Rechner schaltet sich im laufenden Betrieb aus

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mmh, 31. Juli 2007.

  1. mmh

    mmh New Member

    Mein älterer G4 Quicksilver lief bislang ohne zu murren mit OSX 10.3.9. Nachdem ich den Rechner heute früh hochgefahren habe, ist er nach ca. 5 Minuten ohne Vorwarnung einfach ausgegangen. Ein unmittelbar anschließender Startversuch blieb erfolglos. Nach ca. 10 weiteren Minuten startete ich erneut und der Rechner fuhr hoch. Wiederum nach ca. 5 Minuten schaltete er sich wieder ohne Vorwarnung aus. usw., usw.
    Der Ventilator des Rechners läuft noch, insofern scheint eine Überhitzung nicht das Problem zu sein.
    Hat jemand eine Idee??
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Setz mal die PowerManagementUnit (PMU) zurück! Je nach Modell gibt es auf den Apple-Support-Seiten die passende Anleitung. Da steht auch, was dies bewirkt und was man dabei falsch machen kann.

    Sollte das nicht zum Erfolg führen, könnte es doch einen Hardware-Fehler sein.
     
  3. Macziege

    Macziege New Member

    Ich würde dann aber auch mit dem Festplattendienstprogramm Volume und Zugriffsrechte prüfen und gegebenenfalls reparieren.

    Auch diese Adresse könnte hilfreich sein.

    Gruß
    Klaus
     

Diese Seite empfehlen