RAM im G5

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacBelwinds, 29. September 2003.

  1. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Heute kam mein G5 mit 2x 256 MB RAM zusätzlich.

    Leider gelingt es mir nicht, meine zusätzlich bestellten RAM-Bausteine der Spezifikation 256 MB DDR-RAM 333 anzusprechen, d.h. sie werden im System einfach nicht erkannt.

    Ich habe zunächst versucht, sie parallel zu einander auf Bank 2 zu setzen (auf Bank 1 sitzen die originalen 2x 128 MB). Danach habe ich die Bänke getauscht und zuletzt die ursprünglichen Bausteine ganz gegen die Neuen getauscht. Alles vergeblich. Weiß jemand, woran es liegen könnte? Die beiden Bausteine können doch nicht zufällig BEIDE defekt sein, oder?
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Keiner 'ne Idee?
     
  3. kundi

    kundi New Member

    Welchen besitzt Du?

    In den "kleinen" gehören DDR-333 (PC2700), in die beiden großen DDR-400 (PC3200)!

    Speichermodule paarweise angeordnet?
    J11 & J12
    J13 & J14
    J41 & J42
    J43 & J44

    Falsche Spezifikationen???

    Bin kein Profi, aber vielleicht hast Du da ja etwas übersehen?
     
  4. transalp

    transalp New Member

    Hi, hatte ein ähnliches Problem.

    Unter "System Profiler" gucken, ob der zusätzliche Arbeitsspeicher erkannt wird. Möglicherweise wird er mit 0 MB gesehen - das deutet dann darauf hin, dass zumindest ein Riegel nicht in Ordnung ist. Mit dem Apple Harware Test (auf der DVD) kannst Du bei Bedarf genauer nachgucken, ob einer oder beide nicht erkannt werden.

    Selbst wenn nur ein Modul defekt ist, werden die 2 x 256 MB nicht zur Verfügung gestellt.
     
  5. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Verstehe, das ergibt Sinn... Die Bausteine werden nun morgen von Cancom ausgetauscht.
     
  6. tom7894

    tom7894 New Member

    Für einen G5 1.8 brauch ich DDR 400/PC3200. Muss ich noch etwas wissen? CL? Da gibt es ja auch verschiedene Sorten.

    Wie ganz genau muss der RAM für den 1.8 heißen? Danke für eure Antwort!
     
  7. Zwetschgenfleck

    Zwetschgenfleck New Member

    PC3200 SDRAM CL2,5 400Mhz
     
  8. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke. CL 3 wär also falsch, oder nur "zu gut"?
     
  9. Zwetschgenfleck

    Zwetschgenfleck New Member

    Hmm, ehrlich gesagt keine Ahnung. In der Apple Spec steht nicht drin wg. CAS Latency, die Angabe 2,5 hab ich auch nur von der Cyberport-Website
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    ...wohl ehr dann zu schlecht. Je kleiner der Wert "CL", desto schneller!
     
  11. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

  12. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke! Dort steht:
    For all microprocessor speeds and for both DDR400 (PC3200) and DDR333 (PC2700) SDRAM DIMMs, the Power Mac G5 supports CAS latencies of 2, 2.5, 3, 4, and 5.

    Bedeutet das nun, dass ich alle Riegel reinstecken kann, die diese Anforderung erfüllen? Weil Zwetschgenfleck schreibt ja, es muss CL 2.5 sein.
     
  13. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Hallo,
    Gemeint ist damit die Zeit (CAS =Column Adress Strobe), die der Chip braucht, um auf eine neue Spalte umzuschalten. Natürlich gibt es auch eine RAS für die Zeilenauswahl, die ist aber per se schneller. Stellt euch so einen Chip wie eine Excel-Tabelle vor, wo ihr ja auch Zeile und Spalte angeben müsst, um eine Zelle anzuprechen.
    Solange ein Zellen-Wechsel anliegt, legt die CPU Wartezylen ein. Je höher der Wert, desto schlecher.
    Auf den RAM-Riegeln ist ein Chip (heißt SPD, nicht die Partei) auf dem dessen technischen Daten stehen. Die liest das OS aus und stellt sich darauf ein.
    Macht das OS das richtig, prüft es alle Riegel und nimmt den schlechtesten Wert an. Sicherer ist aber, nur RAM-Riegel mit der gleichen CL einzusetzen.
    Wenn Apple eine CAS-Latency von 5 erlaubt, ist das zwar erstaunlich für so einen Super-Rechner, sollte aber laufen oder besser schleichen.
    cu
    Peter
     
  14. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    Hi,
    Habe heute auch schon eine Kompatibilitätsanfrage an einen Internet-Speicherversender gestellt. Er schreibt, dass es -ausser bei Apple-(zertifiziertem) Speicher keine Garantie gibt, ob der läuft.
    Natürlich muss die Spezifikation stimmen; aber das kriegt man ja noch raus. Da es Preisunterschiede bei 1 Gig Ram von über 100% gibt, ist man versucht, es mit den günstigeren zu probieren.
    Evtl. ist der G5 ja gnädiger im Umgang mit Ram, was ich mir aber wiederum nicht vorstellen kann. Wenn es aber ähnlich abgeht, wie mit 512er PC 133 Riegeln (alle mit derselben Spezifikation) für G3 oder G4 ,wo die preiswerteren definitiv NICHT laufen- habs gerade selber durch !, dann wird's ebenso ein Fiasko.
    Warte auch auf postings (Namen d. Hersteller) bezgl. lauffähiger Module; ich selber habe keine Lust mehr, dat Zeuchs 3x hin und her zu schicken. Weiß jemand schon was bezgl. TwinMos, Corsair, Infineon ?
     
