Rekordbilanz für Apple - Börse enttäuscht

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Geiersturzflug, 24. Januar 2013.

  1. Rekordbilanz für Apple - Börse enttäuscht
    Was wollen die Gierschlunde an der Börse eigentlich - was denn noch, wenn noch nicht mal mehr Rekordbilanzen ausreichen. Die ham doch nen Vogel, mann ...
     
  2. Adminxx

    Adminxx New Member

    Unverschämt, unmenschlich und asozial !!!
    Daran sieht man, in welcher Welt wir leben !!!! Nur die Dollars zählen und genug ist eben immer noch nicht genug. Schade das Apple damals den Börsengang wählen musste - so schreien die Aktionäre immer wieder nach noch mehr Dollars :((
    Die Firma, Apples Innovationen, die die Welt verändert haben, die Mitarbeiter, der Bestand des Unternehmens und die Nachhaltigkeit zählen unterm Strich für Aktionäre nicht - so lange sie nur ihre Dollar-Gier befriedigen können. Auch so etwas kann ein Unternehmen kaputt machen.
     
  3. mex

    mex New Member

    Kann sich jemand unter den Älteren hier noch an eine wesentlich andere Überschrift als "Rekordbilanz für Apple - Börse enttäuscht" erinnern?!? Das dürfte so um 2000 herum beim Platzen der New-Economy-Blase gewesen sein...
     
  4. Peter Mueller

    Peter Mueller Administrator Mitarbeiter

    Ja, ich. Die Überschrift stand bei uns sogar mehrmals...
     
  5. Quicknick

    Quicknick Gast

    Alle die sich hier aufregen. Die Meldung hier ist sehr Apple geschönt. Scheinbar sitzen in der Redaktion welche mit Apple Brille.

    Im Handelsblatt von heute ist ein interessanter Bericht über Apple. Fehlende Innovationen und vor allem die Aufholjagd der Konkurrenten enttäuschen die Börse. Ein Unternehmenswert ist nicht nur der aktuelle Umsatz, sondern auch die Chancen in der Zukunft.

    Zu denen die gegen den Börsengang sind. Ohne die Kohle auf diesem Börsengang hätten die aktuellen Produkte gar nicht erst entwickelt werden können.
     

Diese Seite empfehlen