Rechner ausschalten...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MACschweinchen, 15. Mai 2005.

  1. MACschweinchen

    MACschweinchen New Member

    Hallo!

    Bin von MacOS 10.2 auf Tiger gewechselt und sehr begeistert!
    Nur habe ich jetzt das Problem, dass ich meinen Rechner runterfahren wollte und dies nicht so funktionierte wie sonst. Soll heißen - Ich melde mich ab, da erscheint dann der Startbildschirm mit den anderen Benutzern...alles in Ordnung bis dahin aber sollte der Rechner nicht völlig runterfahren wenn ich dann auf "Auschalten" drücke?!? Vorher war das so. Jetzt verschwindet das Startbildschirmfenster und der blaue Hintergrund mit den Linien ist zu sehen...der Rechner läuft aber weiter...
    Weiß jemand woran das liegen kann?

    Danke!
     
  2. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    Ausschalten ist eine eigene Baustelle. Will heißen, dass man auch wirklich auf ausschalten klicken muss, damit der Rechner auch ausgeschaltet wird. Ist zwar scheinbar ein Unding, wenn man als einzelner Benutzer am Rechner ist, gibt aber Sinn, wenn man an einen anderen Benutzer weitergeben will, wie es in Schulen so tagtäglich mehrmals der Fall ist.
    Hier würde bei einem einzelnen Benutzer am Rechner die schnelle Übergabe sonst nicht möglich sei und die ganze Neustartprozedur notwendig machen.

    Im Apfelmenü ist deshalb klar unterschieden zwischen Ausschalten und Abmelden.

    Hoffe Du erkennst nun den Sinn in der gewählten Unterscheidung.

    Gruß
    Pahe
     
  3. MACschweinchen

    MACschweinchen New Member

    Mir ist der unterschied zwischen abmelden und ausschalten schon klar...nur wenn ich mich abmelde und dann den Rechner ausschalten will sollte das doch funktionieren oder etwa nicht?!?
     
  4. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    ich habe das gestreifte Kätzchen noch nicht. Sollte aber so funktionieren.
    Nur warum willst Du unbedingt den Umweg über Abmelden gehen wenn Du ausschalten willst. Im Apfelmenü gibt es doch genau dafür den Menüpunkt Ausschalten, der das Abmelden impliziert.

    Probiere doch das mal. Sollte das auch nicht funktionieren, wäre ein diesbezügliches Posting - Tiger: Menüpunkt - Abschalten funktioniert nicht gesondert angebracht.

    Gruß
    Pahe
     
  5. MACschweinchen

    MACschweinchen New Member

    An dem Rechner arbeiten noch andere User - darum abmelden. Wenn ich mich nicht abmelde startet der Rechner beim nächsten Hochfahren von meinem Account was er nicht soll - so war es jedenfalls bei 10.2.
     
  6. Mäkki

    Mäkki New Member

    Was er nach einem Neustart machen soll -> stellst du ein unter -> Systemeinstellungen -> Benutzer -> Anmeldeoptionen -> Haken bei automatisch anmelden wech -> und dann Liste der Benutzer oder Name und Kennwort.
     
  7. MACschweinchen

    MACschweinchen New Member

    Gut das wusste ich auch noch nicht. Wieder was gelernt.
    Ausschalten kann ich den Rechner trotzdem nicht. Der bleibt dann einfach hängen.
     
  8. macbike

    macbike ooer eister

    Als Admin, probier mal Auszuschalten über (im Terminal): "sudo shutdown -h now" Enter drücken
    Passwort eingeben (Text wird nicht angezeigt, auch keine Sternchen), Enter drücken, Mac sollte runterfahren. Wenn das auch nicht geht, ist wirklich was kaputt…
     
  9. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    quick&dirty shutdown :
    Einschaltknopf so lange gedrückt halten, bis die Kiste aus ist :)
     
  10. macbike

    macbike ooer eister

    Na dann kannste wirklich bald neu installieren…
     
  11. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    hast du externe geräte angeschlossen?
    bei manchen FIWI-platten gibt es das problem,
    das wenn sie angeschlossen sind,
    sich der rechner nicht runterfahren lässt.
     
