Rasiert und frisiert für Kurt Beck

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von danilatore, 15. Dezember 2006.

  1. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  2. maceddy

    maceddy New Member

    Ob der Beck wohl keinen Spiegel hat !



    maceddy
     
  3. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    Hoffentlich läuft mir Beck heute nicht über den Weg. Ich bin nämlich heute auch unrasiert, unmotiviert und nicht ausgeschlafen :gaehn:
     
  4. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Seit etwa einem Jahr lebt Henrico F. nach eigenen Angaben von monatlich 345 Euro Arbeitslosengeld und wohnt in Wiesbaden in einer zwölf Quadratmeter großen Mietwohnung.

    Da gibts doch nen schönen Satz: "Zum Leben zu wenig, zum sterben zu viel!"
     
  5. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich habe mich mit meinen Schülern darüber unterhalten (5. Klasse, ca. 11 - 12 Jahre alt). Sie waren der Meinung, dass es zur "Berufsausbildung" von Politikern gehören sollte, einen Monat lang als Hartz IV-Empfänger zu leben.
     
  6. juenger_gutenberg

    juenger_gutenberg Active Member

    Nicht nur die. Vorstandsvorsitzende, die sich damit brüsten, dass Ihre Firmen die dicksten Gewinne aller Zeiten einfahren, selbst Millionen einstreichen und dann Menschen für 6 Euro die Stunde die Drecksarbeit machen lassen, sollten das auch zwangsweise ausprobieren müssen. :teufel:
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Überlegt doch mal:

    Ihr habt eine Firma und braucht Personal. Es stellen sich 2 Leute vor. Einer davon ist dieser Arbeitslose , der andere ist ein Arbeitsloser, der sein Äusseres pflegt. Welchen würdet ihr einstellen ?
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich brauch’ kein Personal. Hab’ doch erst wieder 5.000 Subjekte aus meinem Humankapital freigesetzt.
     
  9. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte


    Wieso überlegen? das wär ja anstrengend – auf Politiker schimpfen ist doch so viel einfacher...
    :moust:
     
  10. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Das ist nicht unbedingt eine Frage des Aussehens, sondern der Eignung. Ein guter Personalchef kann herausfinden, ob jemand qualifiziert ist und sich für die Firma einsetzen will. Die geschönten müssen nicht unbedingt die geeigneteren sein.
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Pah! Viel zu wenig. Wenns nach mir ginge, müßte jeder, der in Politik und Wirtschaft an die Schaltstellen will, ein Jahr in einem Altersheim arbeiten, ein Jahr als Behinderter und ein Jahr als HartzIV-Empfänger leben.
     
  12. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Interessant: Der Arbeitslose hat wegen wichtiger ehrenamtlicher Termine seinen Termin mit Kurt abgesagt.
     
  13. Intermat

    Intermat New Member

    Ich als kleiner Kapitalisten-BWLer finde es durchaus i.O., wenn ein Vorstandsmitglied in guten Zeiten hohe Gehälter erhalten (bei wirklich großen Firmen gern auch Millionenbeträge). Dies allerdings nur, wenn die Steigerungen der Gehälter analog der Mitarbeitergehälter erfolgen, und die Gewinne nicht auf der Grundlage von vermeidbaren Mitarbeiterkündigungen (siehe Allianz) erfolgen. Zudem sollten nicht nur der Vorstand, sondern alle von den guten Zeiten des Unternehmens finanziell profitieren. Auf deutsch gesagt: hoher variabler, am Gewinn des Unternehmens gekoppelter Gehaltsanteil.

    Nur mal so am Rande.

    Ach ja, den Lernerfolg Deiner Maßnahme halte ich für sehr gering. Entweder man will Mitgefühl und Respekt gegenüber seinen Mitmenschen haben oder eben nicht (meiner Meinung nach sollte man das!). Ich brauche mir nicht ein Bein abhaken um zu bemerken, dass das ziemlich weh tut.

    Intermat
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich kann und kann mich nicht zusammenreißen: Ich empfinde Millionengehälter als obszön. Ein ehrlicher Lotteriegewinn, O.K. Aber ein Managergehalt von über einer Million – mit nichts zu rechtfertigen.
     
  15. macullli

    macullli New Member

    Ne, seh ich anders, wenn es dem unternehmen gut geht und es wächst ist das schon in Ordnung. DIe Manager haben ja auch andere Kündigungsfristen, bzw. keine und wenn Du mal Vorstand warst wirst Du keine Stelle mehr am Band bekommen!

    Rischdisch lusdisch finde ich allerdings auch die deutschen Vorstände die immer mal gerne wenn es ums eigene Gehalt geht mit amerikanischen Gehältern oder Michael Schumacher vergleichen. Hihi, sollnse dochmal so wie Schumi fahren oder sich in den USA bewerben, wennse einer will gibts vielleicht auch die entsprechende Kohle.

    Jaja ich bin böse :boese:
     
  16. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Die eigenen Gehälter mit denen amerikanischer Manager vergleichen, aber die Löhne der Angestellten und Arbeiter mit denen der Rumänen – dett hamwa jerne.

    Ich finde es ebenfalls pervers, wenn solche Menschen derart viel Geld verdienen. Wenn ich Esser sehe, kommt’s mir hoch.
     
  17. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Es rechtfertigt sich doch jeder seine Welt zurecht.
     
  18. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Anscheinend ist es ihm doch nicht sooo wichtig eine Festanstellung zu bekommen?
     
  19. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Woher weißt du das?
     
  20. Holloid

    Holloid New Member

Diese Seite empfehlen