RAM-Problem mit iMac

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Luckythias, 5. August 2004.

  1. Luckythias

    Luckythias New Member

    Hallo allezusammen...
    Isch habe da ein recht seltsames Problem mit einem i-Mac. Der stand hier in der Uni rum und hatte keine Probleme, bis jemand auf die Idee kam, man könne mal den Speicher erweitern, weil 128MB sind doch etwas mager. Gesagt, getan. RAM gekauft ( 512MB CL2 PC133), eingebaut, Mac gestartet (Hat noch MacOS 9.1 - geht nicht anders wegen der Sotware die darauf laufen muss), er startet, startet, startet. Unten laufen die diversen Symbole, bis zum Symbol vor USB, dann kommt die Bombe! ´
    Hab ich also gedacht: Das liegt am neuen RAM, und ihn wieder ausgebaut. Neustart: Rechner geht. Noch ein Neustart (wieder nur mit altem RAM) : Rechner geht wieder nicht!. Also Alten Ram raus, neuen rein -> geht. Nochmal aus, wieder an -> geht nicht!
    Nach einigen Versuchen habe ich festgestellt: Wenn ich den Ram ausstecke und wieder einstecke (egal welchen), dann startet der Mac genau ein mal. Beim zweiten Versuch nie.(Ausser, wenn ich die Tastatur+Maus abstecke, aber das klappt nicht immer... ja, auch sowas habe ich probiert)
    Nun bin ich ziemlich ratlos und hoffe auf Hilfe. Vermutlich braucht ihr noch genauere Angaben zu dem iMac, weil ich mich aber nicht auskenne mit Macs warte ich erstmal ab, was Ihr wissen wollt (bitte dazuschreiben, wo ich das dann nachschauen kann)
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Lösche erst mal das Parameter-RAM (PRAM): Schalte den Mac dazu aus oder mach einen Neustart. Halte nun sogleich die 4 Tasten Apfel-Cmd-P-R gedrückt, und zwar so lange, bis ein Gong erklingt. Dann bootet der Mac nochmals. Jetzt kannst Du die Tasten loslassen und der Mac bootet normal. Nun wirst Du ein paar Dinge neu einstellen müssen, z.B. die Maus-Geschwindigkeit.

    Wenn das nichts bringt, hol Dir die OS9-CD von Apple, damit lässt sich der iMac booten. Tritt das Problem hier nicht auf, gibts ein Problem mit der OS9-Installation. Hier wäre dann eine Neuinstallation des Systems die einfachste, aber aufwändigste Variante.

    Hast Du das Problem aber auch dann, wenn Du von der CD bootest, dürfte es ein Hardware-Problem sein. Ich würde mal sagen, da müsste dann ein Mac-Handler einen Blick drauf werfen...

    Gruss
    Andreas
     
  3. Luckythias

    Luckythias New Member

    meinst du mit cmd die control-Taste? Also apfel-control-P-R... mal probieren. Woran merkt man, ob der P-RAM gelöscht wure?
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Man könnte auch auf die Neuinstallation verzichten, kostet aber viel Zeit. Ich denke, es könnte an einer Systemerweiterung/ Kontrollfeld liegen.

    Also hängt er beim laden der diversen Systemerweiterungen. Da der Mac in alphabetischer Reihefolge läd, solltest du dir mal die Ordner Systemerweiterungen nach Alphabet sortieren und mal gucken welche Erweiterung im Bereich U (neben USB) geladen wird. Geht natürlich nur, wenn du von einer CD zuvor gebootet hast. Und, nicht alle Dateien im Ordner sind Systemerweiterungen, also mal auch auf die Spalte Art/ Dateityp gucken.
    Die in Frage kommenden Dateien aus dem Ordner Systemerweiterungen auf den Desktop schieben und neu starten. Klappt das, ist eine davon der Übeltäter, meist liegt es an einer defekten Preference-Datei. also mal im Preference-Ordner nach den Pref-Dateien der Erweiterungen suchen (sollte einen gleichlautetenden Namen haben!) und löschen. Dann die Erweiterungen wieder zurücklegen (Ordner Systemerweiterungen) und starten. Klappt das jetzt, hast du den Übeltäter.
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nein, nicht control. Die rechts neben der Apfel-Taste, mit der man spezielle Zeichen erzeugt. Unter Windows wäre das die Alt-Taste.

