Reparaturanleitung HP PSC 2175 All-in-One Drucker

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sgruber, 19. Februar 2008.

  1. sgruber

    sgruber New Member

    Aufgrund eigener Erfahrung kann ich eine Anleitung zur Behebung eines einfachen Defekts mit gravierenden Folgen liefern:

    Steuerband / Encoderband nicht gespannt, bzw. ausgehängt:
    *Gerät vom Netz nehmen
    *hintere Gehäuseplatte abschrauben (2 kleine Torxschrauben)
    *dadurch läßt sich die Klappe komplett abheben: ACHTUNG an der rechten Seite sind 2 Kabel, lassen sich leicht wieder einstecken, falls sie dabei herausgehen sollten!
    *linke Gehäuseplatte abschrauben (Torx oben)
    *obere Gehäuseplatte abschrauben (wieder 2 Torx, li und re)
    *Metallfeder abschrauben oder lockern
    *Encoderband in Patronenwagen einführen: von links seitlich sieht man eine kleine rote Lampe und dahinter einen Stift; unmittelbar vor die Lampe muß das Band geführt werden; am besten von rechts einzuführen.
    *Band in Feder einhängen
    *Feder spannen und festschrauben
    *ev. TEST: Klappe aufsetzen und Gerät einschalten
    *Gerät in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen.

    Hoffe, ich konnte jemandem dadurch vielleicht helfen, ein ähnliches Problem kostengünstig zu beheben.
    Bei näheren Fragen, bitte um mail.
    Viel Erfolg wünscht: Susanne G.

    Wie kam es dazu?:

    Problem:
    Meine 3jährige Tochter fand das Steuerband sehr interessant und zog es aus dem Drucker. Mit der Folge, daß Druck nicht mehr möglich war (Fehlermeldung: "Blockierung des Druckkopfes beseitigen". Es bestand absolut kein anderer Schaden als der, daß das Steuerband an der linken Seite aus seiner Feder ausgehängt war.

    Was ist das Steuerband: Das Steuerband ist hinter dem Druckkopf quer im Drucker gespannt. Es ist der Encoderstreifen, an dem sich der Druckerwagen ausrichtet. Es ist nicht einfach nur ein hellgraues Kunststoffband, sondern es sind darauf ganz feine senkrechte Linien.

    Antwort von HP: Bei solchen Schäden bietet HP den "kostengünstigen" Tausch des Gerätes an. Man schickt sein Gerät an HP, dort wird es repariert, man selbst erhält ein anderes gebrauchtes und überholtes Gerät. Kostenpunkt: etwa € 167,-- ohne Steuer http://www.macwelt.de/forum/newthread.php?do=newthread&f=13689#
    Confused
    Das bedeutete für mich "wirtschaftlichen Totalschaden". Somit machte ich mich daran, selbst Hand anzulegen.
     
  2. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Als beherzter Bastler ist man finanziell oft im Vorteil. :)

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen