Quicktime Filme webfähig machen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mutonia, 19. Februar 2005.

  1. mutonia

    mutonia New Member

    bin leider nicht so die Movie Könnerin - von meiner Digitalkamera habe ich avi Filme mit 640 x 480 Ich besitze Quicktime Pro . Damit schaff ich es ganz gut die Filme mittels Paste u. Copy zu schneiden u. aneinander zu hängen, leider sind das dann recht große Dateien. Zu groß um sie zu mailen. (z.B. GMX accounts ) gibts da nen Trick oder ein einfaches Tool das mir die Filmchens so in der Auflösung bzw, Qualität reduziert dass ich sie mailen kann.
     
  2. sandretto

    sandretto Gast

    Ja, QuickTimePro !
     
  3. mutonia

    mutonia New Member

    Ach sooo. hatte ich nicht erwähnt dass ich das schon habe ? nun denn vielleicht ein kleiner Tipp wie man damit die Dateigröße reduziert ? ich stelle mich da offensichtlich zu doof an .
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    guck mal bei "exportieren"
    da hast du alle Einstellmöglichkeiten um den File kleiner zu machen.

    Film => Quicktime Film
    Da kannst du an Größe (pixelabmaße) und Kompression konfigurieren.
    Probiers z.B. mal mit einer Einstellung von sorenson oder einer von mpeg4 ...
    machen musst du es schon alleine
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    Export-Einstellungen:

    SorensonVideo3/25-50%Qualität/Basisbild alle 300 Bilder
    320x240 oder 240x180 bei Grösse
    evtl. unter Filter den Kontrast anheben
    Ton MPEG-4 Audio/16000-24000Hz/16bit/28Kbit

    Hängt halt davon ab, wie gross das Filmchen werden darf.
     
  6. mutonia

    mutonia New Member

    Ahhh jaaa jetz gibs Profi tips.. vielen Dank.. also die filmschens haben so um die 12 Mb und sollen an GMX mail accounts versendet werden da gehen irgendwie nur 3 Mb durch .. am besten noch als WMA aber das muss nich sein wenns zu kompliziert is.
    Danke f die tips nochmal
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Am *besten* und *WMA* schließt sich gegenseitig aus.
    Probier einfach an den Einstellungen und mit verschiedenen Größen, dann wirst du selbst rausfinden welche Einstellugnen die besten sind.
    Leider gibts keine generellen Werte, da dies immer auf das Filmmaterial ankommt, Bewegungen, Licht, ect ... manche Filme kann man sich mit niedriger bitrate noch angucken, andere schon bei der doppelten bitrate nicht mehr (mehr bewegungen und lichwechsel bilden eher unsehliche Artefakte als ruhige Bilder mit gleichmäßigen bewegungen)

    Geh halt auf Export unjd probier ein paar Werte durch.
    Du kannst auch bei exportieren mal "Film => MPEG4" probieren. Da gibts unter "Optionen" dann schon ein paar ganz annehmbare Standradwerte für webfähigen export.

    Teste einfach selbst.
     
  8. mutonia

    mutonia New Member

    vielen vielen Dank funktioniert ja toll. da hätt ich ewig für gebraucht ohne eure hilfe
     
  9. mutonia

    mutonia New Member

    So nun habe ich probiert
    noch eine frage Ich konnte nirgends die oben Erwähnte Sorensen Export funktion entdecken
    und Filter kontrast auch nicht . sollte das unter Film -- filmeigenschaften zu finden sein ?

    Was wäre denn das am besten geeignete Exportformat damit PC User sich den Film ansehen können ?
    bis lang konnten die meisten meine als .mov versendeten filmchens nicht öffnen..
     
  10. mutonia

    mutonia New Member

    gleich noch was .. könnt ich das mit imovie evtl. auch gut machen oder is das weniger geeignet
     
  11. LicetBovi

    LicetBovi New Member

    Im "Eportieren"-Dialog auf "Optionen" klicken, dann auf "Kompression". In dem dann erscheinenden Dialog hast du ganz oben ein Menü mit allen verwendbaren Codecs.

    Mit iMovie geht das genauso, letztlich ist das nix anderes als QuickTime...


    Grüße,

    Klas
     
  12. tobio

    tobio New Member


    Hast Du den auch als Windows kompatibel in Mail versendet?
     
  13. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    PC-user können sich entweder QuickTime als Player kostenlos auf der apple webseite herunterladen (was natürlich die beste lösung wäre, da qualitativ am hochwertigsten).

    oder du exportierst deine movs als mpeg1, das können alle PCs per default öffnen.
    das geht aus QuickTime Pro mit der export funktion Film > Toast Video CD (vorrausetzung ist das du Toast 5 oder 6 installiert hast).

    oder du holst dir dieses plugin

    http://www.flip4mac.com/

    und exportierst deine filme in das unsägliche wmv-format.
     
  14. mutonia

    mutonia New Member

    Klar die Codierung habe ich standartmaessig auf DOSE gestellt.

    So nun stell ich mich wohl wieder typisch doof an also die toast Export funktion finde ich nicht obwohl toast 6 installiert ist ich hab mal nen Screenshot beigefügt .
    das Tool kostet ja schlappe 100€ das is mir für mein Spass filmchen von kindern u Tieren an Freunde zu versenden doch zuviel. aber das mit mpg 1 klingt doch toll. habe schon mal einem Dosen User versucht zu erklären dass er sich QuickTime runterladen soll.. hat aber nix gebracht...
     
  15. mutonia

    mutonia New Member

    das mit dem Screenshot anfügen hat grad nich geklappt also auf ein Neues
     
  16. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    dann musst du in toast einfach "video-cd" wählen, den quicktimefilm ins toastfenster ziehen und dann nicht eine cd brennen, sondern "als diskimage sichern" wählen (findet man irgendwo oben links in der menüleiste).

    nach dem brennen doppelklicken auf das toastimage, und dann in toast "cd mounten" wählen. dann erscheint die cd auf dem schreibtisch. dort holst du dir aus dem ordner die dateien mit der endung ".dat".

    diese musst du umbenennen in ".mpg", fertig.

    allerdings ist die komprimierung wohl nicht so effizient wie mit den geeigneten QT codecs (sorenson3+mpeg4).
     

Diese Seite empfehlen