Recording mit dem Powerbook 1400cs?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von minetti, 3. Februar 2003.

  1. minetti

    minetti New Member

    Wer hat Erfahrung in Harddisk-Recording mit dem Powerbook 1400cs? Alle Versuche Audiomaterial (ohne Knackser oder überhaupt) aufzuzeichnen sind bei mir bisher gescheitert.
    Weder mit Audio Logic 4.2 (da gibt's schon immer Treiber-Probleme, MacAV) noch mit Cubase 4.1 (no asynchronous SCSI-transfer possible, disk performance may be low!). Auch andere, einfachere Recordingprogramme wie Sound-Edit liefern nicht mal ne saubere Stereo-Spur mit 44,1 kHz. - Dabei müsste dies doch möglich sein?!
    Schliesslich besitzt das p/book doch einen Stereoinput!
    Tja, ich weiss, das Ding ist nicht mehr ganz up-to-date, aber ich finde den Gedanken eines kleinen mobilen Studios als Hobbymusiker doch sehr verlockend.
     
  2. Apfelsurfer

    Apfelsurfer New Member

    Verstehe ich eigentlich nicht - auf meinem alten Umax Apus (PPC 603e, 240 Mhz, 80 MB Ram) läuft Audiorecording völlig problemlos - konnte sogar auf Zip-Disk aufnehmen. Ohne Knackser usw.
    Knackser können mehrere Ursachen haben: Instabile Stromversorgung (Akku?), Wackelkontakt/Korrodierte Stecker (passiert bei den kleinen Klinken gerne), zuwenig Speicherzuteilung (in OS9), fragmentierte Festplatte...
    Probiers mal durch - es sollte doch wohl gehen.
     
  3. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Ich habe es auf meinem PB1400cs (mit 250MHz G3 und 8 GB HD!) versucht: mit Coaster, SoundStudio, Logic Fun, ProTools Free...

    Hatte alles keinen Sinn. Ich habe es aufgegeben, weiter zu üben da 1) PB nicht mehr mobil da Bildschirm kaputt und 2) im Sommer iBook gekauft.

    Das einzige, das ich damals immerhin *einigermassen* zum Laufen gebracht habe, war iTunes 1.1 (v.2 lief nicht). Ich konnte also knappstens mp3s hören, mit *relativ* wenig Aussetzern...
     
  4. minetti

    minetti New Member

    Au weia, sowas habe ich befürchtet. Auf meinem ganz alten Mac 7100 mit 66 Mhz (!) lief die ganze Audio-Sache wesentlich besser. Was heisst besser? Sie lief eben, wenn auch nicht die neueste Software. - Aber das Powerbook mit 603e und 133 Mhz scheint da weniger talentiert zu sein. - Komisch, komisch.
     
  5. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Wie gesagt, ich habe nicht weiter "gepröbelt", um nach den Ursachen zu suchen. Das PB läuft mit OS 9.1 und 54 MB RAM.
    Jedenfalls ist mir aufgefallen, dass der Audioeingang höchstens mit einem Mischpult benutzbar wäre; ein direkt eingestecktes Aktiv-Stereomik (Sony ECM-MS907) lief höchst unbefriedigend. In irgendeinem technischen Infoblatt PDF ist der Eingang ohnehin als "Line In" deklariert.
    Zudem war die aufgenommene Tonkurve nicht "eingemittet" (der Fachbegriff fällt mir gerade nicht ein) -- was sich allerdings mit einem besseren Audioeditor problemlos korrigieren liesse.

    Eine Laptop-HD ist zudem meistens zu langsam (4200 UpM), um komplexere Aufnahmen zu erlauben. Da kommt auch das iBook manchmal ins Schwitzen, dennoch habe ich einfache Overdubs machen können (mit iMic als Audiointerface und einem externen Mischpult).
    Eine externe HD (in deinem Fall SCSI) ist hier also fast ein Muss.
     
  6. minetti

    minetti New Member

    Danke für die Infos. Besonders auch für den iTunes-Tipp. Das 2er lief bei mir nämlich auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen