Rechte Maustaste?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von awwaka@gmx.net, 1. März 2008.

  1. awwaka@gmx.net

    awwaka@gmx.net New Member

    Ich bin ein (zukünftiger) Umsteiger und habe erfahren, dass Mac keine rechte Maustaste unterstützt:
    1. Stimmt das und wenn ja, ändert sich das bald?
    2. Wie ersetze ich sie bei Windows am Macintosh?
    3. Wird sie überhaupt von Trackpad und Mighty Mousse unterstützt?
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    Das ist eine Lüge arbeite schon seit Jahren mit einer Logitech Maus.
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Aber noch schlimmer, ein Mac ist kein PC habe ich gehört.
     
  4. maceddy

    maceddy New Member

    ...... und Programme für Mac gibt es auch nicht, sagt man so.
     
  5. maceddy

    maceddy New Member

    ....... und die meisten Viren und Trojaner gibt es auch nur für PC. ........ und die meisten Raubkopien von Programmen bekommt man auch nur für den PC. Also kauf ich mir lieber einen PC.
     
  6. maceddy

    maceddy New Member

    Im ERNST, mit einem Mac kann man genauso arbeiten wie mit einem PC, nur einfacher.
     
  7. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    bereits die beliegende Mighty Maus hat ein Links- und eine Rechtstaste

    auf dem Notebook drückt man CTRL + die Trackpadtaste für einen Rechtsklick
     
  8. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Meine maus hat eine rechte, eine linke und noch mehr Tasten und sogar ein Rädchen. Das schöne ist, dass alle Tasten und das Rädchen am Mac funktionieren! ;)

    Bei einem MacBook mit trackpad must du anstelle der nicht vorhandenen rechten Taste neben der "Maus-Taste" halt noch die Ctrl-Taste gedrückt halten um die rechte Maustaste zu emulieren.

    Oder du kaufst dir halt eine USB-Maus mit einer rechten und einer linken Maustaste.

    Gruss GU
     
  9. deumel

    deumel New Member

    Oder man tippe mit zwei Fingern auf das Trackpad....
     
  10. Kar98

    Kar98 New Member

    Nein nicht. Und seit zehn, zwölf Jahren
     
  11. mcphillies

    mcphillies New Member

    Also das stimmt nicht immer so einfach.
    Das ist in etwa so, wie zu sagen Skifahren ist einfacher als Snowboarden...
    Das mag für einen Neuling meistens zutreffen, aber für einen Snowboarder kann Skifahren schon problematisch werden...wegen der Gewöhnung.

    Also Mac hat schon seine Vorteile und manche Sachen sind logischer, aber pauschal einfacher ist er nicht. Jeder Rechner und jedes Betriebssystem erfordert eine gewisse Bereitschaft sich damit auseinanderzusetzen, wenn man mehr als Texte und Mails damit erledigt...

    Gerade wenn man an "PC - Logik" gewöhnt ist, scheint Apple Logik manchmal eher unlogisch...
    Aber mein PC sah trotzdem noch nie so schön aus, wie in seinem Alukleidchen von Apple ;)
     
  12. Kar98

    Kar98 New Member

    Doch doch, genau das ist meine Meinung. Meine Windows-Rechner brauchten ständige Hege und Pflege, hier rausfinden, was nun wieder diese Woche das beste Antiviren-Programm ist und dieses aktuell halten. Spybot Search&Destroy laufen lassen. Dort wieder erstmal alles ordentlich einstellen, daß die Kiste überhaupt aus der Knete kommt. Dann reißt wieder ein Programm alle Dateitypen an sich. Aus heiterem Himmel wird einem plötzlich gesagt, sorry, die Datei ntldr fehlt, kann nicht starten.

    Bei meinem Mini setze ich mich hin, und kann einfach das tun, was ich tun will, statt ständig System-Babysitting zu betreiben.
     
  13. daholzmichel

    daholzmichel New Member

    Sehe ich genauso ,
    an seinem Windows System hat man irgendwie immer hier und da noch was zu frickeln gehabt , beim mac versuche ich es erst garnicht , und er läuft trotzdem oder wahrscheinlich gerade deshalb :)
    Ich benutze windows nur noch ( unter vmware ) um ein Programm , was es nur unter windows gibt laufen zu lassen , meine bootcamppartition schon seit längerem nichtmehr , und was soll ich sagen , ich bin so zufrieden damit .
     
  14. mcphillies

    mcphillies New Member

    Naja...das wird ne endlose Diskussion...aber ich habe als Jahrelanger PC User von euch besagte Probleme nach den ersten 1-2 Jahren guter Schule nie mehr gehabt.

    Mein Mac raubt mir nun die Nerven...

    Mein Quicktime reisst sich alle Filme unter den Nagel obwohl es sie nicht abspielen kann...wenn ich VLC als Standard setze ist beim nächsten mal wieder alles vergessen und ich hab wieder Quicktime am Hals...

    Bis ich dem Rechner das Anfangsgedröhne und die Blicke in der Bibo abgewöhnt hatte...naja nicht so einfach...

    Im Netzwerk findet er andere Rechner zuverlässig wie der Wetterbericht...

    Bis ich im Bootcamp 3 Partitionen hatte hab ich graue Haare bekommen, jetzt sind sie da, aber er schreibt nur ab und zu auf alle...manchmal braucht er nen Neustart...

    Andere Sachen die beim PC kein Problem sind gehen eben beim Mac garnicht (HD Beschleunigung der Grafikkarte in den Videoplayern etc.)

    Wer nur Standardsachen macht ist sicherlich mit nem Mac besser dran, aber wenn es ins Detail geht dann sitzt das Problem immer noch vor dem Rechner!
    Und mein Windows läuft auf dem Mac Book Pro wirklich gut und flüssig, damit kann ich dann auch alle Features der Grafikkarte usw. nutzen.

    Also in der derzeitigen Symbiose ist das schon Perfekt...sicher Surfen und Arbeiten unter MacOS ... Gespiele und Filme Rippen, schauen usw. unter Windows!
    Aber leichter zu bedienen ist der Mac nicht, man scheint sich in der Mac Gemeinde nur leichter damit abzufinden das gewisse Sachen einfach nicht gehen. Das was dann noch übrig bleibt ist sicher für die meisten ausreichend.
     
  15. Kar98

    Kar98 New Member

    Quicktime, Flip4Mac, Perian, und schon kann Quicktime alles abspielen, was mir unter die Finger kommt.

    Leider wahr.

    Das ist allerdings dann schon wieder ein Windows-Problem ;)

    Zum spielen habe ich mir zum Preis einer mittelprächtigen Videokarte eine PS2 geholt; die per EyeTV angeschlossen, und fertig. :)

    Denkt man, bis man dann doch wieder an nem Windows-PC sitzt, und spätestens dann stellt sich das Aha-Erlebnis ein. Ist wie beim Umstieg von Lada auf BMW. Erst denkt man, naja, ist auch bloß ein Auto. Aber wenn man dann wieder zurück muss, weiß man, was einem fehlt.
     

Diese Seite empfehlen