rassistische tendenzen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von createch2, 11. November 2002.

  1. tina

    tina New Member

    wie hieß der thread doch gleich???

    dachte eben drüber nach und wie du als beispiel reagiertest - eigendlich typisch für viele, um ihre sexuelle "angehörigkeit" klarzustellen. nehme es nicht persönlich bidde.
    :)

    aber fängt nicht da der rassismus an? bei der eigenen blockade im denken? oder dem was wir gelernt haben??

    nehme es bitte nicht persönlich. war nur ein gedanke

    lieben gruss

    tina
     
  2. createch2

    createch2 New Member

    Gibts Rassismus auch bei Betriebssystemen und Rechnern?
     
  3. tina

    tina New Member

    die frage stellt sich ja hier, wo befragt wurde??? nur im tiefsten bayern?? oder in stadtteilen sogenannter sozialer brennpunkte....
    bis ich solche umfragen wirklich ernst nehme, höre ich mir gerne erst einmal die hintergrundbedinungen an.

    es ist in der letzten zeit irre mode geworden, halbwahrheiten auf den markt zu werfen um die bevölkerung eine "runde zu verwirren" - nett ausgedrückt.

    gruss

    tina
     
  4. maccie

    maccie New Member

    Ar+++loch, Bombe rein und.......

    Nein, das ist keine Lösung...schade.

    Ich denke, daß die von Dir beschriebenen Haltungen in der Bevölkerung nicht durch Handeln der Regierung bekämpft werden kann, sondern zuerst durch aktives Engagement jedes Einzelnen.
    Die Ausgrenzung von Minderheiten, z.B. Obdachlosen ist in unserer Gesellschaft an der Tagesordnung. Der Senat der Hansestadt Hamburg streicht z.B. für die Betreuung der Nichtseßhaften rigoros die Gelder. So werden diese Menschen zu "sozialem Abfall" gemacht, und sie haben keine Chance, jemals wieder ein "normales" Leben zu führen.

    Jeder Einzelne ist in der Pflicht, sich gegen derartige Machenschaften zu wehren, denn irgendwann kann jeden treffen.
     
  5. createch2

    createch2 New Member

    Wenn die Leute nicht wollen sollte man dem gegenüber aber dann auch tolerant sein. Immerhin habens die Schreckens-Taliban uns vorgemacht wies auch laufen kann. Das kann man dann keinem verübeln.

    Krieg das jetzt bitte nicht in den falschen Hals, aber man muß beide seiten verstehen. Das die Enttäuschung auf Eurer Seite groß ist ist mir klar.
     
  6. maccie

    maccie New Member

    Klar, glaube nur der Statistik, die Du selbst gefälscht hast ;))

    Wie oft höre ich den Satz: "Ich habe nichts gegen Ausländer (Schwarze, Schwule....) aber........." *kotz*
    Das ist latenter Rassismus, und dann braucht nur der "Richtige" zu kommen, um in einer bestimmten gesellschaftlichen Gemengelage dies in Politik umzusetzen und schon haben wir so etwas wie den neuen Senat in Hamburg, wo die CDU (keine 30% der Sitze) mit den Rechten der Schill-Partei und den "LIberalen" eine rechts/rechts/rechts-Koalition bildet.

    Gruß
    maccie
     
  7. >>denn irgendwann kann jeden treffen. <<

    Ich denke, das verdrängen viele Leute gerne.
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Herr Professor Heitmeyer residieren vermutlich in einem schicken Villenvorort von Bielefeld, seine Kinder gehen auf "ausländerfreie" Schulen oder ins Internat. Um Arbeitslosigkeit muss man sich bei einem C3-Gehalt als Beamter kaum Sorgen machen und "sein" Italiener macht einfach die besten Antipasti...

    Klar, Unterstellungen.

    Aber solange keiner definiert, was genau "autoritär, rassistisch und fremdenfeindlich ist" und wo genau die Grenze zu "nicht-autoritär, nicht-rassistisch und fremdenfreundlich" verläuft, sind derartige Langzeitstudien Papierverschwendung.

    Mal sehen, was Herr Professor sagen, wenn ein indischer Kollege Institutsleiter wird. Dann könnte man den Unterschied zwischen hehrer Theorie und grauer Praxis besser bewerten.
     
  9. CChristian

    CChristian New Member

    >> 16 prozent der befragten geht davon aus, dass die menschen weisser rasse in der gesellschaft eine führende rolle einnehmen. <<
    Das meine ich auch. Allerdings sehe ich darin eine eklatante Ungerechtigkeit. Trotzdem kann ich die Aussage bejahen.

    >> 22 % beklagen sich über einen zu grossen einfluss der juden. <<
    Kein Wunder. Bei dem ganzen Durcheinander um Möllemann, Weizman und Sharon kann schnell dieser Eindruck entstehen. Zudem ist es augenscheinlich, wie betont parteiisch die USA bei der Bewertung israelischer Militäraktionen gegen Palästinenser sind.
    Bin ich jetzt wegen dieser Äußerungen ein Ausländerfeindlicher?

