ich weiss wirklich nicht was die Anderen haben.

    Leute, das ist doch alles "Möllermann". Habt ihr euch schon mal überlegt, dass es vielleicht Leute gibt, die jeden Tag stundenlang mit einem Programm professionell damit arbeiten (müssen), und das was ganz anderes ist, als wenn man als Amatöter alle Schaltjahre mal ein kleines Movie zusammenschneidet (ich untertreibe jetzt absichtlich).

    Also bevor ihr hier immer wieder unbestätigtes Zeugs blubbert, macht euch mindestens zuerst ein bisschen schlau.:cool:
     
  12. Macci

    Macci ausgewandert.

    Hallo Sandretto,

    zwei Fragen: wieso reden Leute seit Monaten über QT 6.5, wo es doch erst ein paar Wochen alt ist ???

    und wieso fällt es dir nicht auf, dass du deine Probleme in jedem deiner Threads verallgemeinerst und massiv auf Apple schimpfst ?

    Klar ist es nervig, wenn bestimmte Sachen nicht funktionieren, aber in den meisten Fällen gibt es eine klare Ursache und entsprechende Abhilfe. Übrigens arbeite ich hier mit 2 Macs parallel unter 10.2.8 bzw. 10.3.2 und konnte bisher keines deiner genannten Probleme nachvollziehen und so wie es nervt, wenn jemand ständig schreibt, dass bei ihm alles läuft, nervt es auch, wenn jemand ständig seine Probleme ohne weitere Ursachenforschung unter dem Slogan "Apple ist Sch..." publiziert.

    in diesem Sinne bitte etwas mehr Detailgenauigkeit bei den Fehlerbeschreibungen und etwas mehr Geduld mit uns, dann kann auch dir geholfen werden ;)
     
  13. performand

    performand New Member

    @sandretto

    Du hast vielleicht Probleme ...

    Man kann solche Sachen auch sachlich/nüchtern darstellen.
     
  14. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ok, niemand behauptet ja, OSX sei ohne Fehler. Wir sind doch hier ein bunt gemischtes Häufchen Mac-User. Die einen verdienen ihr Geld mit OSX, die anderen nutzen den Mac rein privat (wie ich), wieder andere beides.

    Jeder berichtet doch nur aus seiner Warte. Was mich angeht: Ich habe nun mal keine Probleme mit QT bemerkt. Ist das nun schlecht? Soll ich nun hingehen, und Probleme suchen? Ich nutze QT Pro vielleicht zu 10%, klar, dass ich nicht mit jeden Aspekt in Berührung komme.

    Es gibt halt hier genau so viele Konfigurationen wie Teilnehmer und jeder hat seine eigenen Probleme. Dieses Forum ist dazu da, diese wenn möglich zu lösen oder darüber zu diskutieren. Mich erschreckt es, wie angriffig und gehässig zur Zeit hier wieder mal in diversen Threads diskutiert wird (ich meine jetzt nicht Dich, sandretto). Finde ich etwas schade, war auch schon mal besser.

    Gruss
    Andreas
     
  15. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Ja, was habt ihr für Extreme ;-)
    Ich habe eine simple Frage gestellt und die auch beantwortet bekommen : Das Downgrade ist nur für Leute die Probleme damit hatten. Ich hatte keine Probleme (OK, Never change a running system) - also mach ich's wieder drauf - warum auch immer !

    Danke ;-))
     
  16. sandretto

    sandretto Gast

    >>>zwei Fragen: wieso reden Leute seit Monaten über QT 6.5, wo es doch erst ein paar Wochen alt ist ???

    Ja du hast recht. Das war von mir leicht übertrieben mit den "Monaten". Es sind 1 1/2 Monate.

    >>>und wieso fällt es dir nicht auf, dass du deine Probleme in jedem deiner Threads verallgemeinerst und massiv auf Apple schimpfst ?

    Es fällt mir nicht auf ??? Oh doch, es ist mir sogar 100% bewusst was ich da mache.

    A = ich verallgemeine nicht, sondern gebe das was ich selber erfahre, das was ich an Reviews und Kommentaren im Web finde, und auch das was ich in zig Foren als User-Berichte zu Apple lese, hier wieder. Meine Kommentare hier sind also gut recherchierte Tatsachen. Und somit ist das ein sehr guter "Querschnitt" über alle Erfahrungen die zurzeit mit Apple Hard und Software gemacht wird. Und eben nicht nur eure persönlichen Erfahrungen, die viel zu oft, viel zu gut ausfallen, weil ihr wichtige Sachen unterschlagen tut, und auch viele andere Sachen gar nicht wahrnimmt !

    B = Ich schimpfe nicht über Apple, aber Kritik sei wohl noch erlaubt. Wo kämen wir denn eigentlich hin, wenn immer alle brav "nicken" und "spuren" und "ausgelutscht" werden.

    Ich bin hier offenbar einer der wenigen, die den eindeutigen Trend (gegen den User) den Apple zurzeit durchläuft, erkennt. Ich vermute mal, das ist ja erst der Anfang. Aber man sollte die Hoffnung nie Aufgeben, das tue ich auch nicht.

