Rat: Besser MS Office als Works?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von so, 2. März 2003.

  1. so

    so New Member

    Was ist eher zu empfehlen das MS Office Paket oder Staroffice also Works un Co?
    Was läuft stabilder, wo gibt es mehr bessere Möglichkeiten, Anwendervorteile?
    Danke für den Tip.
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Hi,

    nimm RagTime, ist OS X - fähig. Ist sehr vielseitig und kostet für Privatanwender nichts.

    Für mich die beste Alternative zu MS Office. Teilweise sogar besser.

    Gruß Klaus
     
  3. sdiezig

    sdiezig New Member

    Es kommt ganz auf den Verwendungszweck drauf an.
    Willst du in erster Linie Texte schreiben / Tabellen machen / Präsentationen machen, die die Arbeitskollegen auch öffnen können sollen, bzw. Dokumente von deinen Kollegen öffnen, führt kein Weg an MS Office vorbei denn die Import- und Exportfilter von und nach MS Office von AppleWorks sind für meine Begriffe unbrauchbar.
    AppleWorks ist aber ein toller Allrounder, wenngleich es rein quantitativ gesehen weniger Funktionen bietet als Office. Aber in einigen Bereichen ist es Office haushoch überlegen. So ist es bsp. nicht nur einfacher, sondern auch vom Resultate her befriedigender, layouttechnisch anspruchsvolle Dokumente mit AppleWorks zu realisieren. Dann hast du auch ein knuffiges Zeichnungsmodul und ausserdem eine Datenbank (hat Office alles nicht). Was man vielleicht bemängeln kann, ist das unzeitgemässe Nicht-Vorhandensein einer Online-Rechtschreibeprüfung.
    Ich halte AppleWorks für ein tolles Programm das ausserdem nur ein Bruchteil dessen, was Office kostet, kostet.
    Sowohl Office, als auch AppleWorks laufen sehr stabil.
     
  4. zeko

    zeko New Member

    Noch dieses Jahr ist mit einem neuen AppleWorks zu rechnen.

    Wenn OppenOffice nativ unter MacOS X läuft, ist sogar die englische Version sehr zu empfehlen. (Wenn nicht das Programm selbst, wird man die Rechtschreibprüfung sicherlich auf Deutsch umstellen können.) Die Frage ist nur wan es eindlich auf OS X kommt.
     
  5. so

    so New Member

    Was ist eher zu empfehlen das MS Office Paket oder Staroffice also Works un Co?
    Was läuft stabilder, wo gibt es mehr bessere Möglichkeiten, Anwendervorteile?
    Danke für den Tip.
     
  6. Macziege

    Macziege New Member

    Hi,

    nimm RagTime, ist OS X - fähig. Ist sehr vielseitig und kostet für Privatanwender nichts.

    Für mich die beste Alternative zu MS Office. Teilweise sogar besser.

    Gruß Klaus
     
  7. sdiezig

    sdiezig New Member

    Es kommt ganz auf den Verwendungszweck drauf an.
    Willst du in erster Linie Texte schreiben / Tabellen machen / Präsentationen machen, die die Arbeitskollegen auch öffnen können sollen, bzw. Dokumente von deinen Kollegen öffnen, führt kein Weg an MS Office vorbei denn die Import- und Exportfilter von und nach MS Office von AppleWorks sind für meine Begriffe unbrauchbar.
    AppleWorks ist aber ein toller Allrounder, wenngleich es rein quantitativ gesehen weniger Funktionen bietet als Office. Aber in einigen Bereichen ist es Office haushoch überlegen. So ist es bsp. nicht nur einfacher, sondern auch vom Resultate her befriedigender, layouttechnisch anspruchsvolle Dokumente mit AppleWorks zu realisieren. Dann hast du auch ein knuffiges Zeichnungsmodul und ausserdem eine Datenbank (hat Office alles nicht). Was man vielleicht bemängeln kann, ist das unzeitgemässe Nicht-Vorhandensein einer Online-Rechtschreibeprüfung.
    Ich halte AppleWorks für ein tolles Programm das ausserdem nur ein Bruchteil dessen, was Office kostet, kostet.
    Sowohl Office, als auch AppleWorks laufen sehr stabil.
     
  8. zeko

    zeko New Member

    Noch dieses Jahr ist mit einem neuen AppleWorks zu rechnen.

    Wenn OppenOffice nativ unter MacOS X läuft, ist sogar die englische Version sehr zu empfehlen. (Wenn nicht das Programm selbst, wird man die Rechtschreibprüfung sicherlich auf Deutsch umstellen können.) Die Frage ist nur wan es eindlich auf OS X kommt.
     

Diese Seite empfehlen