Randloser Druck mit S 9000?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von AOlbertz, 7. Januar 2003.

  1. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    nun habe ich also endlich einen Canon S 9000. Die ersten Ausdrucke sind vielversprechend ... aber wie bringe ich ihn dazu, wirklich randlos zu drucken?
    Seitenformat A4 randlos. Das Bild extra etwas größer skaliert (in der kleinen Vorschau ist es randlos), aber im Ausdruck habe ich rundum etwa 3mm Rand.

    Nun sagt nicht, der kann auch nicht unter Jaguar randlos drucken.

    Gruß
    Andreas
     
  2. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    Bei mir geht das problemlos. Du brauchst aber den Druckertreiber Version 1.5. Mit der version 1.4 funktioniert randlos drucken unter Jaguar nicht. Den Treiber gibt's kostenlos auf Canons Webside.
     
  3. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Hi,

    woran erkenne ich den Treiber denn? Ich habe etwas von Canon geladen, dass nennt sich b2808mux.dmg

    Sicherheitshalber habe ich noch mal bei Canon geladen. Datum ist vom September, aber die Bezeichnung sieht gleich aus...

    Gruß
    Andrea
     
  4. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    Hi,
    hier ist der Link zur Canon Download Seite der Treiber heißt 1.5.0.
    http://support.canon.de/produkte/drucker/s9000/s9000_sw.htm

    Auf Deiner Festplatte findest Du den Treiber unter Library/Printers/Canon/BJPrinter/BJPrinterUtility

    da kannst Du schauen welche Version Du installiert hast.
     
  5. zeko

    zeko New Member

    (+ @ JeMaHe)
    Könnt ihr mir sagen ob ihr bei euren Druckern auch "beidseitig" unter MacOS X drucken könnt?
    Ich meine ohne einer Duplex-Einheit.
    Bei meinem HP DJ ging dies unter MacOS 9.x (manuel) aber unter X eben leider noch nicht.
    So überlege ich mir nun einen Canon zu kaufen. Leider ist in der Beschreibung vom S 900 aber mit keinem Wort "beidseitiges" Drucken erwähnt.

    Danke
    --
    Funktionsunterschiede beim Drucken zwischen Mac OS 8/9 und X

    Die folgenden Funktionen der OS 8/9-Software sind in der OS X-Software nicht verfügbar. HP und Apple arbeiten gemeinsam daran, sie in zukünftige Versionen aufzunehmen:

    * Benutzerdefinierte Papierformate
    * Umgekehrte Druckreihenfolge
    * Zoomsmart
    * Manueller beidseitiger Druck
    * Broschürendruck
    * Posterdruck
    * Drehung um 180 Grad
    * Gespiegelter Druck
    * Schwarzweißdruck
    * Sicherung mehrerer Einstellungen
     
  6. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    http://support.canon.de/produkte/drucker/s9000/s9000_sw.htm

    dort findest Du auch ein Handbuch zum OSX-Treiber der Canon-Drucker, mit Beschreibungen des Funktionsumfangs. Noch nicht alle Funktionen die der OS 9 Treiber hat sind umgesetzt, aber die meisten und sie arbeiten dran.
    Was soll denn eine Funktion für manuellen beidseitigen Druck, wenn Du das Blatt sowieso von Hand umdrehst? Der Nutzen wird mir nicht klar? Wenn das der Drucker erledigen würde - ok, aber wenn Du so oder so von Hand das Blatt wendest, brauchst Du doch keine Funktion im Druckertreiber dafür.

    Ich bin mit dem S9000 sehr zufrieden. Wenn Dir ein A4-Drucker reicht würde ich noch bis Februar warten. Dann wird es den Nachfolger des S900 im Handel geben, den i950. Der noch mal kleinere Druckpunkte setzt und mit noch höherer Auflösung druckt.
     
  7. zeko

    zeko New Member

    Danke für die Info.

