radfahren contra laufen...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von joerch, 16. August 2003.

  1. joerch

    joerch New Member

    in anbetracht des kommenden herbstes + winter + dem sachverhalt das ich im winter kein radfahre + das ding auch nicht in den keller schleppe und auf einer rolle fahre - bin ich heute das erstemal wieder gelaufen - was soll ich sagen / 5o km radfahren ist definitiv einfachert als 5 km laufen - mir tun die beine weh...
    auau - ganz zu schweigen von dem scheiss lahmen tempo beim laufen, sind hier läufer - wenn ja - wie weit rennt ihr denn so durch die gegend und wie und wo befestigt ihr beim joggen den ipod ?
    fragen über fragen...

    wird sie hier geholfen ?
     
  2. Risk

    Risk New Member

    Hallo Joerch,

    Ich laufe im ganzen Jahr so 2000 km und fahre mit dem Fahrrad nur wenn ich muß.:D

    Jeder hat eben seine Vorlieben im Sport.
    Ich konnte mir als Squashspieler nicht vorstellen einfach geradeaus zu laufen. :D

    Aber mit 30 hat es mich erwischt und nun bin ich schon Marathon gelaufen und richtig süchtig.

    Ich bin früher viel alleine gelaufen, jetzt bin ich seit ein paar Jahren in einer Laufgruppe und das macht noch viel mehr Spaß.

    Ich kam zuerst auch nicht sehr weit beim ersten laufen.Kann mich noch gut daran erinnern.:crazy:

    Aber wenn Du regelmäßig 2-3 mal in der Woche läufst, am besten unter Anleitung eines erfahrenen Trainers, kannst Du dich gar nicht wehren und Du wirst bald richtig fit.:)
     
  3. Risk

    Risk New Member

    Ach ja,
    der iPod.

    Wenn ich hier bei uns im Wald laufe brauche ich keine Ablenkung.:angry:

    Das ist ja das schöne beim Laufen, die Natur und Ruhe läßt Dich wieder Mensch werden.:)
     
  4. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Laufen ist effektiver für die Fitness als Radfahren. ich habe beim Radfahren noch nie abgenommen (eher zu), beim Laufen wohl. Mit Laufen und entsprechender Ernährung habe ich mal um die 15 kg abgenommen. Geht gut.

    Radfahren, bei mir Mountainbiken, mache ich nur so just for fun am Wochenende, wenn ich mal ein bißchen Offroad-Action haben will (schöne Tour mit netten Pfaden und Singletrails). So als kleiner Adrenalin-Kick.

    Wie du schon sagst, 5 km Laufen stressen mehr als 50 km radfahren. Du kannst also in viel kürzerer Zeit Deine Kondition trainieren. Das ist schon ein Vorteil
     
  5. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Das mit dem Tempo liegt ganz an Dir selbst. Du wirst, wenn Du öfter läufts, automatisch schneller. Ich laufe meist so ca. 7-8 km. Das reicht mir dann völlig. Apropo iPod: Nehme ich auch hin und wieder. Die Befestigung ist etwas bescheiden, ich habe da so ein Täschchen mit langem Riemen. Da kommt er rein, Riemen um den Hals und eine Oberkörperseite und die Tasche dann seitlich in die Hose zwischen Körper und Bund. Ist zwar eine Frickelei, aber es geht. Es gibt da aber bessere Lösungen.
     
  6. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Alles richtig.

    Die Nachteile des Laufens sollte man allerdings nicht unerwähnt lassen - die Belastung für die Gelenke (Knie, Fuß) ist um einiges höher. Bin früher regelmäßig gelaufen, bis mir nach Eintritt von Schmerzbeschwerden der Arzt das Radfahren empfohlen hat. Auch das kann man schweißtreibend gestalten - muß aber nicht. ;)
     
  7. Risk

    Risk New Member


    Die Belastung des Knies ist vielleicht beim Fußballspielen höher oder beim Treppensteigen aber das Laufen ist die natürlichsteFortbewegung die es für den Menschen gibt. :cool:
    Wie sind denn die Bückeberger früher von A nach B gekommen.:D
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Sie haben sich entweder

    von Hamelnern tragen lassen

    oder

    haben Hamelner vor ihren Ochsenkarren eingespannt.

    :D

    Ausserdem: wer will schon von B. nach H.

    :)
     
  9. coeman2

    coeman2 New Member

    Also, wenn ich als »Neuling« mal was dazu sagen darf. Ich laufe seit rund 40 Jahren durch die Gegend und bin seitdem noch nie mir einem anderen Läufer zusammengestoßen. Es sei denn, ich war besoffen, oder habe mich von meinem Weib tragen lassen, weil ich zu besoffen zum Laufen war.
    Ich empfinde somit Laufen als die natürlichste Fortbewegungsart des Menschen.

    gruß
     
  10. Macowski

    Macowski New Member

    Egal - Hauptsache nicht rollschuhfahren!
     