    >> 42 % lehnen homosexuelle männer und obdachlose ab und finden küssende männer ekelhaft. <<
    Interessante Kombination der Aussage.
    Ich lehne auch Obdachlose ab. Ich fände es viel besser, wenn sie es nicht mehr wären. Mir persönlich ist auch egal, ob jemand nun den oder den liebt. Die Vorstellung, selbst einen Mann zu küssen, finde ich allerdings auch nicht sehr prickelnd.

    >> 88% verlangen ein massiveres vorgehen der staatsgewalt. 88% verlangen verbrecher viel strenger als seither zu bestrafen. <<
    Daraus kann ich erst mal keine rassistischen Tendenzen ableiten.

    Woher hast Du diese Aussagen? Sorry, wenn ich auch mal wieder nach der Quelle frage, aber die Pauschalisierung der Aussagen passt meiner Meinung nach eher in die BILD, als in eine seriöse Zeitschrift...

    Gruß
    CChristian
     
  10. tina

    tina New Member

    @akiem, wenn's deinem freund ein kleiner trost ist. es gibt auch alleinerziehende mit kindern, rauchern, selbständigen, hundebesitzer, katzenbesitzen so, die keine wohnung bekommen, weil....

    ich will zwar die problematiken der rassendiskrimienierung nicht runterspielen, aber ich denke die deutsche bevölkerung ist im allgemeinen allem "anders-seinenden, -denkenden, lebenden, aussehenden" mehr als skeptisch bis ablehnend eingestellt.
     
  11. terkil

    terkil Gast

    Es gibt auch eine Untersuchung der FU Berlin, nach der angeblich 25% der Berliner und Brandenburger ein rechtsradikales Weltbild haben.

    Das erscheint mir deshalb unwahrscheinlich, weil dann die Wahlergebnisse der letzten Landtagswahlen anders ausgesehen hätten.

    Zur Erinnerung: In Berlin regiert die SPD mit der PDS zusammen und in Brandenburg ist eine große Koalition.

    Rechtsradikale Parteien liegen regelmäßig bei weit unter 5% Stimmenanteil.

    Natürlich gibt es abgesehen davon leider auch unter den Anhängern "bürgerlicher" Parteien intolerante Armlöcher und Rassisten.
     
  12. tina

    tina New Member

    was bin ich wieder mal froh, dass ich in kölle lebe.
     
  13. tina

    tina New Member

    schliesse mich an. christian.
    volkswagen = volksglaube?

    hinzugefügt:

    irgendwie habe ich gerade das gefühl, macuser sind die schlaueren menschen. denen kan man nciht mal eben so ne statistik um die ohren hauen
    ;)

    bin ich jetzt rassist???
     
  14. maccie

    maccie New Member

    Ja, das "linke" Kölle, da wird alles ausgeklüngelt ;))

    Und die Türken bei Ford sind voll in die Karnevalsgesellschaft integriert *Alaaf*
     
  15. Blackness

    Blackness Gast

    Außerdem, stellt diese Fragen mal in anderen Ländern. Mich würde ja interessieren was da rauskommt...
     
  16. >>Woher hast Du diese Aussagen? <<

    In der Studie ging es primär um menschenfeindlichkeit, nicht ausländerfeindlichkeit, deswegen mag sie Dir etwas "platt" erscheinen in der hiesigen Darstellung.

    http://bis.uni-bielefeld.de/infoman..._Web.html?query=PRESSEMITTEILUNGEN.ID+=+10751

    Da gibt es auch einen Link mit einem PDF-Auszug der auch das entsprechende Diagramm enthält. Den Text habe ich mir allerdings jetzt micht angetan, weil ich der Meinung bin, daß man Tendenzen diese Art nicht von Politikseite - also von oben - lösen kann, das ruft eher trotzreaktionen hervor. Ist halt die üblicfhe Methode, Verantwortung die man Leben kann, der einfachheit halber auf die Politik abzuwälzen, und sich damit eigentlich schlicht aus welchselbiger stehlen zu können - zumindest vor einem selbst.
     
  17. Nichts wirklich anderes. Ist aber auch unrelevant, weil man immer erstmal vor der eigenen Haustüre kehren sollte :)
     
  18. tina

    tina New Member

    ich glaube viele türken haben mit karneval nix am hoot. aber zumindest bereichern sie unsere stadt, genauso wie schwule und lesben. frag mal nen kölner was er von türken, schwulen, lesben. hält ..
    :)

    ob das was mit links zu tun hat??? ich glaube kaum. der kölner würde antworten, "dat is de köllsche mentalität"
     
  19. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich habe mir den Text gerade angetan - es ist das interdisziplinäre Sozialwissenschaftlergeseire, dass diese Wissenschaft wie meistens so unlesbar und ungeniessbar macht.

    Was hätte man mit den 700 000 ¬ alles machen können...
     
  20. RaMa

    RaMa New Member

    urlaub?
     

Diese Seite empfehlen