    >>Was soll denn eine Funktion für manuellen beidseitigen Druck, wenn Du das Blatt sowieso von Hand umdrehst? Der Nutzen wird mir nicht klar? Wenn das der Drucker erledigen würde - ok, aber<<

    Ich weiss, das wird hier im Forum den meisten nicht klar.
    Ich versuch es zu erklären.
    Nachdem ich nicht jeden Tag drucke muss es keine automatische Funktion sein. Schliesslich brauch es dazu zusätzliche Hardware, die auch was kostet.
    Um jedoch beide Seiten eines Blattes bedrucken zu können (sodass der Druck nicht wilkürlich erfolgt, sondern in Buchform), muss der Drucker mitdenken und zuerst die Geraden und dann die Ungeraden Seiten drucken. Zudem sollte er die Seiten auch aufteilen können, wenn es mehrere sind und mir die Anweisung mitteilen, dass er mit der einen Hälfte fertig ist und ich dann eben "manuell" das Papier umdrehe damit er den Druck-Job beendet.
    Diese Funktion will ich schon aus Umweltschutzgedanken heraus bei einem Drucker nicht missen.

    Unter 9 gibt es diese Funktion.
    Mit X haben die Druckerhersteller scheinbar Probleme damit.
     
  8. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    Dafür brauchst Du doch aber keine extra Funktion im Druckertreiber. Wenn Du z.B. ein Handbuch über Acrobat ausdrucken willst, druckst Du erst die ungeraden Seiten, drehst den Stapel dann um und druckst die geraden Seiten drauf. Das mache ich auch so. Im übrigen muß man sich auch wirklich überlegen, ob das so arg viel Sinn macht, denn umfangreichere Handbücher ausdrucken kostet viel Zeit und Geld für Papier und Tinten, gerade mit einem Tintendrucker, und das Risiko, dass ein Drucker mal 2 oder 3 Blatt gleichzeitig einzieht ist relativ groß. Dann ist Dein ganzer schöner beidseitiger Druck für die Katz. Die normalen Tintendrucker sind nicht unbedingt für solche Jobs konzipiert.
     
  9. zeko

    zeko New Member

    Bei Handbüchern ist das sicher nicht die beste Art zu drucken. Aber das gehört zu den sehr selten Dingen, die ich drucke.
    Ich gebe dir Recht - über Acrobat R kann man dies und muss man, wenn man es haben will.

    Wieso aber die Druckertreiber plötzlich in ihrer Funktion eingeschränkt werden und es nach so langer Zeit mit MacOS X immer noch sind finde ich schon "merkwürdig" Bei WinXP Treibern haben sie es ja auch geschaft - und dies einiges schneller.
    Mir war vor allem nicht ganz klar ob es an den Herstellern oder auch teilweise an Apple selbst liegt. Nachdem aber Canon in etwa gleich weit ist wie HP kommt mir der Verdacht, dass es doch mehr an Apple liegt.
     
  10. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    s einen Treiber, der nennt sich TurboPrint, ist für diverse Canon und andere Drucker. Kommt aus der Linux-Welt und ist derzeit in BetaVersion auch für Mac OSX zu haben.
    http://www.irseesoft.de/linux/mac/
    Ich habe ihn noch nicht ausprobiert und kenne den Funktionsumfang nicht, der soll aber recht gut sein.
    Außerdem gibt's auch noch Gimp Print, auch aus der Unixwelt.Der unterstützt wohl auch eine Menge Tintenspritzer.

    Ich stimme Dir zu, es ist wirklich ein Elend, dass es so lange dauert bis der ganze Kram unter OSX vernünftig läuft.
    Bei Windows XP ging das schneller, weil eben alle Welt mit Windows arbeitet, da kann es sich kein Hersteller leisten so lange mit der Treiberentwicklung rumzutrödeln. Aber das Häufchen Mac-Anwender wird nun mal nicht richtig Ernst genommen.
     

Diese Seite empfehlen