  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Aus physiotherapeutischer Sicht würde ich Allen empfehlen keine einseitigen Sportarten zu betreiben.
    So schön wie das Joggen im Wald und das Radfahren durch die Natur ist, es werden doch immer die gleichen Muskelgruppen trainiert.
    Der Konditionseffekt für Herz-Kreislauf ist bei beiden gut.

    Wichtig ist aber auch der Erhalt der Beweglichkeit.
    Und da sind Sportarten wie Ballsportarten vorzuglich geeignet diese zu erhalten bzw. zu verbessern.

    Tanzen erfordert Kondition/Muskelkraft und Beweglichkeit.
    So ein kleiner Schwoff am Wochende dient also auch der Gesundheit.
    Wer seinen Körper ganzheitlich Fit halten will, dem sind auch Sachen wie Tai chi ect. zu empfehlen.Dieweil sie Bewegung und Atmung in Einklang bringen.

    Abzurate ist vom Muskeltraining an Geräten in Fitnesscentern.
    Erstens sind die Betreuer aus krankengymnastischer Sicht schlecht ausgebildet.
    Zweitens ist das Üben einzelner Muskelgruppen mit Geräten unphysiologisch und deshalb unsinnig.
    Drittens wird zwar Muskelmasse aufgebaut, die bringt aber meistens nur Gewichtszunahme mit sich und nicht eine Leistungszunahme in Richtung Ausdauer , wie es das Joggen oder Radfahren oder Schwimmen bewirkt.

    Ich mach jetzt Schluß sonst tippe ich noch heute Abend ;-)
     
  12. Borbarad

    Borbarad New Member

    Ich hasse Joggen!

    Nix gegen endlose Märche querbet durch die Natur. Ist mit das Beste, aber Joggen? NEE!

    Radfahren ist da viel, viel besser!


    B
     
  13. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Wichtigstes Kriteritum der Körperertüchtigung ist natürlich der Spaßfaktor.
    Eine Sportart zu betreiben die einem nur als Qual erscheint, ist kontraproduktiv.
     
  14. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    moin,
    also ich lauf regelmäßig direkt nach dem aufstehen, oft auch schon früh morgens, weil das die einzige zeit ist, die ich regelmäßig einhalten kann. es handelt sich um einen rundkurs ca. 5km. besonders herrlich ist die dusche danach und am wochenende, dann allerdings nicht ganz so früh, führt der weg auch am bäcker, für frische brötchen zur belohnung, vorbei.
    ipod hab ich leider nicht, manchmal aber son klippradio, am schönsten sind allerdings die natürlichen morgengeräusche :)
    im winter fahre ich oft auch trimmrad, geht besonders gut vorm fernseher gute alternative lieber ne stunde sich durch zu schwitzen, statt chips oder schokolade vor der glotze zu futtern.

    ciao ekaat
     
  15. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    so, jetzt noch was von mir. Ich laufe erst seit 2 Jahren durch den Wald. Hab anfangs gedacht das ich kaum einen Kilometer schaffe. Heute sind es ca 10km, meistens Sonntags. Ich will es auf dreimal die Woche ausdehnen, das klappt aber zeitlich nicht. Dafür bin ich jeden Tag, zumindest bei dem Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit. Hin und zurück sind das so 15km. Beim Laufen gelingt aber tatsächlich sowas wie ein Abschalteffekt, nach 2-4km bin ich sehr gelöst und könnte konditionell, denke ich auch 20km laufen. Damit die restlichen Muskeln nicht verkümmern mach ich mein Brennholz selber.
    cosmo
     
  16. Ganimed

    Ganimed New Member

    Gehöre der Radlerfraktion an, der Bewegungsablauf ist doch wesentlich abgerundeter und gelenkschonender als beim Joggen. Oftmals fahr ich einfach so relaxenderweise am Main entlang, zwecks Konditionstraining sind die 30km in ner guten Stunde aber auch mal drin. Da geht schon was...
     
  17. Borbarad

    Borbarad New Member

    So seh ich das auch!

    B
     
  18. Borbarad

    Borbarad New Member


    Holz hacken ist was feines. Ne gute Spaltaxt uns los geht die gute Laune...... :D

    B
     
  19. Macowski

    Macowski New Member

    Mit einem Borba-Rad über die Straße heizen..... :D :D
     
  20. joerch

    joerch New Member

    doch recht viele *freizeitsportler* hier...
    in anbetracht meines muskelkaters in den oberschenkeln - bin ich heut weder geradelt - noch gelaufen.
    Werde wohl beides in kombination versuchen, um zumindest im winter den speckgehalt um die hüften nicht zu erhöhen

    :D
     

Diese Seite empfehlen