    Und es ist ja nicht so, das ich alles was Apple macht kritisiere. Das hört sich jetzt wie ein Wiederspruch an, aber mir gefällt MacOSX, und eigentlich arbeite ich auch gerne damit. Wenn nur nicht diese unzähligen kleineren und grösseren "Schweinereien" wären, die jeden Tag auftauchen, und seit 10.3.x wieder zugenommen haben.

    Ich habe es schon vor Wochen geschrieben, was eigentlich am meisten stört an MacOSX, vor allem 10.3.x, sind diese unzähligen kleinen Fehler, die sich so gut wie nicht reproduzieren lassen. Manchmal nicht einmal mit der exakt gleichen Rechnerkonfiguration ! Und natürlich die spurlos verschwindenden Dateien/Ordner, aber das ist jetzt wirklich überhaupt nicht so schlimm. Es gibt ja jetzt als Kompensation dazu, ein geiles GarageBand, fast gratis! :eek::eek::eek::

    Als kleines Beispiel sei hier die Darstellung der Finderfenster in der Spaltenansicht (mein klarer Favorit) genannt. Man kann einstellen was man will. Zeitweise ist alles Ok, dann plötzlich geht es wieder nicht, dann irgendwann geht es wieder, ohne jede Logik. Bitte jetzt keine Tips dazu, denn das ist genauso eine dieser kleinen aber nervenden "Schweinereien" !
     
  17. Macci

    Macci ausgewandert.

    Sorry, das Thema Spaltendarstellung war ein Thema von 10.1 und ist bei Panther kein Thema mehr.
    Gut recherchiert? Alles ohne Quellenangaben und abgesehen davon ist ein Forum dazu da, Probleme lösen zu helfen, also von den Fragestellungen innerhalb verschiedner Foren auf die Qualität des schliessen zu wollen, halte ich für sehr gewagt.
    Ich halte auch nichts davon, Apple in den Himmel zu heben und der eine oder andere Fehler im MacOS hat mich auch schon genervt, aber im Gegensatz zu dir bemerke ich, dass Apple sehr wohl von mal zu mal besser arbeitet und auch auf seine User hört (Etiketten sag ich nur).
    Also alles eine Frage der Sichtweise und Formulierung, allerdings wirst du auch verstehen, dass man als Hilfsbereiter Forumsinsasse irgendwann auf Leute, die vorher 35mal rausbrüllen, dass Apple nur noch Sch... baut und zu nichts mehr in der Lage ist, einzugehen, wenn man ihnen bei einer konkreten Problemlösung behilflich sein könnte, denn wie man in den Wald hineinruft...

    ;)
     
  18. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Den Trend, den man bei Apple zur Zeit beobachten kann, sehe ich sehr wohl ebenfalls: Quantität vor Qualität.

    Apple hat in wirtschaftlich schlechten Zeiten vermutlich wie jede andere Firma auch, massiv Personal abgebaut. Zugleich "erfanden" sie immer wieder neue Software, zum Teil völlig unsinniges Zeug (aus meiner Sicht natürlich). Das habe ich schon öfters hier gesagt.

    Apple hat schon ein Qualitätsproblem. Der Gipfel war ja der Rückzug von 10.2.8 - oder was war das noch gleich? Auch die vielen Downgrader zeugen nicht gerade von sorgfältiger Arbeit.

    Aber es gibt auch positives in letzter Zeit, das Hoffnung aufkommen lässt: iMovie4 und iDVD4 z.B. sind eindeutig reifer bzw. stabiler geworden. Ok, die kosten jetzt auch, das darf man dann auch erwarten. Aber auch Panther war von Anfang an viel stabiler, als es Jaguar je war. Keiner wird wohl auf die Idee kommen, von Panther auf Jaguar "downzugraden".

    Kritik ist hier sehr wohl erlaubt, ich finde aber, dass sich manche stark im Ton vergreifen und/oder beleidigend werden. Das ist es, was mich stört. Und das hilft weder Probleme zu lösen noch Probleme zu erkennen.

    Gruss
    Andreas
     
  19. sandretto

    sandretto Gast

    Hi macci, aufmerksamer lesen....
    Gerade Gestern als ich ein anderes, kleines Problem hatte (schon wieder eins), nervte das unglaublich. iBook mit 10.3.2 drauf. Diese "Schweinerei" ist nach wie vor da, tritt aber wohl nicht bei allen auf.
    Nöö überhaupt nicht, ich posaune hier wild herum. :wink: :wink: :wink:
    Hi macci, wenn Apple einmal NICHT auf die User hätte hören sollen, dann bei diesen "hirnverbrannten" Etiketten. Hundertmal schlauer wäre gewesen, und auch technologisch viel zeitgemässer, eine sozusagen automatische "Etikettierung" durch das System selber, bei der jede Datei so "etikettiert" wird, dass sie 100% eingeordnet und identifiziert werden kann. Oder kannst du auch nur 5% aller Dateien (mehrere zehntausend) eindeutig identifizieren ?
     
  20. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Dein Posting ist völlig daneben! Such mal nach "sandretto" und lies seien Beiträge zu "Film bescheiden"! Mag sein, dass er seinem Ärger, den er mit OSX hat, etwas zu "deutlich" Luft macht, deswegen ist er aber bestimmt kein Spinner. Achte bitte auf Deine Wortwahl.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen