RAM Speichermodule im Internet

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Fredi, 4. März 2001.

  1. Fredi

    Fredi New Member

    Hallo MACianer!

    Wie sieht's aus mit dem kaufen der sympatischen Speicher-Bausteine im Netz aller Netze? Habt Iher besondere Empfehlungen? (nette Händler, Marke, etc.) Hat jemand schon RAM-Module von www.dsp-info.com erworben? Es scheint ganz günstig zu sein, aber keine Angabe, ob die Bausteine NoName Zeuge sind...
    Grüsse aus der Hauptstadt
    Fredi
     
  2. ChristophHase

    ChristophHase New Member

    Moin!
    Ich habe mir ein 256MB Modul bestellt (bei DSP) und hatte nie Probleme. NoName scheinen die nicht zu sein, aber ich weiß das nicht so genau. Außerdem gibt DSP 10 Jahre Garantie und die Lieferung geht auch schnell. Meiner Meinung nach der beste OnlineHändler für RAM-Bausteine!
    CU
    Christoph
     
  3. norbi

    norbi New Member

    tach fredi,
    das kann ich auch von der firma berichten. ich bestellte vor einiger zeit 2 mal 64 ram.
    die lieferung ging rasend schnell und unkompliziert.
    übrigens: die firma besteht schon eine geraume zeit in schleswig-holstein.

    gruss
    norbert
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Sowohl der hier schon gelobte dsp-info (auch ich habe gute Erfahrung damit) als auch mactrade liefern schnell und problemlos bei akzeptalen Preisen und guter Qualität.
     
  5. Philanthrop

    Philanthrop New Member

    ich war seinerzeit etwas enttäuscht über mangelhafte Aufklärung betreffs Spezifikationen. Erst mein System-Profiler hat mir verraten, daß das bei dsp günstig gekaufte und prompt gelieferte RAM ein 322, mithin langsamerer Art war als das, was ab Werk eingebaut war.Die rechnen wohl mit Profis...
     
  6. Michael_Mai

    Michael_Mai New Member

    Hallo,

    Was hat das mit der Bezeichnung 2.2.2 oder 2.2.3 oder ... auf den Ramsteinen auf sich?

    Gruß

    Michael
     
  7. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Jeder Zugriff auf den RAM läuft aus Sicht des Prozessors in drei Phasen ab (Adressen bereitstellen, Daten lesen etc.). Für jede dieser drei Phasen benötigt der Prozessor ein, 2 oder drei Takte. 1.1.1 wäre der schnellstmögliche Zugriff, aber das ist technisch nicht machbar. Die schnellsten SDRAMs haben 2.2.2, die ganz langsamen 3.3.3.
    Ob sich für den eigenen Rechner nun ein schnelleres SDRAM lohnt, hängt vom Rechner ab. Da gibt es drei Möglichkeiten:
    1. Der Rechner braucht schnelle RAMs und zeigt Fehlfunktionen, wenn ein langsames RAM eingebaut ist.
    2. Der Rechner macht sowieso für jeden Zugriff drei Takte und kann schnellere RAMs zwar nutzen, schöpft aber die Geschwindigkeit nicht aus.
    3. Der Rechner liest aus dem RAM-Modul den Typ aus und stellt die Zugriffstakte entsprechend ein. Diese Methode birgt das Risiko, dass die Konfiguration des RAM-Moduls gefälscht oder schlicht schlampig fehlerhaft ist.

    Leider weiß ich nicht, welcher Apple-Rechner zu welchem Typ gehört, aber in der Tendenz legt sich Apple lieber auf die sichere Seite (Methode 2).
     
  8. spock

    spock New Member

    Ist das wirklich so?
    die sog. "langsamen 3-3-3 RAM werden z.T. teurer verkauft, als die 2-2-2, auch die angegebenen Zugriffszeiten unterscheiden sich trotz dieser Strukturunterschiede nicht.

    Gruß, spock
     
  9. Michael_Mai

    Michael_Mai New Member

    Danke für die Antwort! Es ist aber unglaublich, das Apple die gelieferten Ram Module mit 3.2.2 ausliefert.

    Gruß

    Michael
     

Diese Seite empfehlen