    Das Löschen des PRAMs wird durch den Gong bestätigt, wenn man die 4 Tasten genug lange gedrückt hält. Wenn Du den Mac neu startest, ertönt zuerst mal der "normale" Gong. Spätestens jetzt müssen die 4 Tasten gedrückt werden, und zwar so lange, bi der Gong erneut ertönt.

    Gruss
    Andreas
     
  6. Luckythias

    Luckythias New Member

    Moin, moin.
    Ich habe jetzt die Sache mit apfel-Alt-P-R probiert... hat leider nicht geholfen (das drücken der 4 Tasten wirkt fast wie ein Reset - Mac an, Tasten schnell drücken und halten, Gong(wie immer) ... klick (Neustart), Tasten loslassen (wenn ich sie nicht loslasse, kommt wieder Gong..Neustart), dann startet er wieder "normal", bleibt dann aber irgenwann hängen.
    Ich werde jetzt mal die CDs suchen und versuchen, ob er mit denen startet. Vorher aber noch eine Frage: Wenn ich mit den CDs starte, wird hoffentlich nichts an der Installation auf der Platte geändert.. (man kann ja nie wissen)
     
  7. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … solange du nicht initialisierst, formatierst wird nichts verändert.
     
  8. Luckythias

    Luckythias New Member

    update: Von CD startet er ganz normal, also kein Hardwaredefekt.
    Was auch interessant ist: Wenn ich von der CD starte, und dann einen Neustart mache, startet er (danach ohne cd) genau einmal normal hoch. Nach einem weiteren Neustart bleibt er dann wieder hängen.
    Ich probiere jetzt die Sache mit den Systemerweiterungen.
     
  9. Macziege

    Macziege New Member

    Die vier Tasten müssen so lange gedrückt gehalten werden, bis der Startton ein zweites Mal ertönt.
     
  10. Luckythias

    Luckythias New Member

    So, jetzt habe ich die diversen Systemerweiterungen rund um USB ausgeschaltet. Als letztes habe ich jetzt USB-Systemerweiterung selbst rausgeschoben, mit dem Erfolg, dass jetzt zwar der Mac normal startet, jedoch Maus und Tastatur nicht mehr gehen (logisch!)
    Ich schätze, jetzt muss ich mit der CD starten und die Erweiterung zurückschieben, achja, und die Pref-Datei der USB-Erweiterung löschen... wenn es die gibt.
    Na mal sehen.
     
  11. Luckythias

    Luckythias New Member

    Update2
    Ich habe jetzt sämtliche Systemerweiterungen durch. Egal welche ich rausnehme, der Rechner bleibt immer nach Aus und Einschalten wieder hängen. Ich kann den Mac hochfahren, indem ich beim Starten die Shift-Taste gedrückt halte (Systemerweiterungen abschalten) und anschliessend einen Neustart mache. Ich habe jetzt fastgestellt, dass das erste Systemerweiterungs-Icon, das nicht mehr kommt, wenn er hängen bleibt, das gleiche Icon ist, das auch das File-Exchange-Programm hat, File-Exchange ist aber nicht im Systemerweiterungs-Ordner, sondern bei Kontrollfelder... Werden auch andere Icons beim Starten angezeigt als die Systemerweiterungen ? Weitere Ideen?
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Installiere OS9 neu! Ist in Deinem Fall, da Du ja offensichtlich kein Hardware-Problem hast, die einzige und richtige Lösung.

    Unter OS9 kam/kommt es schon mal vor, dass der Mac sich selber bzw. aufgrund von schweren Abstürzen das System zerschiesst. Ein gutes und bekanntes Beispiel ist z.B. der CD/DVD-Treiber (von Apple).

