Retrospect-Backup auf DVD

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von macsimus, 23. April 2003.

  1. macsimus

    macsimus New Member

    Hallo zusammen,

    hat schon mal jemand versucht mit Retrospect 4.x unter MacOS 9.x ein Backup auf DVD zu bannen. Soll auf einem IMac mit internem Brenner laufen. Wie stelle ich das Volume unter OS 9 auf dem Schreibtisch bereit, daß es von Retrospect erkannt wird? Wer oder was brennt die DVD dann? Die Herstellerangeben sind diesbezüglich sehr dürftig.

    Hilfe!?!
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mit Retrospect 5 unter OSX habe ich das schon gemacht, allerdings mit einer CD-R. Sinngemäss funktioniert das auch mit einer DVD-R. Ob allerdings unter OS9 und mit Retrospect 4, weiss ich nicht.

    Retrospect hat ein eigenes Brenn-Modul. Was allerdings auf die CD (und vermutlich auch auf DVD) gebrannt wird, entzieht sich dem Finder bzw. OS9/OSX: Eine solches Medium kann nur Retrospect selber lesen.

    Gruss
    Andreas
     
  3. macsimus

    macsimus New Member

    Ach so ist das! Wie und vor allem wo bereite ich aber dann das Medium vor? Ich muss die CD/DVD ja erst mal bennen/formatiren, damit sie von Retrospect erkannt wird.
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das Medium darf auf keinen Fall vorbereitet werden. Auf "Ignorieren" klicken, wenn der Finder den entsprechenden Dialog zeigt.

    Retrospect braucht die Kontrolle über das Medium und nicht der Finder bzw. DiskBurner.

    Retrospect formatiert selber bzw. erzeugt ein eigenes Format auf dem Medium, deshalb kann der Finder es anschliessend auch nicht darstellen.

    Gruss
    Andreas
     
  5. macsimus

    macsimus New Member

    Hallo Andreas,

    vielen Dank! Hast mir sehr weitergeholfen!!!
    Das war so aus der Bastelanleitung von Dantz nicht herauszulesen! Ganz im Gegenteil!

    Gruß
    Oli
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das ist wahr, die Doku von Retrospect ist nicht gerade vorbildlich. Ich habe das auch mit ausprobieren rausgefunden. Retrospect 5 gibt manchmal auch noch Hinweise in Dialogen, z.B. dass man das Medium nicht vorbereiten soll etc.

    Aber Retrospect ist eh eine Software für sich. Irgendwie völlig am Mac Look-And-Feel vorbei, aber wenn man es mal kapiert hat, ist das Ding wirklich brauchbar und vor allem stabil - und zudem gibt es eh keine vernünftige Alternative auf dem Mac.

    Gruss
    Andreas
     
  7. macsimus

    macsimus New Member

    Hallo Andreas,

    da gebe ich Dir völlig recht! Aber da gibt es auf Dosenrechnern noch viel schlimmere Backup-Software.

    Ich denke, ich muss so langsam auch mal upgraden, damit das auch unter OSX läuft.

    Gruß
    Oli
     
  8. bplan

    bplan New Member

    kennt ihr tri-backup? wäre vielleicht eine alternative - läuft unter X. schaut in der demoversion ganz gut aus.
     
  9. macsimus

    macsimus New Member

    Hallo,

    kenn' ich nicht - schau ich mir aber mal an! Danke!
     
  10. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Ich mach das so, dass ich meinen externen CD-Brenner einschalte (damit Retrospect Express den erkennt), RE starte, RE sage, was er brennen soll und starte. RE fragt dann nach einem Medium, das ich erst dann einlege. RE macht dann den Rest.

    Blaubeere
     

Diese Seite empfehlen