  12. MACschweinchen

    MACschweinchen New Member

    Vor kurzem wurde ne zweite Festplatte eingebaut. Unter 10.2 ist der Rechner samt neuer zweiter Festplatte auch runter gefahren. Kann das denn sein das 10.4 damit jetzt Probleme macht? Die zweite Platte ist im Cable select mode konfiguriert. Oder muss die Platte direkt als Slave konfiguriert werden? Erkennen tut der Rechner die Platte als Slave.

    Die Rechte hab ich auch schon repariert.
     
  13. mauko

    mauko New Member

    Nein Leute, das Problem haben auch Andere, auch ich und ich möchte die Platte platt machen und einen Cleaninstall von Tiger machen, wenn das nicht besser wird. Dazu gibt es auch diese Diskussion (Fremdforum)
    http://www.mactechnews.de/index.php?function=17&thread=29761
    HILFE wird angenommen (Ja wir wissen, wie man einen Mac ausschaltet)
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das es grundsätzlich eine Weile dauern kann bis der Rechner richtig ausgeschaltet ist, liegt daran, das vor dem Ausschalten die temp.files gelöscht werden.
    Also die Daten die auf die Festplatte wärend einer Sitzung ausgelagert wurden.
    Dies ist nun abhängig vom Rechner und wie häufig er ausgeschaltet wird.

    Beim Tiger ist mir aufgefallen, das am Ende so ganz kurz vor Schluß ne Meldung kommt : abrupt kill irgendwas .

    Das sieht man nur wenn man den Verbosemodus freigeschaltet hat ( Kommandozeilenebene wird bei Start und Ende sichtbar und zeigt die logs an)
    Im normalen Aquabild würde man dies nicht merken.

    Das ganze passiert auf iMac2 800 Mhz und angehängter externer 320 Platte.
     
  15. HD

    HD New Member

    Kann es vielleicht sein, daß im Hintergrund Spotlight noch Deine Festplatte indiziert? Das könnte bewirken, daß der Rechner erst runterfährt, wenn dieser Prozeß abgeschlossen ist.

    Gruß, HD.
     
  16. mauko

    mauko New Member

    Nochmals für alle Glücklichen ohne diesen Bug:
    Der Mac wechselt zum Hintergrundbild (ohne Menuleiste, Dock und Objekten auf dem Schreibtisch, GANZ LEER) und bleibt mit beweglichem Mauszeiger stehen (ohne Beachvolleyball) und schaltet sich nie und nimmer aus, nur wenn man den Stecker zieht oder eben den Startkopf drückt bis er aufgibt!
    Man sieht nur das Hintergrundbild, bis in alle Ewigkeit und Spotlight hat schon vor Wochen alles indiziert...
     
  17. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Schau doch mal in Konsole system.log was dort steht für den Zeitraum ab den du den rechner ausschaltest.

    sieht in etwa so aus:

    >>May 24 23:38:32 frank-trewendts-imac shutdown: halt by trewendt:

    =Ist der Punkt andem der Befehl zum Ausschalten kommt
    -
    May 24 23:38:32 frank-trewendts-imac kernel[0]: jnl: close: flushing the buffer cache (start 0xf7000 end 0xfa200)

    = hier ist der Bereich der einige Zeit in Anspruch nehmen kann
    -
    May 24 23:38:33 frank-trewendts-imac SystemStarter[13209]: authentication service (13218) did not complete successfully<<

    =und ab hier müßte er wirklich Gute Nacht sagen
     
  18. mauko

    mauko New Member

    Mit Apfel+alt+esc lässt sich auch kein Programm beenden, es geschieht nichts...
    Aber das mit der Konsole werde ich mir mal heute Abend ansehen...
     
  19. MacLake

    MacLake New Member

    das hat nix mit irgendwelchen geräten oder so zu tun. Garantiert, das hab ich bereits alles durchprobiert.

    Folgendes kann ich feststellen (ich hatte das auch vor einem guten halben Jahr schon gepostet…)
    lass vor dem Ausschalten mal MacJanitor laufen und probier's dann. Hat mich gehilft.

    Unter Tiger hab ich bislang meine Ruhe. Ich vermute aber stark, dass es irgendwelche Files sind, die der Tiger noch versorgen will, bevor er sich schlafen legt, und auf diese scheint er keine Zugriffsrechte mehr zu haben.
     

Diese Seite empfehlen