    Gruss
    Andreas
     
  13. Multiuser

    Multiuser New Member

    Manchmal liegts ja auch an ganz einfachen Sachen.
    Ist das Powerkabel bis zum Anschlag eingesteckt? Hab schon selbst erlebt, wie ein iMac machte was er wollte. Da lag es daran, daß das Powerkabel nur halb eingesteckt war.
    Das gleiche gilt auch für die Riegel. Warst Du geerdet? Der iMac hat extra so ein Erde-Pack eingebaut, mit dem man Verbindung während des Riegelwechsels halten sollte.
    Sind die Rams richtig eingerastet? Geht bei vielen iMacs ziemlich schwer und das Einrasten hört man deutlich.

    Multi
     
  14. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, schon, das gibts. Kann auch ich bestätigen.

    Aber hier liegt der Fall ja so, dass der iMac ab Boot-CD problemlos läuft. Muss also irgendwas mit der System-Installation auf der Platte zu tun haben...

    Gruss ;)
    Andreas
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Bevor du alles neu installierst, lösche doch mal alle Prefs aus dem Verzeichnis. Es liegt mit Sicherheit nur an einem falschen Parameter einer Pref-Datei. Beim Hochfahren wird dieser falsche Parameter eingelesen und die Systemerweiterung oder auch Kontrollfeld kommt "ins Schleudern".

    Das Problem ist halt, den Überltäter zu finden. Aber die Icons, die beim Starten am unteren Rand zu sehen sind bis er abstürzt, gibt einen Einblick, bis wohin er gekommen ist. Also kann man die Suche auf diesen Bereich einschränken. Wenn es die Systemerweiterungen nicht sind, dann schau mal bei den Kontrollfeldern und seinen Einstellungsdateien (Pref-Dateien).
     
  16. zackenbarsch

    zackenbarsch New Member

    sag mal, hast du nach em einbau des ram auch die reset-taste neben den speicherplätzen gedrückt????

    das wurde hier ja noch gar nicht angesprochen.

    also die interne reset-taste, nicht die, die draußen am gerät hängt.
    ich komme jetzt nur nicht direkt auf den namen.
    denn ohne resetten läuft da meistens gar nix.
     
  17. MacS

    MacS Active Member

    Es ist kein Hardware-Problem, hatten wir schon festgestellt, sonst würde der Rechner auch nicht mit der CD starten wollen!

    Außerdem ist das Auslösen des PMU-Resets nicht notwendig. PMU hat nur mit der Ein-/ Ausschalten und dem Ruhezustand zutun. Wenn, dann reicht ein PRAM-Reset, aber auch das ist beim Speichereinbau nicht notwendig!
     
  18. zackenbarsch

    zackenbarsch New Member

    nicht unbedingt. ich hatte schon mal das problem, dass -aufgrund einer falschen scsi-terminierung - der rechner von cd startete, aber nicht von der hd.
    ebenso trat bei mir das eine irgendwie versemmelte festplatte sich nicht mehr hochfahren ließ, von cd der rechner auch nicht mehr zu starten war (er fror ein, obwohl die hd beim cd-booten nur eine sekundäre rolle spielt). die einzige möglichkeit war der ausbau der hd und das formatieren dieser in einem pc. (iiigiitt-gebe das nur unger zu). danach wieder eingebaut und...hört hört...vollständig von cd gestartet und diese erfolgreich auf hfs+ formatiert, os9 installiert...und dann wuppte es

    stimmt so in dieser fassung auch nicht gezwungenermaßen:
    bsp: imac crt dv+450 meiner verflossenen (coole kiste aber die crt-röhre ist was für nen popo: die knubbelmac ließ sich mit dem neuen 512mb baustein erst nach dem reset einwandfrei hochstarten. selbiges galt für meinen powermac 5500 (okok, das waren weniger ram). und in der service manual von apple steht das einmalige kurze drücken des resets nach einbau des ramklotzes.

    viele grüße
     
  19. zackenbarsch

    zackenbarsch New Member

    oh man, da liest man seinen eigenen thread und kann mit bezug auf die tippfehler nur die haare raufen..:crazy:
    'tschuldigung
     
  20. Luckythias

    Luckythias New Member

    Interne Resettaste? Wo genau ist die zu finden?
     

Diese Seite empfehlen