  15. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke! Dort steht:
    For all microprocessor speeds and for both DDR400 (PC3200) and DDR333 (PC2700) SDRAM DIMMs, the Power Mac G5 supports CAS latencies of 2, 2.5, 3, 4, and 5.

    Bedeutet das nun, dass ich alle Riegel reinstecken kann, die diese Anforderung erfüllen? Weil Zwetschgenfleck schreibt ja, es muss CL 2.5 sein.
     
  16. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Hallo,
    Gemeint ist damit die Zeit (CAS =Column Adress Strobe), die der Chip braucht, um auf eine neue Spalte umzuschalten. Natürlich gibt es auch eine RAS für die Zeilenauswahl, die ist aber per se schneller. Stellt euch so einen Chip wie eine Excel-Tabelle vor, wo ihr ja auch Zeile und Spalte angeben müsst, um eine Zelle anzuprechen.
    Solange ein Zellen-Wechsel anliegt, legt die CPU Wartezylen ein. Je höher der Wert, desto schlecher.
    Auf den RAM-Riegeln ist ein Chip (heißt SPD, nicht die Partei) auf dem dessen technischen Daten stehen. Die liest das OS aus und stellt sich darauf ein.
    Macht das OS das richtig, prüft es alle Riegel und nimmt den schlechtesten Wert an. Sicherer ist aber, nur RAM-Riegel mit der gleichen CL einzusetzen.
    Wenn Apple eine CAS-Latency von 5 erlaubt, ist das zwar erstaunlich für so einen Super-Rechner, sollte aber laufen oder besser schleichen.
    cu
    Peter
     
  17. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    Hi,
    Habe heute auch schon eine Kompatibilitätsanfrage an einen Internet-Speicherversender gestellt. Er schreibt, dass es -ausser bei Apple-(zertifiziertem) Speicher keine Garantie gibt, ob der läuft.
    Natürlich muss die Spezifikation stimmen; aber das kriegt man ja noch raus. Da es Preisunterschiede bei 1 Gig Ram von über 100% gibt, ist man versucht, es mit den günstigeren zu probieren.
    Evtl. ist der G5 ja gnädiger im Umgang mit Ram, was ich mir aber wiederum nicht vorstellen kann. Wenn es aber ähnlich abgeht, wie mit 512er PC 133 Riegeln (alle mit derselben Spezifikation) für G3 oder G4 ,wo die preiswerteren definitiv NICHT laufen- habs gerade selber durch !, dann wird's ebenso ein Fiasko.
    Warte auch auf postings (Namen d. Hersteller) bezgl. lauffähiger Module; ich selber habe keine Lust mehr, dat Zeuchs 3x hin und her zu schicken. Weiß jemand schon was bezgl. TwinMos, Corsair, Infineon ?
     
  18. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke! Dort steht:
    For all microprocessor speeds and for both DDR400 (PC3200) and DDR333 (PC2700) SDRAM DIMMs, the Power Mac G5 supports CAS latencies of 2, 2.5, 3, 4, and 5.

    Bedeutet das nun, dass ich alle Riegel reinstecken kann, die diese Anforderung erfüllen? Weil Zwetschgenfleck schreibt ja, es muss CL 2.5 sein.
     
  19. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Hallo,
    Gemeint ist damit die Zeit (CAS =Column Adress Strobe), die der Chip braucht, um auf eine neue Spalte umzuschalten. Natürlich gibt es auch eine RAS für die Zeilenauswahl, die ist aber per se schneller. Stellt euch so einen Chip wie eine Excel-Tabelle vor, wo ihr ja auch Zeile und Spalte angeben müsst, um eine Zelle anzuprechen.
    Solange ein Zellen-Wechsel anliegt, legt die CPU Wartezylen ein. Je höher der Wert, desto schlecher.
    Auf den RAM-Riegeln ist ein Chip (heißt SPD, nicht die Partei) auf dem dessen technischen Daten stehen. Die liest das OS aus und stellt sich darauf ein.
    Macht das OS das richtig, prüft es alle Riegel und nimmt den schlechtesten Wert an. Sicherer ist aber, nur RAM-Riegel mit der gleichen CL einzusetzen.
    Wenn Apple eine CAS-Latency von 5 erlaubt, ist das zwar erstaunlich für so einen Super-Rechner, sollte aber laufen oder besser schleichen.
    cu
    Peter
     
  20. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    Hi,
    Habe heute auch schon eine Kompatibilitätsanfrage an einen Internet-Speicherversender gestellt. Er schreibt, dass es -ausser bei Apple-(zertifiziertem) Speicher keine Garantie gibt, ob der läuft.
    Natürlich muss die Spezifikation stimmen; aber das kriegt man ja noch raus. Da es Preisunterschiede bei 1 Gig Ram von über 100% gibt, ist man versucht, es mit den günstigeren zu probieren.
    Evtl. ist der G5 ja gnädiger im Umgang mit Ram, was ich mir aber wiederum nicht vorstellen kann. Wenn es aber ähnlich abgeht, wie mit 512er PC 133 Riegeln (alle mit derselben Spezifikation) für G3 oder G4 ,wo die preiswerteren definitiv NICHT laufen- habs gerade selber durch !, dann wird's ebenso ein Fiasko.
    Warte auch auf postings (Namen d. Hersteller) bezgl. lauffähiger Module; ich selber habe keine Lust mehr, dat Zeuchs 3x hin und her zu schicken. Weiß jemand schon was bezgl. TwinMos, Corsair, Infineon ?
     

Diese Seite empfehlen