rein theoretisch: dvd kopieren

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hamster, 7. April 2003.

  1. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    wir leben halt in ner MArktwirtschaft und nicht im Kommunismus. Wenn man eine Leistung haben will muss man was dafür tun.
    Die Filmfirmen werden auch keine guten Filme mehr machen bzw. die Softwarefirmen keine gute Software mehr wenn jeder kopiert.
     
  2. hamster

    hamster New Member

    hallo,
    rein rheoretisch: sollte irgendjemand auf die - schlechte - idee kommen, dvds zu kopieren, was natürlich nicht erlaubt und deshalb abzulehnen ist, welches programm für osx müsste er da benutzen? wo würde dieser jemand ein solches freeware-programm finden?
    gruß, hamster
     
  3. Choke

    Choke New Member

  4. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    dieser jemand würde sowas ja niemals machen wollen, gell, weil es ja abzulehnen ist... warum sollte dieser jemand das also wissen wollen??

    ;-)
     
  5. hamster

    hamster New Member

    genau! es handelt sich sozusagen um ein rein akademisches interesse. im übrigen finde ich, dass dvd-filme unheimlich billig sind und es ganz richtig ist, dass auch dvd-player, mit denen man aufnehmen kann, sündhaft teuer sind. sonst könnte sich das ja jeder leisten, wo kommen wir denn da hin?
    ...
     
  6. Chriss

    Chriss New Member

    .... passend zum Thema:

    DVD-Kopiertool DVD2One demnächst auf dem Mac

    Das auf dem PC beliebte DVD-Kopiertool DVD2One soll demnächst auch auf Mac OS X portiert werden. Im Board der Insider-Website Cdfreaks reagierte der Autor der Software auf Forderungen nach einer Mac-Version mit der Aussage, er arbeite derzeit an einer Vorversion: "We are working on a proto-type as we speak." Mit DVD2One lässt sich eine ungeschützte Film-DVD inklusive aller Menüs in maximal einer Stunde auf einen Rohling kopieren. Die Software reduziert dabei ohne großen Qualitätsverlust die Datenrate, damit der Film auf eine DVD-R(W) passt. Auf dem Mac gibt es bislang keine solche Lösung. (bs)
     
  7. blitzkurier

    blitzkurier New Member

  8. rmweinert

    rmweinert New Member

    s nicht immer vorbildlich nutzen, sondern eher schlampig mit umgehen, kopiere ich die DVD's und bringe dann diese in den Einsatz bis sie defekt sind. Dann kopiere ich das Original wieder. Ist doch nicht etwa verboten, oder doch?

    Mike
     
  9. artvandeley

    artvandeley New Member

    >Um den Privatkopierer, der einen Kopierschutz knackt, nicht zum Massenkriminellen zu machen, besteht zwar das Verbot, den Kopierschutz zu umgehen, dies ist jedoch, wenn es zum eigenen privaten Gebrauch des Täters erfolgt, gemäß § 108b Abs. 1 Urhebergesetz weder strafbar noch gemäß § 111a Urhebergesetz auch nicht Bußgeldbewehrt.< (http://internetrecht-rostock.de)

    Heißt also, es geht nach den neuen EU-Richtlinien nur noch um das verbotene Knacken des Kopierschutzes, nicht um die ( weiterhin erlaubte) Privatkopie an sich.
    Trotzdem kannst Du auf Schadensersatz verklagt werden, sollte nachweislich jemand geschädigt worden sein, also z. b. bei Verkauf dieser privaten Kopien oder auch nur ausleihen derselben.
    Hast Du auf Deinen LehrDVDs keinen Kopierschutz kann Dir das alles aber schnuppe sein:p

    Grüße
    art
     
  10. hamster

    hamster New Member

    liebe mitkopierer,
    die von macmery beschrieben methode scheint gut zu klappen, allerdings dauert das alles ewig. für einen etwas überlangen kino-film muss man schon 8-10 stunden rechenarbeit ansetzten (imac 800 mhz). wäre auch sehr zu begrüßen, wenn man das aus einer hand (einem programm) bekommen, und nicht vier verschiedene tools benötigen würde. dvd2one könnte also ein echter fortschritt sein.
    hamster
     
  11. Choke

    Choke New Member

    Hallo,

    das Transkodieren auf einem Pentium PC mit 900 Mhz dauert mit DVDx etwa 12-14 Stunden :)

    Das musste mal wieder gesagt werden.

    Gruß
     
  12. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Hi Hamster!
    Ist mir auch relativ schleierhaft, wieso das nicht schon längst sowas für OS X gibt. Die Tools, die man bei Macmercy downloaden kann, sind nämlich alle für sich schon ziemlich ausgereift, erledigen aber fast immer nur Teilarbeiten! Für so ein Programm, das alles in einem Abwasch erledigt, würde ich sogar bis 200 ? ausgeben. Schätze, das hat mal wieder mit Lobbyismus zu tun, die Filmverleih-Monopolisten fürchten um Ihre Pfründe und üben Druck auf die Computerindustrie aus. Aber komisch, daß bei Windows sowas immer schon längst zu haben ist...
     
  13. disdoph

    disdoph New Member

    DVD2One wird's ja wohl bald geben. Schau mal auf deren Homepage vorbei und da ins Forum. Da gibts auch schon einen Screenshot zu bestaunen.
     
  14. Brendelino

    Brendelino New Member

    Ja, ziemlich cool, es ist seit heute sogar schon ein Screenshot zu sehen. Hoffe, dass der Typ es bald rausbringt.

    Ich frage mich sowiso, warum der Transcoder für einen mittellangen Film 7 STD braucht (1 GHZ G4 Powerbook). das ist doch der absolute Witz. Mit diesem DVD2One geht es auf dem PC innerhalb von 30 min. Wenn überhaupt. Liegt das daran, dass es eine Beta ist, oder warum?

    Gruß

    =heiko=
     
  15. Brendelino

    Brendelino New Member

    Kann ich mir nicht vorstellen. Das geht schneller....

    :-(
     

Diese Seite empfehlen