Reis im Beutel

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Hop Singh, 26. September 2007.

  1. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Normalerweise erfindet die Lebensmittelindustrie ja Sachen, die der Menschheit die Arbeit erleichtern sollen.
    Warum gibt es aber Leute, die Reis im Kochbeutel kaufen? Wo ist da der Vorteil?
    Reis im Salzwasser zu kochen, oder ein Risotto dürfte doch jeder Kochtrottel hinkriegen.
    Ist der Reis im Kochbeutel,wird es doch extrem schwierig. Die Gefahr sich beim Öffnen des Beutels tierisch zu verbrennen steigt doch bei dieser Methode.
    Genau so ist es bei Klößen. Wenn man sie denn nicht selber machen will, gibt es ja ein Pulver, das man in Wasser einrühren kann. Man rollt aus dem Teig dann die Klöße und läßt sie in heißem Wasser ziehen. Wieso gibt es aber Klöße im Beutel? Das Rauspulen der heißen Klöße aus dem Beutel ist doch viel komplizierter, als das Selberdrehen.
    Oder diese Mikrowellenmenüs mit zugeschweißter Folie, die man ablösen muss, wenn das Essen heiß ist. Die Gefahr ist doch viel zu groß, das einem irgendwas Heißes in die Fresse spritzt.
    Letztens sah ich einem Freund zu, der Püree mit diesem Pulver machte, und vergaß, das man es nicht in das kochende Wasser geben sollte. Das Ergebnis waren glühendheiße Spritzer von Kartoffelmasse, die ihn trafen und heftige Brandblasen erzeugten.
    Da lob ich mir doch das altmodische Kochen mit Naturprodukten. Und es ist einfacher zu handhaben als dieser ganze Convenience Mist.
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das ist alles für Amerikaner entwickelt worden, denen der Geschmack natürlicher Speisen zuwider ist. Irgendwann hat dann der Kack seinen Weg über den Ozean zu uns gefunden. Wie auch die Fingernägel zum Aufkleben.

    :augenring
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Warum gibt es aber Leute, die überhaupt Reis kaufen :p ? Habe ich mich immer schon gefragt...

    Ciao, Maximilian
     
  4. maceddy

    maceddy New Member


    Weil der Mensch Reiskörner ohne kauen schlucken kann. :cry:


    maceddy
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Der Mensch kann aber auch Kartoffelbrei ohne kauen schlucken :p Wobei sich mir auch hier wieder diese Frage stellt: Warum gibt es aber Leute, die überhaupt Kartoffelbrei kaufen...

    Ciao, Maximilian
     
  6. Lakks

    Lakks New Member

    auch hier hat youtube ein paar antworten.. :
    http://www.youtube.com/watch?v=P6O78UDT0l0
    http://www.youtube.com/watch?v=0GbsHFn_Upg
    http://www.youtube.com/watch?v=pUmFXnuzE0Q
    http://www.youtube.com/watch?v=pUmFXnuzE0Q
     
  7. maceddy

    maceddy New Member

    Ich als Selberkocher kenne den Aufwand um Kartoffelbrei zu machen, da bevorzugen dann die Schnellen den Griff zur Tüte - schmeckt immer gleich schlecht und geht so schnell.
    maceddy
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Auch als Selberkocher ist es mir ein absolutes Rätsel, warum Menschen Reis und Kartoffelbrei kochen (egal ob aus der Tüte, dem Kochbeutel, der Gefriertruhe oder der Dose) und sowas dann anschliessend sogar essen (*)...

    Selbst wenn ich irgendwannmal keine Zähne mehr haben sollte und die Krankenkasse zu pleite ist, um für Ersatz zu sorgen, werde ich immer noch in der Lage sein, Spaghetti und kleingeschnittene Pizza zu geniessen :)

    Ciao, Maximilian

    (*) Ich glaube nicht, daß ich dieses Jahr schon ein Reiskorn zu mir genommen habe, und Kartoffelbrei sicher schon seit 20 Jahren nicht mehr. Pfui Gaga!
     
