rectales...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MacLefty, 27. Februar 2004.

  1. MacLefty

    MacLefty New Member

    nur mal angenommen, ich würde meine alte (nein ! nicht elke) 486 jer klappstulle mit einem zufällig erworbenen spezialkabel (druckeranschluss auf usb), rectal mit meinem imac II verbinden. könnten die dann gegenseitig auf die festplatten zugreifen ?

    lefty...
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    würde mich wundern, da der Druckeranschluß ja nur in eine Richtung funktioniert und extrem langsam ist ...
     
  3. graphitto

    graphitto Wanderer

    Wie wärs denn, wenn du es einfach ausprobierst? Schlimmer als das sie sich nicht finden, kanns ja wohl nicht werden.

    Glaub allerdings auch nicht, das es geht.

    gruß
     
  4. MacLefty

    MacLefty New Member

    oh mann !

    ich und meine gehirn fürtze !

    auf der anderen seite...
    ihr hättet auch schreiben können, logisch !, klar !, warum auch nicht !
     
  5. maccie

    maccie New Member

    Bist Du des Wahnsinns, Mann, den schönen iMac mit ner DOSe, und dann auch 'ner 486er, zu verbandeln, da kann nix Vernünftiges 'rauskommen.

    Try it, do it, forget it.

    :cool: :tongue:
     
  6. MacLefty

    MacLefty New Member

    gemach junger mann, gemach...

    ers licht mache im kopp... ;-)

    ab und zu denke ich mir auch was dabei... ;-))

    da das olle book nicht im netz ist, dachte ich so fürderhin, mit meinem mac fische ich im trüben und den fang bekomme ich dann bequem auf die klappstulle !

    sach ehrlich, das hat doch was, oder ?

    lefty...
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    ...schonmal versucht, aus deinem Drucker ne Datei in den Rechner zu kriegen ???

    ;-)
     
  8. MacLefty

    MacLefty New Member

    ich koch.
    ich nix drucker...

    nein. hatte noch nie einen drucker. ich brauch den mist einfach nicht. vielleicht demnächst mal wegen unserer vermietung. aber den bekommt dann meine elke an ihren mac gepopelt. ich will sowas nicht.
    auch zu dosenzeiten hatte ich nie externe geräte am rechner. was ich brauchte war intern verbaut...

    das notebook soll nur laufen weil ich mir einen digitalen weltempfänger gekauft habe. eine sogenannte blackbox. link :

    http://www.tentec.com/TT320.htm

    ich weis nicht ob der unter dem emulator zuckt ? mal sehen. mit eduards hilfe an der dos front, bekommen wir das book vielleicht zum rocken...

    lefty...
     
  9. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Rektale Gehirnfürze? Hmm, steht da nix im "Hautu"-Brett? :cool:
     
  10. graphitto

    graphitto Wanderer

    Mal langsam, ihr macci/es.
    Es gibt unter Windows die Möglichkeit der PC-Direktverbindung per Parallel-Kabel, da der Parallel-Anschluß (auch Drucker oder LPT 1 genannt) eine bidirektionale unterstützung bietet.
    Das Problem ist nur das der USB wie sein Name schon sagt ein Universal Serial Bus ist, mithin nicht parallel. Daher wird es m.E. nicht klappen. Ganz zu schweigen von der Tatsache, das am anderen Ende ein Mac hängt.

    Lefty, die Verbindung ist nur über ein Netzwerk machbar. Also an der Klappstulle entweder PCMCIA-Netzwerkkarte einbauen, oder, falls vorhanden, USB-Netzwerkadapter anstöpseln.

    gruß
     
  11. MacLefty

    MacLefty New Member

    ich dachte da gibt es nur ernstzunehmendes ?

    wer will das ? :party:
     
  12. MacLefty

    MacLefty New Member

    hi graphitto,

    so beschrieben habe ich das jetzt auch gefressen :)

    was und wie sieht denn ein usb-netzwerkadapter aus ?

    die andere möglichkeit ist die pcmcia-carte + switcher, nicht wahr ?
     
  13. graphitto

    graphitto Wanderer

    Ein USB-Netzwerkadapter ist eine externe NW-Karte, die du an einen, falls vorhanden, USB-Anschluß der Klappstulle hängen kannst.

    Wenn du eine PCMCIA-NW-Karte hast, ist das die elegantere Lösung. Einen Switch brauchst du dann nicht, lediglich per Gehe zu/Server (Mac) auf die Kiste zugreifen. dazu müssen natürlich in Windows die entsprechenden Ordner oder Laufwerke freigegeben sein.

    gruß
     
  14. Duc916

    Duc916 New Member

    Also von einer Konstruktion Parallel -> USB -> Ehernet würde ich dann doch abraten.
    :D

    Also eine Pcmcia Carte ist da deutlich besser.
    Switch brauchst du nicht unbedingt, der Mac sollte die Verbindung auch so erkennen.

    Aber Netzwerkkarten Treiber unter Dos einbinden?
    Viel Spaß ("autoexec.bat" und "config.sys" werden dann gute Freunde von dir :D )

    Kannst du die Daten nicht einfach per CD austauschen?
     
  15. graphitto

    graphitto Wanderer

    Ich gehe davon aus, das auf nem 486er wenigstens Win98 SE läuft.

    gruß
     
  16. Duc916

    Duc916 New Member

    Stimmt, zumindest auf den schnelleren DX66 / 100
    Aber selbst da ist es recht langsam.
     
  17. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    sprich: er lebt halt! :D aber mehr auch nicht
     
  18. Macci

    Macci ausgewandert.

    und bei 1 GB Plattengröße wirds knapp, außerdem auch eine Frage der RAM-Ausstattung ;)
     
  19. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    hätt nicht mal gedacht, dass win 98 läuft!
     
  20. graphitto

    graphitto Wanderer

    Habe 98SE schon auf 486/DX40 installiert, Platzbedarf ca. 100 MB. Und für Windoof richtig schnell.
    Also hört auf zu unken und macht dem armen Lefty nich so ne Angst. :tongue:

    gruß
     

Diese Seite empfehlen