Remote Access Probleme,ist Apple schuld?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von macsinchen, 21. Februar 2001.

  1. macsinchen

    macsinchen New Member

    Also das habe ich:
    iMac o. DVD/Mac OS 9.1

    Das ist mein Problem seit ein paar Tagen:
    Wenn ich mich über RA anmelde passiert folgendes:

    Entweder:
    Fehlermeldung, daß kein Verbindungsaufbau möglich ist und ich das Kontrollfeld überprüfen soll.

    Oder:
    Der Verbindungsaufbau klappt und ich komme so mit 16.000 - 29.000 bps ins Netz
    und viele Seiten werden nicht geladen
    oder
    Ich kommt mit 46.000 bps in Netz und er bricht nach kurzer Zeit (2 Min.) ab und meldet einen Verbindungsfehler bzw. wenn ich bestimmte Seiten aufrufe (Mac-Forum) läd er diese nicht und im RA-Status sieht man, daß er weder sendet noch empfängt.

    Oder:
    In wenigen Fällen läufte alles glatt und ich kann stundenlang surfen.

    Ich habe hier im Forum schon alte Beiträge zu diesem Problem angeschaut (speziell häufte sich das Problem seit Mitte Februar) und die meisten Sachen auch nachvollzogen bzw. ausprobiert.
    Mit meinem PC auf Arbeit habe ich das Problem nicht.

    Liegt es vielleicht an Apple?
    Was soll ich tun?
     
  2. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Wenn Du in einigen Fällen stundenlagen surfen kannst, dann kann es keine Softwareproblem von Apple sein. Hier liegt die Schuld beim Provider. Ich fliege bei T-Offline öfters auch einfach so raus.

    Ciao!

    Toni

    maczeit.de
     
  3. tina

    tina New Member

    ich habe einige deiner probleme auch mit RA.
    -verbindung fehlgeschlagen, das modem meldet sich nicht, oder der server.. etc

    ich lösche dann das RA-protocoll und starte den rechner neu, dann funzt es wieder.
    kann auch am modem liegen, nicht an RA.

    dass daten nicht zum browser transferiert werden kann auch am provider, bzw server liegen. (bist du bei aol? ;-))

    lösch mal die cookies, wenn du welche hast, aus dem cache des browsers (preferenzes) per hand oder mit "iclean" von norton (gibts hier auf der download seite)

    tina
     
  4. macsinchen

    macsinchen New Member

    Ich bin bei addcom.
    Und ich benutze das iMac interne Modem.

    Was ich aber noch nicht verstanden habe, ist der Zusammenhang zwischen AppleTalk und RA (falls es einen gibt).
     
  5. DonRene

    DonRene New Member

    hi,

    bei welchem provider bist du? es gibt hin und wieder bei denen probleme die auch mal über längere zeit bestehen. es muss nicht immer am eigenen mac liegen.

    addcom kenn ich nicht, sind aber mal ganz gut getestet worden. zwischen apple talk und ARA gibt es keinen Zusammenhang, wenn du keinen Laserv writer etc. hast AT ausschalten.
    Tipp: in ARA gibt es noch verschiedene Kästchen wo du Häkchen machen kannst." Komprimierung im Modem Fehlerkorrektur" etc, probier mal verschiedene Einstellungen aus. oder versuche ein anderes modem skript.

    deine verbindung kannnst du testen unter http://www.verivox.de

    rene
     
  6. MACrama

    MACrama New Member

    hallo

    1. am RA liegts nicht sonst würdest du gar nicht surfen können...besser gesagt gar keiner...

    2. vermutlich liegt das problem beim provider...oder am modem...

    3. oder an ner überlasteten telfonleitung...

    im apple talk KF kannst du auf nur remote access stellen, das heißt er greift vür alle verbindungen nicht mehr auf die netzwerkkarte zurück sondern auf das modem

    ra.ma.
     
  7. Tom

    Tom New Member

    hi, mein Tip (habe ich hier schon öfter verbreitet). Versuch das Modemscript "nur V34". Das ist zwar nominell langsamer, hat aber sehr viel stabilere Connects. V90 lief bei mir absolut besch... Im Modemkontrollfeld das Script "... internes (nur V34)" auswählen. Ausprobieren tut nicht weh und kost' nix !
    Tom
     
  8. Benedikt

    Benedikt New Member

    Hallo,
    ich habe des öfteren Probleme mit der ISDN-Leitung. Die sind aufgetreten, nachdem ich auf MacOS 9.0.4 upgedatet habe, müssen aber nicht unbedingt damit zusammenhängen.
    Die Symptome sind: Modem nicht erreichbar (obwohl es blinkt), keine Verbindung möglich, Rauswurf aus dem Netz. Sie treten aber nur sporadisch auf.
    Nach einigem Herumprobieren habe ich herausgefunden, dass ein Neustart des ISDN-Kästchens von der Telekom durch Steckerziehen (an der alten Telefonbuchse) hilft. Man muss aber so lange warten, bis die Kontrollleuchte aus geht. Das dauert 2-3 sec.

    Ein guter Tip, wie man das vermeiden kann wäre mir lieb, dann müsste ich nicht immer unter den Schreibtisch kriechen...
     
  9. macsinchen

    macsinchen New Member

    Das ist mir gestern auch aufgefallen.
    Ich dachte mein Kabel ist kaputto oder locker und habe ich rausgezogen und ein anderes versucht und dann doch wieder das alte Kabel benutzt.
    Danach hatte ich das Problem nicht mehr.
    Dafür aber heute morgen.
     

Diese Seite empfehlen