  9. smid

    smid New Member

    ...stimmt, die schmecken auch scheiße! :nicken:
     
  10. Holloid

    Holloid New Member

    Stampfkartoffeln (selbstgemachte) schmecken sehr gut...unabhängig von Gebisszustand.In dieser Form kriegt man Kartoffeln auch in Kinder rein....
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Schuld ist dieser Mann : :p

    [​IMG]
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    In unseres nicht, obwohl das sonst eigentlich alles isst. Hat er wohl von mir geerbt :nicken: Die einzige mir bekannte Form, in der man Kartoffeln in jedes Kind hineinbekommt, ist die pomme fritte!

    Ciao, Maximilian
     
  13. Holloid

    Holloid New Member

    Pommes frites sind natürlich der Hit,aber Mangels einer Friteuse nicht so schmackhaft.
     
  14. Holloid

    Holloid New Member


    wie schrecklich das wahr..der Reis durfte nicht zusammenkleben..
     
  15. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Die macht man ja auch nicht daheim und stinkt sich damit die Bude voll - für was hat uns der liebe Herr MacDonald denn an jede Ecke eines von seinen Etablissements hingestellt :biggrin: (Übrigens hat bei uns neulich ein MacDonalds Restaurant zugemacht, sicher das erste in der Firmengeschichte...)

    Ciao, Maximilian
     
  16. Hugoe

    Hugoe New Member

    das wahr, ja
     
  17. benqt

    benqt New Member

    Am besten ist immernoch Amaranth kaufen und daheim merken, dass das Sieb zu grob ist. Naja, schmeckt eh bissel komisch, da ist Quinoa besser.

    Wie Maximilian verstehe ich bis heute nicht, wie jemand Kartoffelbrei mögen kann. Es gibt nichts langweiligeres und ermüdenderes für Mund und Gaumen, sowohl geschmacklich als auch in jeder anderen Hinsicht. Ab der zweiten Gabel muss man aufpassen, dass man nicht einschläft. Nichts ist oma-mäßiger und spießiger als Kartoffelbrei.

    Wer Kartoffelbrei mag, ist ein widerliches Dreckschwein ohne jede Lebensberechtigung – er gehört sofort und umgehend eingestampft, und zwar mit der Kartoffelpresse. Und dann glühende Lava auf die Knochenreste schütten und Brennnesseln. Anschließend häuten, federn, teeren und vierteilen, bis selbst die weniger Zartbesaiteten wünschten, sie hätten die Schmerzensschreie nicht hören müssen. Danach Kreuzverhör: 72 Stunden am Stück mit 1000-Watt-Strahler genau ins Auge, und nur entkoffeinierten Kaffee servieren. Das wird den Jüngling heilen vom Kartoffelbreigenusse. Auf dass er fürderhin ablasse von Knollenstampfe und Erdäpfelmatsch! Also sprach Zarathustra.
     
  18. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Der war gut :D Aber Du hast eines bei Deiner Folter noch vergessen: Cola Light!

    Ciao, Maximilian
     
  19. batrat

    batrat Wolpertinger

    Hat da jemand ein Kindheitstrauma nicht verarbeitet :biggrin:

    Spiessiges Essen :rolleyes:

    Ist das kulinarischer Rassismus ?

    Ich mochte meine Oma übrigens sehr gerne. :nicken:
     
  20. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Aber nicht dafür, daß sie Dich mit Kartoffelbrei gefüttert hat, oder :p ?

    Unsere hat sehr gute Kartoffelknödel gemacht (ohne Kochbeutel); die Zeit werde ich diesem Leben wohl nicht mehr haben (oder mir nehmen wollen), die man braucht, um die komplett von Hand herzustellen.

    Ciao, Maximilian
     

Diese Seite empfehlen