rastern für den druck - weitere fragen...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von rudkowski, 2. Oktober 2004.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo liebe macianer!

    ich habe neulich mal gefragt, wie man bilder aufbereitet, wenn sie später auf einem schlechten kopierer vervielfältigt werden sollen.

    okay, nun kann ich in photoshop bilder rastern und habe auch eine rastereinstellung gefunden, die gut mit unserem schulkopierer funktioniert.

    so, nun wird unsere schulzeitung ja bisher in word erstellt. hier ergibt sich ja das problem, dass man die bilder erst rastern kann, wenn das endgültige layout fertig ist (ein bereits gerastertes bild sollte ja nicht nochmals in der größe verändert werden...).


    nun kam mir folgende idee:
    quark gibt es doch nun für schulen für 269,- euro. indesign stände evtl. auch zur verfügung.

    wie sieht das denn bei diesen profiprogrammen aus? kann man da beliebige bilde platzieren (ohne vorher zu rastern) und diese dann erst automatisch mit geeigneten einstellungen bei der druckausgabe rastern lassen?

    wenn das ginge, hätte man ja länger freihe hand beim layout?

    also, noch mal kurz zusammengefasst: bilder einfügen und in der größe anpassen. nichts an den bildern verändern (auch nicht farbe in s/w). dann auf tintenstrahler in s/w ausdrucken. bilder werden trotzdem grob gerastert für den kopierer ausgegeben.

    ...ist das möglich oder nur wunschvorstellung?


    gruß martin
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das geht nicht nur, das ist die normale Vorgehensweise (Die Platzierung vorgerasterter Bitmap-Bilder geschieht eigenlich nur in ganz speziellen Fällen).
    In den Dokumenten von InDesign oder auch QXP werden ungerasterte Bilder platziert. Die Rasterung (übrigens nicht nur der Bilder, sondern des kompletten Dokuments) erfolgt erst bei der Druckausgabe.
    Im Anhang siehst du den entsprechenden Teil des InDesign-Druckdialoges.
     
  3. rudkowski

    rudkowski New Member

    vielen dank!

    dann werde ich das ganze mal in indesign probieren.

    ich hoffe nur, dass sich die kollegen darauf einlassen, alles was nicht word ist macht denen ja gleich angst...


    außerdem wollte ich das eigentlich auch gar nicht machen, weil ich musiker bin und kein deutschlehrer.

    aber unsere zeitung sah immer sooooooo furchtbar aus, ich konnte das als kreativ-stylischer-mac-user nicht mehr ertragen!

    danke nochmals,
    gruß martin
     
  4. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo mac_heibu!

    ich habe das gerade mal in indesign probiert. leider kann ich die felder "spiegeln" und "rastern" nicht auswählen, sie bleiben hellgrau unterlegt...

    ich denke, dies liegt daran, dass ich mit einem tintenstrahler über airport drucke.


    gibt es eine möglichkeit, die datei irgendwie anders - aber gerastert - auszugeben?


    gruß martin
     
  5. schnurgly

    schnurgly New Member

    Für dein Vorhaben brauchst du eine PPD-Datei von einem Postscript-Drucker.
    Dann kannst du im Druckmenü > Ausgabe > bei Farben die Option Seperation auswählen. Dann kannst du sogar jede einzelne Farbe rastern und winkeln.

    Mit einer Acrobat-PPD-Datei (virtueller Drucker) kannst du von der Farbe schwarz ein Pdf erstellen in dem deine gewünschte Rasterung enthalten ist, und das später auf deinen Tintendrucker ausdrucken lassen.

    P.S
    Welche Quarkversion für 269 Euro gibt es für schulen?
     
  6. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    "Welche Quarkversion für 269 Euro gibt es für schulen?"

    Die neuste!
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, die Schlafmützen von XPress bemerken langsam, dass ihnen die Felle davonschwimmen. Ich würde euch auch eher zu Indesign als zu XPress raten.
     
  8. rudkowski

    rudkowski New Member

    @schnurgly

    kannst du mir das evtl. in etwas kleineren schritten erklären...?


    ich sag schon mal danke im voraus!

    gruß martin
     
  9. rudkowski

    rudkowski New Member

    ...räusper...



    "ZU HÜÜÜÜÜÜLFEEEEE"!!!!!!



    gruß martin
     
  10. BarneyFux

    BarneyFux New Member

    Dein Flehen rührt mich :)

    du musst einen postscriptfähigen Drucker, das sind fast alle Laserwriter für den Druck auswählen. Dann sollte der Dialog kommen.

    Gruss Barney
     

Diese Seite empfehlen