realplayer startet nicht bei download!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von stefan, 30. Juni 2001.

  1. stefan

    stefan New Member

    habe aktuelle das problem, dass der realplayer bei downloads nicht automatisch startet (speziell bei amazon). nutze ie5 und netscape, bei beiden dasselbe. die files werden nur auf die platte gezogen und lassen sich nur manuell über realplayer starten.

    hat da jemand einen rat?

    stefan
     
  2. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Wahrscheinlich sind die Dateizuordnungen verloren gegangen. Bau doch mal die Schreibtischdatei neu auf. Wenn das nicht hilft, dann geh mal in das Kontrollfeld Internet und dann Erweitert und überprüfe mal die Zuweisungen.

    Blaubeere
     
  3. stefan

    stefan New Member

    hi blaubeere,

    schreibtisch neu, zuordnungen stimmen. es ist allerdings merkwürdig, dass die donwload-dateien von amazon vom dateityp "text" und creator "msie" sind. ist also keine wunder, dass sie der realplayer nicht erkennt. manuell lassen sie sich jedoch wie gesagt mit realplayer öffnen und abspielen.

    im übrigen haben die dateien im dateinamen auch keinen dateisuffix wie .rm, .ra oder ähnliches.

    kann es sein, das die dateien beim download verändert werden, (z.B. die dateiattribute)?

    hab das problem auch erst neuerdings. vorher gings. vielleicht hat ja noch jemand eine idee.

    gruß stefan
     
  4. eman

    eman New Member

    Hi stefan,
    das ist ein interessantes Thema, das du da ansprichst. Ich habe mich auch schon gewundert, warum einige Dateien bei mir, nämlich MP3s, plötzlich TVOD als Creator bekommen und somit automatisch dem Quicktimeplayer zugeordnet werden, wogegen andere MP3s das nicht tun. Zumal in meinem KontroFeld "File Exchange" oder KF "Internet" nirgends eine solche Zuordnung angegeben ist. Irgendwie ist das ein Mysterium des MacOS. In den tiefsten Eingeweiden scheint es eine eigenmächtige Type/Creator-Liste zu geben, die sich jedem menschlichen Einfluss zu entziehen vermag. Auch habe ich schon die Erfahrung gemacht, dass sich das Verhalten per "Lerneffekt" nach einer Weile ändert, d.h. wenn man öfter ein file mit einem bestimmten Programm öffnet, merkt sich das System dies. Leider konnte mir noch niemand sagen wie man erfolgreich in dieses interne Zuordnungssystem eingreifen kann. Oder ob dies nicht alles nur Einbildung ist. Binäre Täuschung ;-)
     
  5. stefan

    stefan New Member

    hi eman,

    ohje, das ist ja zum paranoid werden. ich hoffe es ist nicht so und das problem liegt bei amazon. hab der technik gemailt, vielleicht haben die ja eine idee.

    gruß s
     
  6. eman

    eman New Member

    dann frag sie auch mal, ob sie auch für mein filexchange-Problem verantwortlich sind? ;-)

    PS. ich bin schon paranoid. Die geheime Type/Creator-Liste wird doch bestimmt vom CIA geschrieben. Per Trojaner, versteht sich. Oder von den Illuminierten Sehern von Bayern.
    *uahahaaaaa*
     
  7. stefan

    stefan New Member

    habe aktuelle das problem, dass der realplayer bei downloads nicht automatisch startet (speziell bei amazon). nutze ie5 und netscape, bei beiden dasselbe. die files werden nur auf die platte gezogen und lassen sich nur manuell über realplayer starten.

    hat da jemand einen rat?

    stefan
     
  8. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Wahrscheinlich sind die Dateizuordnungen verloren gegangen. Bau doch mal die Schreibtischdatei neu auf. Wenn das nicht hilft, dann geh mal in das Kontrollfeld Internet und dann Erweitert und überprüfe mal die Zuweisungen.

    Blaubeere
     
  9. stefan

    stefan New Member

    hi blaubeere,

    schreibtisch neu, zuordnungen stimmen. es ist allerdings merkwürdig, dass die donwload-dateien von amazon vom dateityp "text" und creator "msie" sind. ist also keine wunder, dass sie der realplayer nicht erkennt. manuell lassen sie sich jedoch wie gesagt mit realplayer öffnen und abspielen.

    im übrigen haben die dateien im dateinamen auch keinen dateisuffix wie .rm, .ra oder ähnliches.

    kann es sein, das die dateien beim download verändert werden, (z.B. die dateiattribute)?

    hab das problem auch erst neuerdings. vorher gings. vielleicht hat ja noch jemand eine idee.

    gruß stefan
     
  10. eman

    eman New Member

    Hi stefan,
    das ist ein interessantes Thema, das du da ansprichst. Ich habe mich auch schon gewundert, warum einige Dateien bei mir, nämlich MP3s, plötzlich TVOD als Creator bekommen und somit automatisch dem Quicktimeplayer zugeordnet werden, wogegen andere MP3s das nicht tun. Zumal in meinem KontroFeld "File Exchange" oder KF "Internet" nirgends eine solche Zuordnung angegeben ist. Irgendwie ist das ein Mysterium des MacOS. In den tiefsten Eingeweiden scheint es eine eigenmächtige Type/Creator-Liste zu geben, die sich jedem menschlichen Einfluss zu entziehen vermag. Auch habe ich schon die Erfahrung gemacht, dass sich das Verhalten per "Lerneffekt" nach einer Weile ändert, d.h. wenn man öfter ein file mit einem bestimmten Programm öffnet, merkt sich das System dies. Leider konnte mir noch niemand sagen wie man erfolgreich in dieses interne Zuordnungssystem eingreifen kann. Oder ob dies nicht alles nur Einbildung ist. Binäre Täuschung ;-)
     
  11. stefan

    stefan New Member

    hi eman,

    ohje, das ist ja zum paranoid werden. ich hoffe es ist nicht so und das problem liegt bei amazon. hab der technik gemailt, vielleicht haben die ja eine idee.

    gruß s
     
  12. eman

    eman New Member

    dann frag sie auch mal, ob sie auch für mein filexchange-Problem verantwortlich sind? ;-)

    PS. ich bin schon paranoid. Die geheime Type/Creator-Liste wird doch bestimmt vom CIA geschrieben. Per Trojaner, versteht sich. Oder von den Illuminierten Sehern von Bayern.
    *uahahaaaaa*
     

Diese Seite empfehlen